Möhren richtig lagern: 10 Tipps für lange Haltbarkeit

Möhren richtig lagern ist nicht besonders schwer. Aber man kann schon beim Kauf ein paar Dinge beachten, um die Haltbarkeit von Karotten deutlich zu verbessern. Zwar legen die meisten Menschen Wert auf Makellosigkeit – aber auch bei den schönsten Karotten weiß man nie, welchen Transportweg diese bereits hinter sich haben. Daher gilt:

<strong>Die wichtigsten Tipps auf einen Blick</strong>
  • Möhren am allerbesten vom Biobauern um die Ecke kaufen
  • Bundmöhren sind frisch, wenn sie ein saftiges Grün besitzen
  • 5 bis 12 Grad Celsius sind als Temperatur optimal
  • 85 bis 95 % Luftfeuchtigkeit ist optimal
  • Entfernen der Plastikverpackung kann Schimmel und Fäulnis verhindern
  • Möhren in ein feuchtes Tuch wickeln

Moehren richtig lagern (1)


Wie Möhren richtig lagern?

Egal ob man die Möhren vom Biobauern oder im Supermarkt kauft bzw. welche Lagermöglichkeiten man zu Hause hat, diese Tipps sollten Sie beachten:

  1. Keller – in Kisten – schichtweiße mit Sand bedeckt
  2. Kühlschrank – im Gemüsefach
  3. Biofresh-Kühlschrank – in der 0-Grad-Zone
  4. Kühlschrank – in ein feuchtes Tuch gewickelt
  5. Kühlschrank – in separaten Behältern
  6. Bei Bundmöhren das Grün entfernen, dieses entzieht den Möhren Feuchtigkeit. Den Strunk jedoch stehen lassen
  7. Umverpackung/Folie entfernen
  8. Möhren vor der Lagerung nicht waschen
  9. Möhren aus dem eigenen Garten trocknen lassen bis die Erde sich wie Sand leicht ablöst
  10. Niemals Karotten bzw. jegliches Wurzelgemüse mit Obst lagern, wie Birnen oder Äpfeln

Die besten Behälter zum Lagern von Karotten

Die geeignetsten Behälter sind die Null-Grad-Zone bzw. das Gemüsefach eines Kühlschranks -in separaten Plastikbehältern aufbewahrt- oder aber die Sandkiste im Keller.


Richtige Aufbewahrung von Karotten: FAQ

Wir gehen nun auf wichtige Fragen zur Lagerung von Möhren ein.

Wie lange sind Möhren haltbar?

Mit optimaler Lagerung sind Möhren ca. 10 – 14 Tage haltbar. In der Null-Grad-Zone eines Biofreshfachs sind es bis zu einem Monat und im Keller sogar bis zu 4 Monate.

Möhren einfrieren erlaubt?

Erlaubt ist was gefällt und funktioniert, daher gilt: Ausprobieren. Bevor man die Möhren einfriert, blanchiert man sie, denn hierbei werden pflanzeneigene Enzyme zerstört, was die Haltbarkeit steigen lässt. Rohe oder gekochte Möhren kann man ebenfalls einfrieren, diese sind jedoch dann nicht so lange haltbar.

Moehren einfrieren erlaubt (1)

Wo bewahrt man Möhren am besten auf?

Am besten bewahrt man Möhren im Biofreshfach eines Kühlschranks auf. Hier herrscht eine gleichmäßige Temperatur, welche Schimmelbildung verhindert, die Karotten bleiben aufgrund höherer Luftfeuchtigkeit länger frisch und damit bleiben auch die Vitamine erhalten. Dies erreicht man auch mit der Lagerung in einem feuchten Tuch. Die meisten werden diese Methode vom Spargel her kennen.

Warum schimmeln Möhren?

Durch zu hohe Feuchtigkeit schimmeln Möhren. Daher gilt: Möhren nach dem Kauf aus dem Beutel auspacken, Papiertücher zwischenlegen und getrennt von anderen Gemüsearten sowie nie neben Obst lagern.

Wie lagert man Möhren im Keller?

Im Keller herrscht eine gleichbleibende Temperatur unter 10 Grad, denn es gibt nichts Schlechteres als Temperaturschwankungen bei der Lagerung von Obst oder Gemüse. In Gemeinschaftskellern von Neubauten ist dies leider oft schwierig umzusetzen und nicht jeder besitzt ein altes Haus, welches im Keller noch mit einem Lehmboden ausgestattet ist. Daher lagert man die Karotten in Kisten, Schicht für Schicht mit Sand bedeckt. Das sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit im Gemüse bleibt. Hier nochmals der Hinweis: Lagern Sie nie Gemüse und Obst nebeneinander! Denn Äpfel, Birnen oder Tomaten lassen im Gemüse einen bitteren Geschmack entstehen, was dieses ungenießbar macht.

Wie lagert man Moehren im Keller (1)

Warum werden Karotten im Kühlschrank Schwarz?

Sobald eine zu hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, bilden die Karotten schwarze Flecken und es besteht akute Schimmelgefahr für den ganzen Vorrat! Daher stets das Plastik der Umverpackung entfernen und Papiertücher oder Geschirrtücher zwischenlegen!

Wie lange kann man Möhren lagern?

  • Kühlschrank 7 – 10 Tage
  • Biofreshfach 14 – 30 Tage
  • Keller ca. 2 – 4 Monate
  • Gefrierschrank ca. 6 – 9 Monate
Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick