Wir vergleichen nicht nur diverse Balkon-Grills, sondern zeigen auch, ob es einen professionellen Balkon-Grill Test von einer Verbraucher-Zeitschrift wie z.B. der Stiftung Warentest gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie dann noch einen Ratgeber mit wichtigen Tipps.

Balkon-Grill kaufen: Hierauf gilt es zu achten
  • Achten Sie darauf, dass der Balkon-Grill auch wirklich für einen Balkon geeignet ist
  • Das heißt: Am besten ein Elektrogrill oder einen raucharmen Grill mit Gas oder Kohle kaufen
  • Auch die Größe ist wichtig: Ein zu großer Grill nimmt nicht nur viel Platz weg, sondern ist teuer im Betrieb, strahlt viel Wärme ab und ist schwer zu lagern
  • Balkongrills sind in der Regel gleichzeitig Tischgrills. Sie sollten einen entsprechend wärmefesten Tisch haben (Holz, Edelstahl) oder eine entsprechende Unterlage nutzen. Alternativ gibt es auch Balkongrills mit eigenem Tisch
  • Bereits kleine Grills reichen für 2 Personen in der Regel völlig aus
Produkt-Tipp: Aktuell besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben, den ganzen Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt diese/s/n beliebte/s/n Balkon-Grill auf Amazon ansehen: 


Balkon-Grill Vergleich: Unsere Empfehlungen

Los geht es mit unserem Vergleich. Die Empfehlungen der besten Balkon-Grill basieren auf einem Vergleich der wichtigsten Kriterien. Dazu gehören Maße und Gewicht, Energie, Regelung, Grillfläche, Material & vieles mehr. Die Grundlage des Balkon-Grill Vergleich bilden die von den Herstellern bereitgestellten Daten. Die Geräte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Kauftipp: Campingaz – Attitude2go CV

Campingaz Gasgrill Attitude2go CV, raucharmer Tischgrill, tragbarer Balkon-Grill, Camping-Grill, mit Deckel, Thermometer und Gusseisen-Grillrost, Betrieb mit CV Gaskartuschen, Grau
Marke: CampingazKaufempfehlung
Farbe: Grau
Maße und Gewicht: 23,2 x 20,5 x 14,2 cm
Energie: Gas
Regelung: Ja
Grillfläche: 48 x 26 cm
Material: Edelstahl (Brenner), Gusseisen (Rost)
Sonstige Eigenschaften: Mit Deckel, Temperaturanzeige, Betrieb auch mit Kartuschen möglich

Unser Kauftipp ist der Campingaz Attitude2go CV. Der Balkongrill ist ein kompakter und leistungsstarker Tischgrill, der sich perfekt für Balkone, Picknicks und Camping eignet. Der Grill verfügt über eine 48 x 26 cm große Grillfläche aus emailliertem Gusseisen, eine integrierte Flammenabdeckung und ein Piezo-Zündsystem. Zum Grill gehört auch ein Deckel mit Thermometer. Unsere Meinung: Der Kleine kann sich hinsichtlich Material und Wertigkeit mit den Großen messen!


Preistipp: ACTIVA – AIRBROIL JUNIOR

ACTIVA Grill Tischgrill AIRBROIL JUNIOR Rot, Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung
Marke: ACTIVAempfehlung bestenliste
Farbe: Grau (viele weitere verfügbar)
Maße und Gewicht: 13,78 x 32 x 24 cm; 4,66 kg
Energie: Holzkohle
Regelung: Ja (über Belüftung)
Grillfläche: Kreis mit ca. 30 cm Durchmesser
Material: Edelstahl (Rost)
Sonstige Eigenschaften: Aktive Belüftung, mit Tasche

Der AIRBROIL-Tischgrill ist unser Preistipp im Vergleich. Er eignet sich für Terrasse oder Balkon und ist im Grunde eine schnelle und bequeme Art, das Grillen mit Holzkohle zu Hause zu genießen: Das einzigartige aktive Belüftungssystem verteilt die Hitze gleichmäßig, während die Fettauffangschale das Grillgut sauber und raucharm hält. Und mit dem stufenlosen Regler können Sie die Temperatur ganz einfach regulieren. Unsere Meinung: Ein sehr preisgünstiger Tischgrill, der mit Holzkohle funktioniert – das alleine ist für viele schon ein Kaufgrund!


George Foreman – 2in1 Elektrogrill

George Foreman Grill 2in1 Elektrogrill [Testsieger]: Standgrill & Tischgrill (Innen- & Außennutzung, Balkon & Küche, Ø44,5cm, Temperaturanzeige, Fettauffangschale, 2400W), Schwarz, 22460-56
Marke: George Foreman
Farbe: Schwarz
Maße und Gewicht: 48 x 56 x 97,5 cm; 6,5 kg
Energie: Elektro, 2400 Watt
Regelung: Ja
Grillfläche: Kreis mit Durchmesser 44,5 cm
Material: Metall
Sonstige Eigenschaften: Mit Tisch bzw. Säule, mit Deckel

Mit dem George Foreman 2in1 Elektrogrill zeigen wir Ihnen einen Elektrogrill, der daher sowohl drinnen als auch draußen verwendet werden kann. Er verfügt über ein externes Thermometer zur Überwachung der Gartemperatur, fünf Temperaturstufen und eine große Grillfläche, auf der bis zu 15 Portionen Platz finden. Die angewinkelte, abnehmbare Grillplatte sorgt für ein besseres Ablaufen von Fett und Öl. Unsere Meinung: Ideal für alle, die einen Elektro-Standgrill suchen!


SEVERIN – SENOA DigitalBOOST

SEVERIN SENOA DigitalBOOST Elektrogrill für drinnen und draußen, Tischgrill mit schnellem Grillstart bis 500 °C, Balkon Grill mit SafeTouch-Oberfläche, Edelstahl/Schwarz, PG 8114
Marke: SEVERIN
Farbe: Silber, Grau
Maße und Gewicht: 62 x 41 x 17 cm
Energie: Strom
Regelung: Ja
Grillfläche: Ca. 30 x 40 cm
Material: Metall, Kunststoff
Sonstige Eigenschaften: SafeTouch Oberfläche, bis zu 500 °C

Der SEVERIN SENOA DigitalBOOST Balkongrill ist ein großartiger Elektrogrill, der über eine 500 °C Boost Zone für perfekte Brandings verfügt. Außerdem verfügt er über eine speziell entwickelte duale Heiztechnologie und einen extra schnellen Grillstart. Darüber hinaus werden die berührbaren Oberflächen auch während des Betriebs nicht zu heiß, so dass der Balkongrill beispielsweise während des Betriebs getragen werden kann. Unsere Meinung: Ein sehr hochwertiger Balkongrill mit starkem Fokus auf ein gutes Temperaturmanagement.


Enders – 1364 Aurora

Enders® 1364 Aurora raucharmer Tischgrill, mobiler Holzkohle-Grill, kleiner Grill, rauchfreier Tischgrill, Balkon-Grill, Picknick-Grill, Camping-Grill, Grill mit Belüftung, grey
Marke: Enders
Farbe: Schwarz (auch in anderen Farben verfügbar)
Maße und Gewicht: 26 x 47 x 13,5 cm
Energie: Holzkohle
Regelung: Nein
Grillfläche: Ca. 20 x 35 cm
Material: Legierter Stahl
Sonstige Eigenschaften: Mit aktiver Belüftung

Der Enders 1364 Aurora Balkon-Grill ist kleiner Holzkohlegrill mit aktiver Belüftung. Der Grill ist extrem leise, während das flache Design ihn einfach zu lagern und zu transportieren macht. Außerdem sorgt die gleichmäßig verteilte Hitze auf dem Grillrost für gleichmäßige Garergebnisse. Unsere Meinung: Ein toller kleiner Grill für alle, die trotz Balkongrillen nicht auf das Grillen mit Holzkohle verzichten möchten.


Balkon-Grill Test: Die Testsieger von Stiftung Warentest & Co

In der folgenden Tabelle sehen Sie welche der Zeitschriften bzw. Sendungen bereits einen Balkon-Grill Test veröffentlicht hat. Desweiteren informieren wir über das Jahr der Veröffentlichung und schreiben ob Testsieger und Testergebnisse kostenlos einsehbar sind.

Zeitschrift Testbericht erschienen? Jahr Link Testergebnisse kostenlos
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Nein

Wir konnten leider keinen Balkon Grill Test der Stiftung Warentest oder von anderen Testportalen finden. Wenn sich das ändert, werden wir Sie das über die Tabelle oben wissen lassen.

Wie bestimmt Stiftung Warentest, Ökotest, usw. die Balkon-Grill Testsieger

Das wichtigste Kriterium beim Balkongrill-Test ist die Sicherheit. Die Geräte werden auf Herz und Nieren geprüft, um zu sehen, wie gut sie den Einsatz auf dem Balkon verkraften. Dabei wird unter anderem geprüft, ob die Gefahr des Umkippens besteht, wie gut sich die Temperatur regeln lässt und wie stabil der Grill ist.

Andere Faktoren wie die Benutzerfreundlichkeit und der Preis werden ebenfalls berücksichtigt. Die aus den gewichteten Einzelnoten der Kriterien errechnete Gesamtnote bestimmt am Ende dann die Platzierung – und damit auch den Balkon-Grill Testsieger.


FAQ zu Balkon-Grill

Nachdem wir im ersten Abschnitt unseren Balkon-Grill Vergleich gezeigt haben, geht es nun um die am häufigsten gestellten Fragen. Wir erklären auch Fachbegriffe und technische Details.

Balkon-Grill Testsieger

Welcher Grill eignet sich für den Balkon?

Ein Balkongrill ist eine großartige Möglichkeit, die Natur zu genießen und gleichzeitig eine köstliche Mahlzeit zuzubereiten. Bei der Auswahl eines Balkongrills sind einige Dinge zu beachten, z. B. die Größe und die Art des Brennstoffs.

Die Größe ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines Balkongrills. Wenn Sie einen kleinen Balkon haben, sollten Sie sich für einen kleineren Grill entscheiden. Wenn Sie dagegen einen großen Balkon haben, können Sie sich für einen größeren Grill entscheiden – müssen das aber nicht.

Die Art des Brennstoffs ist eine weitere wichtige Überlegung. Einige Grills werden mit Holzkohle betrieben, andere mit Gas. Keiner von beiden ist notwendigerweise besser als der andere, aber das sollte man im Hinterkopf behalten wenn man sich für das Balkongrillen entscheidet: Die meisten wählen, schlicht weil es Nutzerfreundlicher ist, den Elektrogrill.

Es gibt aber auch tolle Balkongrills, die mit Gas oder sogar mit Holzkohle betrieben werden. Letztlich ist das auch eine Frage des persönlichen Geschmacks – im wahrsten Sinne des Wortes.

Welcher Balkongrill ist der beste?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, denn welcher Balkongrill für Sie der beste ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Zu den Faktoren, die Sie bei der Wahl eines Balkongrills berücksichtigen sollten, gehören die Größe des Geräts, die Art des verwendeten Brennstoffs und seine Mobilität bzw. wie einfach er zu lagern, zu verwenden und zu tragen ist.

Arten: Balkon-Grill für’s Geländer, als Grilltisch & Balkon Ofen mit Grill

Hier zeigen wir Ihnen drei verschiedene sehr häufig gewählte aber spezielle Bauarten von Balkon-Grills:

Geländer: Es gibt Balkongrills, die an dem Balkongeländer befestigt werden können. Diese nehmen weniger Platz weg und sind besonders kompakt – auch stehen sie nicht auf dem eventuell ohnehin recht kleinen Tisch.

Grilltisch: Wer einen größeren Balkon hat, kann auch einen Grilltisch nutzen – hier ist der Balkongrill mit einer Säule oder einem eigenen Tisch ausgestattet, der ihn auf eine angenehme Höhe bringt.

Balkon Ofen mit Grill: Sie grillen nur selten, sondern backen zum Beispiel eher? Dann ist ein Balkon Ofen mit Grillfunktion vielleicht der bessere Balkon-Grill für Sie!

Rauchfreier Balkon-Grill: Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • Ohne Rauchentwicklung können Sie die Nachbarn nicht (oder zumindest weniger) belästigen
  • Rauchfreie Grills hinterlassen keine unschönen Verfärbungen auf den Wänden
  • Meist sind rauchfreie Grills sehr kompakt
  • Es gibt rauchfreie Grills sogar auch als Holzkohleversion (bzw. dann raucharm)

Nachteile:

  • Ganz rauchfrei ist das Grillen eigentlich nie – auch bei “rauchfreien” Grills entsteht Rauch, nur eben primär durch das Grillgut selbst
  • Rauchfreie Grills erzeugen nicht das typische Raucharoma
  • Meistens sind rauchfreie Grills kleiner, kompakter und auch nicht so heiß

Balkon-Grill mit Strom (Elektro), Gas oder Holzkohle besser?

Strom (Elektro): Balkon-Grills in Elektroversion sind besonders gut geeignet. Der Hauptvorteil liegt in der einfachen Inbetriebnahme, Reinigung und Handhabung. Allerdings werden Elektrogrills in der Regel nicht so heiß – viele stört das aus geschmacklichen Gründen.

Gas: Kleine Gasgrills eignen sich auch als Balkon-Grill oder werden extra als Balkon-Grill verkauft – vor allem die Kartuschen-Versionen. Sie sind besonders dann sinnvoll, wenn kein Stromanschluss vorhanden ist.

Holzkohle: Wer trotz Balkongrillen auf das Holzraucharoma nicht verzichten möchte, kann einen Balkon-Grill mit Holzkohle kaufen. Durch die aktive Belüftung sind die kleinen Grills recht raucharm.

Die beliebtesten Marken: Weber, Bruce, Landmann & Philips

WeberBruceLandmannPhilips

Weber ist eine der bekanntesten und angesehensten Grillmarken auf dem Markt. Das Unternehmen ist seit Jahrzehnten im Geschäft, und seine Grills sind für ihre Langlebigkeit, Leistung und ihren Stil bekannt.

Bruce stellt eine Vielzahl von Grills her, darunter Gas-, Holzkohle- und Elektromodelle. Das Unternehmen stellt auch eine Reihe von Produkten für die Außenküche her, wie etwa Schränke und Arbeitsplatten.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Qualitätsgrill sind, dann können Sie mit Landmann nichts falsch machen. Das deutsche Unternehmen stellt seit mehreren Dekaden Grills her und ist für sein innovatives Design sowie das gute Preis-Leistungsverhältnis bekannt.

Philips ist ein Unternehmen, das eine breite Palette von elektronischen und elektrischen Produkten herstellt – dazu zählen auch Küchengeräte und Elektrogrills.

Balkon-Grill von Lidl und Aldi zu empfehlen?

Aldi: Von Aldi bekommt man sowohl Gas- als auch Elektrogrills, die auf dem Balkon verwendetw erden können. Meist sind diese im Frühling im Angebot.

Lidl: Bei Lidl konnten wir konkrete Produkte für Balkon-Grills finden, wie z. B. den Silvercrest Kitchen tools Kontaktgrill SKG 1000 B2. Es gibt von Lidl aber auch viele andere Balkon-Grills bzw. Elektrogrills. Sie sind online oder in den Filialen dann im Frühling erhältlich.

Ist auf dem Balkon grillen erlaubt?

Das Grillen auf dem Balkon ist erlaubt, solange der Rauch des Grills andere Bewohner nicht belästigt. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Grill sauber und frei von Kohlen und Asche ist, bevor Sie mit dem Grillen fertig sind, damit keine Brandgefahr besteht.

Seien Sie außerdem vorsichtig, wenn Sie auf dem Balkon grillen – lassen Sie den Grill nie unbeaufsichtigt und halten Sie brennbare Gegenstände (wie Propangasflaschen) von der Wärmequelle fern. Viel Spaß beim Grillen auf dem Balkon!

Gibt es komplett rauchfreie Grills?

Es gibt rauchfreie Balkongrills zu kaufen: Eine Möglichkeit ist der Kauf eines rauchfreien Balkongrills mit gas oder Holzkohle. Diese Grills haben eine kleine Kochfläche und erzeugen nur sehr wenig Rauch und keine Flammen.

Sie sind also eine gute Option, wenn Sie mit Rauchgeruch oder -geschmack grillen möchten. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung eines Elektrogrills. Diese Grills verbrauchen weder Holzkohle noch Propan und erzeugen daher auch keinen Rauch.

Welcher Balkongrill für einen kleinen Balkon?

Es gibt viele verschiedene Arten von Balkongrills auf dem Markt, und welcher für Sie der beste ist, hängt von Ihren speziellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Wenn Sie einen kleinen Balkon haben, sollten Sie sich für einen Grill entscheiden, der kompakt ist und sich leicht verstauen lässt, wenn er nicht benutzt wird.

Tragbare Grills sind eine gute Wahl für kleine Balkone, da sie leicht transportiert werden können und nicht viel Platz benötigen.

Für diejenigen, die gerne Gäste bewirten, gibt es auch viele Grills, die mit zusätzlichen Funktionen wie Seitenablagen und Ablageflächen ausgestattet sind. Für welchen Grill Sie sich auch immer entscheiden, messen Sie vor dem Kauf Ihren Balkon aus, um sicherzustellen, dass er bequem hineinpasst.

Balkon-Grill Vergleich

Ist Grillen im Mehrfamilienhaus erlaubt?

Mehrfamilienhäuser verfügen in der Regel über einen gemeinsamen oder viele nahe beieinander liegende Balkone, auf dem die Bewohner grillen können. Möglicherweise gibt es Vorschriften für die Nutzung des Grills, z. B. dass er nur zu bestimmten Zeiten benutzt werden darf oder dass nur Holzkohle verwendet werden darf, daher ist es wichtig, dass Sie sich vor der Nutzung des Grills bei Ihrer Hausverwaltung informieren. Auch wenn es keine Vorschriften gibt, sollten Sie auf Ihre Nachbarn Rücksicht nehmen, besonders, wenn Sie eine Gemeinschaftsfläche nutzen.

Wie oft darf man in einem Miethaus auf dem Balkon grillen?

Je nach Hausordnung ist das unterschiedlich. Im Regelfall ist es erlaubt, einmal pro Woche auf dem Balkon zu grillen. Achten Sie darauf, den Grill nach jedem Gebrauch ordnungsgemäß zu reinigen und die Asche in einem Mülleimer im Freien zu entsorgen.

Nehmen Sie beim Grillen auch Rücksicht auf die Nachbarbalkone und vermeiden Sie es, besonders übel riechende Speisen zu grillen und besonders viel Rauch zu entwickeln.

Ist Weber wirklich so gut?

Weber Grills sind tatsächlich ziemlich “gut”, im Sinne der Qualität und noch viel eher im Sinne der Nutzerfreundlichkeit: Denn von Weber gibt es nicht nur Grills, sondern im Grunde eine komplette “Grill Experience”, mit Zubehör, Kochbüchern, Community und allem Drum und Dran.


Relevante Beiträge:

Alexander Wittmann