Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Frikadellen im Backofen, Umluft oder Ober-/Unterhitze wählen?

Ob Frikadellen im Backofen oder der Pfanne zubereitet werden, Ziel ist es, dass sie knusprig und dennoch saftig werden. Wie das am besten gelingt und worauf außerdem zu achten ist, erfahren wir im Folgenden.

Frikadellen im Backofen

Umluft oder Ober-/Unterhitze – so gehen leckere Frikadellen im Backofen

Solange man sich an den Zeitunterschied der jeweiligen Luftzufuhr hält, spielt es keine Rolle, ob man Frikadellen im Backofen bei Umluft oder Ober-/Unterhitze zubereitet. Wichtig ist, dass man auch bei der Zubereitung im Ofen daran denkt, die Frikadellen zu wenden (ungefähr nach der Hälfte der Zeit).

Wir empfehlen Ober-/Unterhitze, weil die Frikadellen so meist etwas saftiger bleiben.

Wie lange dauern Frikadellen im Backofen?

Ob Umluft oder Ober-/Unterhitze, nach 20 bis 30 Minuten sind die Frikadellen in der Regel fertig, wobei die Ober- und Unterhitze meist die zügigere Variante ist.

Frikadellen besser in der Pfanne oder im Backofen?

Gar und saftig werden die Frikadellen sowohl im Backofen als auch in der Pfanne. Allerdings werden sie in der Pfanne weitaus knuspriger, zudem können sie dort schneller zubereitet werden, vor allem, weil der Backofen zusätzliche Zeit benötigt, um vorzuheizen.

  Backofen        Pfanne                    
Temperatur bzw. Garstufe 
  • Saftig: circa 30 Minuten bei 180 Grad
  • Circa 20 Minuten bei 220 Grad (ebenfalls saftig)
  • Sehr knusprig: 25-30 Minuten bei 200-220 Grad
  • Anbraten: 2-3 Minuten bei hoher Temperatur
  • Saftig: circa 12 Minuten auf mittlerer Stufe (nachdem sie 2-3 Minuten auf höherer Stufe angebraten wurden)
  • Sehr knusprig: 20 Minuten auf mindestens mittlerer Stufe
Vorteile
  • Größere Mengen können auf einmal zubereitet werden
  • Weniger Öl-Verbrauch
  • Man kann währenddessen andere Dinge zubereiten, da der Backofen weitaus weniger Aufmerksamkeit benötigt als die Pfanne
  • Schnellere Zubereitung
  • Besserer Überblick
  • Scharfes Anbraten möglich
Nachteile
  • Scharfes Anbraten nicht möglich
  • Längere Zubereitungsdauer
  • Keinen so guten Überblick, da man den Ofen nicht ständig öffnen sollte
  • Weniger Platz
  • Mehr Öl-Verbrauch
  • Kräftigerer Geruch in der Küche

Kann man Frikadellen nachgaren?

Frikadellen können problemlos im Backofen nachgegart werden. Es empfiehlt sich sogar, da man so auf den triefenden Fettgeruch in der Küche verzichten kann.

Frikadellen im Backofen nachgaren

Werden Frikadellen im Backofen braun?

Ob Umluft oder Ober-/Unterhitze, Frikadellen werden im Backofen zwar braun, allerdings nicht ganz so knusprig wie in der Pfanne.

Warum sind meine Frikadellen trocken?

Bei zu trockenen Frikadellen wurde die Temperatur entweder zu niedrig oder zu hoch eingestellt. Bei zu hoher Temperatur wird der Frikadelle zu viel Flüssigkeit entzogen. Dasselbe passiert, wenn Frikadellen bei Umluft oder Ober-/Unterhitze zu lange gegart werden.

Wann sind Fleischküchle durch?

Um sicherzugehen, kann man mit einem Holzstäbchen oder einer Gabel bis in die Mitte der Frikadelle stechen, anschließend mit der Gabel auf die Oberseite der Frikadelle drücken. Sollte dabei noch rötlich gefärbter Saft aus den Löchern der Frikadelle fließen, ist diese noch nicht gar.

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
Wirsing roh essen
Kann man Wirsing roh essen?
Chinakohl roh essen
Kann man Chinakohl roh essen?
Wie schmeckt roher Hokkaido
Kann man Hokkaido roh essen?
Unterschied Honig Agavendicksaft
Die besten Honig Geschenke & Geschenksets 2022
Gewuerz mit K am Anfang
Gewürz mit K
Gewuerz mit M am Anfang
Gewürz mit M
Gewuerz mit I am Anfang
Gewürz mit I
Gewuerz mit F am Anfang
Gewürz mit F
Gemuese mit Y am Anfang
Gemüse mit Y
Gemuese mit W am Anfang
Gemüse mit W
Gemuese mit J am Anfang
Gemüse mit J
Gemuese mit Z am Anfang
Gemüse mit Z