Leber einfrieren: So geht’s richtig

In diesem Beitrag geht es darum, ob man Leber einfrieren kann und was es zu beachten gilt. Ob von Schwein, Kalb, Geflügel oder Rind: Grundsätzlich können Sie jede Leber einfrieren. Sowohl im rohen als auch im bereits gegarten Zustand. Empfehlenswert ist jedoch das Frosten auf die rohe Innerei zu beschränken. Die Ergebnisse beim Auftauen gebratener Leber sind nicht immer optimal aber das sollten Sie selbst testen. Nachfolgende Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei, nach dem Auftauen die Leber entweder aufgewärmt oder auf Ihre bevorzugte Art zubereitet, genießen zu können.

<strong>Die wichtigsten Tipps auf einen Blick</strong>
  • Bevorzugt rohe, frische Leber einfrieren.
  • Leber vor dem Frosten mit einem scharfen Küchenmesser von Haut und Sehnen befreien.
  • Auf neue, saubere Gefrierbeutel achten und diese mit Datum sowie Inhalt beschriften.
  • Langsam und schonend im Kühlschrank oder im kalten Wasserbad auftauen.

Unsere Anleitung als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wie Leber einfrieren und auftauen?

Abhängig davon, ob Sie einen Rest vom Mittagstisch oder frische Leber einfrieren möchten, bedarf es unterschiedlicher Vorbereitungen. Beachten Sie nachfolgende Hinweise, wird Ihnen sowohl das eine als auch das andere gelingen.

  1.  Frische Leber wird vor dem Einfrieren gehäutet und von Sehnen befreit.
  2. Handelt es sich bei der Innerei um Rinderleber, sollte diese zunächst für etwa eine Stunde in Milch eingelegt werden. Das macht sie schmackhafter.
  3. Sämtliche Lebersorten für kurze Zeit auf Papiertücher legen, damit durch das Aufsaugen überschüssige Flüssigkeit entfernt wird.
  4. Portionieren Sie die Leber – sowohl gegarte als auch rohe – so, dass Sie immer nur die gewünschte Menge aus dem Gefrierschrank nehmen können.
  5. Platzsparende Gefrierbeutel eignen sich für das Einfrieren der Leber am ehesten. Streichen Sie vor dem Verschließen mit den Händen die Luft aus den Beuteln. Alternativ eignen sich auch luftdichte Behälter aus Kunststoff für diesen Zweck. Letztere vor allem für bereits zubereitete Lebergerichte.
  6. Beschriften der Dosen oder Gefrierbeutel nicht vergessen! Datum und Inhalt gehören auf jedes Gefriergut.
  7. Das Auftauen von Leber sollte immer langsam und schonend ablaufen. Idealerweise im Kühlschrank. Sie können auch den Gefrierbeutel in kaltes Wasser legen. Auf diesem Weg erreichen Sie eine kleine Zeitersparnis.

Leber einfrieren

Worin die Leber einfrieren?

Manche Menschen schwören auf das Einfrieren in Kunststoffdosen mit Deckel. Andere bevorzugen den Einsatz von Gefrierbeuteln. Letztlich kommt es nur darauf an, dass Beutel und Behältnisse luftdicht verschlossen werden können.

Wie lange ist Leber tiefgekühlt haltbar?

Sie sollten die tiefgekühlte Leber innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten verbrauchen. Je länger sie allerdings im Gefrierschrank liegt, umso eher kann mit geschmacklichen und qualitativen Einbußen gerechnet werden.

Haltbarkeit von frischer Leber im Kühlschrank?

Als schnell verderbliche Innerei sollten Sie frische Leber nicht länger als drei Tage im Kühlschrank lagern. Achten Sie darauf, dass die durchgehende Temperatur während dieser Zeit bei 4-6°Celsius liegt. Zubereitete Leber hält sich, in Tupperdosen aufbewahrt, ebenfalls etwa drei Tage im Kühlschrank.

Zubereitung von Leber nach dem Auftauen

Die aufgetaute Leber lässt sich ebenso verwenden wie frisch gekaufte. Gebraten, mit Zwiebeln und Apfelringen oder als Gulasch zubereitet, einfach lecker! Manche berichten davon, dass die Innerei während des Einfrierens ein wenig härter oder trockener wurde. Dem Geschmack tut das jedoch keinen Abbruch. Bereits gegarte Leber wärmen Sie einfach auf kleiner Hitzestufe auf dem Herd auf.

Zubereitung von Leber nach dem Auftauen (1)

Rehleber einfrieren

Wenn Sie Wild mögen, können Sie durchaus auch eine Rehleber einfrieren. Die Vorgehensweise unterscheidet sich nicht von der anderer Leberarten. Auch hier gilt natürlich: Besser roh als bereits zubereitet einfrieren.

Woran erkennt man verdorbene Leber?

Vor dem Einfrieren der Leber sollte immer ein Riechtest durchgeführt werden. Hat die frische Leber einen anderen als den für sie typischen Geruch, sollten Sie das Fleisch entsorgen. Gleiches gilt, wenn eine schmierige Oberfläche zu erkennen ist, da frische Leber eher glänzt.

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick