Wir vergleichen nicht nur diverse Pestos, sondern zeigen auch, ob es einen professionellen Pesto Test von einer Verbraucher-Zeitschrift gibt. Die Stiftung Warentest, Ökotest und andere Magazine veröffentlichen häufig Testberichte zu Lebensmitteln. Manche der Marken gibt es nur bei Supermärkten wie Aldi, Lidl, Edeka, Rewe usw. Andere sind auch im Internet bestellbar. Am Ende des Beitrags finden Sie dann noch einen Ratgeber der alle Fragen rund um den Kauf von Pesto beantwortet.

Hochwertiges Pesto auswählen: Darauf gilt es zu achten
  • Achten Sie auf möglichst hochwertige Inhaltsstoffe
  • Es sollten keine ungewünschten Zusatzstoffe enthalten sein
  • Nutzen Sie möglichst hochwertig verarbeitete Pestos
  • Berücksichtigen Sie eventuelle Gütesiegel
Derzeit besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben, den ganzen Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt dieses, aktuell sehr beliebte, Produkt auf Amazon ansehen:


Pesto Vergleich: Unsere Empfehlungen

Los geht es mit unserem Vergleich. Die Empfehlungen der besten Pestos basieren auf einem Vergleich der wichtigsten Kriterien. Dazu gehören Art, Lieferumfang, Besonderheiten & vieles mehr. Die Grundlage des Pesto Vergleich bilden die von den Herstellern bereitgestellten Daten. Die Lebensmittel wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Lebensmittel online kaufen

Wie auch im echten Leben, gibt es bei Online Supermärkte immer wieder Angebote und auch unterschiedlich hohe Versandkosten. Vergleichen lohnt sich. Klicken Sie auf das jeweilige Logo und wählen Sie die besten Angebote aus.

Kauftipp: Barilla – Pesto

Barilla Pesto alla Genovese – 12er Pack (12 x 190g)
Marke: BarillaKaufempfehlung
Art: Genovese
Lieferumfang: 12 Gläser
Menge: 190 g pro Glas
Herkunftsland: Italien
Fett: 46 g
Kohlenhydrate: 9,8 g
Besonderheiten: Klassisches Pesto, hochwertige Zutaten, vielseitig anwendbar

Sie können das Pesto als Soße oder Aufstrich verwenden. Es handelt sich um eine besonders klassisches Pesto nach italienischer Art. Laut Produktbeschreibung wurden nur hochwertige Zutaten verwendet. Unsere Meinung: Das Pesto  kann in der Küche sehr vielseitig verwendet werden. Es wurden laut den Angaben des Herstellers nur hochwertige Zutaten verwendet. 


Preistipp: Barilla  – Pesto

Barilla Pesto Rustico Mediterraneo, 200 g
Marke: Barillaempfehlung bestenliste
Art: Rustico, Mediterraneo
Lieferumfang: 1 Glas
Menge: 200 g
Herkunftsland: Italien
Fett: 16 g
Kohlenhydrate: 6,9 g
Besonderheiten: Intensiver Geschmack, vegan

Das Pesto zeichnet sich durch einen intensiven Geschmack aus. Zudem ist es für Veganer und Vegetarier besonders gut geeignet. Es kann zu vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden. Unsere Meinung: Es handelt sich um ein hochwertiges Pesto mit einem intensiven Geschmack. 


Alnatura – Pesto

Alnatura Bio Pesto Verde, 6er Pack (6 x 120 g)
Marke: Alnatura
Art: Verde
Lieferumfang: 6 Gläser
Menge: 120 g
Herkunftsland: Deutschland
Fett: 60 g
Kohlenhydrate: 8,1 g
Besonderheiten: Bioprodukt, Mit Basilikum, Nüssen und Käse

Es handelt sich laut Hersteller um ein Bioprodukt. In dem Pesto sind unter anderem Basilikum, Käse und Nüsse verarbeitet. Unsere Meinung: Sie erhalten ein besonderes Pesto in Bioqualität, welches vielseitig verwendet werden kann. 


Pesto Test: Die Testsieger von Ökotest, Stiftung Warentest & mehr

In der folgenden Tabelle sehen Sie welche der Zeitschriften bzw. Sendungen bereits einen Pesto Test veröffentlicht hat. Des Weiteren informieren wir über das Jahr der Veröffentlichung und schreiben ob Testsieger und Testergebnisse kostenlos einsehbar sind.

Zeitschrift Testbericht erschienen? Jahr Link Testergebnisse kostenlos
Stiftung Warentest Ja 2013 Link Ja
SRF – Schweizer Fernsehen  Ja 2012 Link Ja
Ökotest  Ja 2020 Link Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at  Ja 2021 Link Nein
Ktipp.ch  Ja 2022 Link
SWR Marktcheck  Nein
ETM Testmagazin  Nein

Bei unserer Suche nach passendem Pesto Tests sind wir bei insgesamt 5 Zeitschriften aus der Tabelle fündig geworden. Insbesondere die Tests von Konsument.at und Ktipp.ch sind aus den Jahren 2022 und 2021 und dadurch besonders aktuell. Die Tests von Stiftung Warentest und dem Schweizer Fernsehen hingegen stammen aus den Jahren 2013 bzw. 2012 und sind dadurch veraltet.

Wie werden Pesto Testsieger ermittelt?

Um einen passenden Pesto Testsieger zu ermitteln, muss vorher logischerweise ein entsprechender Pesto Test durchgeführt werden. Dieser sollte von den jeweiligen Experten so aufgestellt sein, dass dieser sinnvoll ist und möglichst viele Informationen bietet. Zudem sollten möglichst viele Pestos aus verschiedenen Preisklassen einem Test unterzogen werden. Wenn all diese Dinge erledigt sind, kann der eigentliche Test durchgeführt werden und der Pesto Testsieger ermittelt werden.


Pesto Ratgeber

Viel Spaß bei unserem Ratgeber zum Thema Pesto. Wir beantworten häufig gestellte Fragen und erklären wichtige Details.

Pesto Testsieger

Infos zu häufigen Inhaltsstoffen: Basilikum, Olivenöl, Parmesan, Pecorino, Pinienkerne, Knoblauch & Salz

Sie können am Markt sehr unterschiedliches Pesto finden. Im Folgenden möchten wir Ihnen beliebte Inhaltsstoffe von Pesto kuru näher aufzählen.

Basilikum: Ein wichtiger Bestandteil von Pesto ist Basilikum. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass unbedingt Basilikum verwendet wird und keine anderen Kräuter, wie zum Beispiel Petersilie.

Olivenöl: Ebenfalls wichtig in einem Pesto ist Olivenöl. Insbesondere in vielen fertigen Pestos werden anstatt Olivenöl andere Öle wie Sonnenblumenöl verwendet.

Parmesan: Die Wahl des richtigen Käse ist für ein Pesto ebenfalls wichtig. In diesem Falle kommt oft Parmesan zum Einsatz.

Pecorino: Eine weitere Käseart, welche in Pesto gern verwendet wird, ist Pecorino. Es kommt immer auf die jeweilige Pestoart an, welcher Käse genutzt wird.

Pinienkerne: Ein Pesto besteht nicht nur aus Kräutern, Öl und Käse, sondern oft auch aus Nüssen oder Pinienkernen. Diese geben dem Pesto eine besondere Note.

Knoblauch: Gern genutzt in Pesto wird unter anderem auch Knoblauch. Dadurch kann eine besondere Würze und ein entsprechend intensiver Geschmack erzeugt werden.

Salz: Um weitere Würze in ein Pesto zu bringen, wird in vielen Fällen Salz verwendet. Die Dosierung und Art des Salzes im Detail kann entsprechend von Hersteller zu Hersteller variieren.

Bio Pesto – Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • Direkt nutzbares Pesto
  • Vielseitige Auswahl am Markt
  • Kann für viele Gerichte verwendet werden

Nachteile:

  • Inhaltsstoffe oft nicht genau nachzuverfolgen

Beliebte Sorten: Basilikum (Verde), Bärlauch & getrocknete Tomaten (Rosso)

Basilikum (Verde): Besonders beliebt und bekannt ist das Pesto Verde. Es handelt sich in diesem Fall um das beliebte Pesto mit Basilikum.

Bärlauch: Eine weiterhin beliebte Sorte ist Pesto mit Bärlauch. Viele Menschen mögen diesen besonderen Geschmack. Das Pesto kann zudem vielseitig verwendet werden.

Rucola: Um eine weitere beliebte Geschmacksrichtung von Pesto handelt es sich bei der Sorte Pesto mit Rucola

Getrocknete Tomaten (Rosso): Bei vielen Menschen ebenfalls beliebt sind Pestosorten mit getrockneten Tomaten. Im Handel sind diese oft als Pesto Rosso angeboten.

Paprika (Calabrese): Besonders beliebt ist bei vielen Menschen auch Pesto mit Paprika. Pesto Calabrese kann für die unterschiedlichsten Gerichte genutzt werden.

Verwendung: Pesto für Tomate Mozzarella, Salat, Pizza, Spargel, Brot & Fisch

Tomate Mozzarella: Sie können Pesto besonders gut für Tomate Mozzarella nutzen. Sie können die beliebte kleine Speise dadurch zusätzlich verfeinern.

Salat: Generell eignet sich Pesto auch besonders gut als Dressing für Salat. Insbesondere im Internet lassen sich zahlreiche Rezepte und Ideen finden.

Pizza: Pesto kann neben dem Teig auch eine gute Grundlage für Pizza sein. Pesto kann neben dem Belag und dem Teig das Bindeglied einer guten Pizza sein.

Spargel: Zu Spargel kann ebenfalls Pesto genossen werden. Es lassen sich im Internet viele Rezepte finden, sodass der Spargel durch das Pesto besonders in Szene gesetzt werden kann.

Brot: Sie können Pesto auch einfach aus Aufstrich aufs Brot nutzen. Damit lassen sich auch besonders einfach und unkompliziert kleine Häppchen zubereiten.

Fisch: Um Fisch zu verfeinern, können Sie ebenfalls Pesto verwenden. Dadurch kann jedes Gericht mit Fisch zu einem echten Highlight und Leckerbissen werden.

Die beliebtesten Marken: Barilla, Buitoni,  Bertolli & Alnatura

BarillaBuitoniBertolliAlnatura

Bei Barilla handelt es sich um einen italienischen Nahrungsmittelhersteller. Besonders bekannt ist das Unternehmen durch verschiedene Pastasorten. Es werden aber auch passender Soßen oder Pesto hergestellt und entwickelt.

Biotoni ist ebenfalls ein italienischer Nahrungsmittelkonzern. Er zählt zu den wichtigen Nudelproduzenten weltweit. Im Sortiment finden sich aber auch andere Dinge wie Pesto.

In erste Linie ist Bertolli für die Herstellung von Öl bekannt. Es werden unter anderem aber auch Teigwaren und Pesto hergestellt. Bertolli gehört zum Unilever Konzern.

Bei Alnatura handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Bioprodukten spezialisiert hat. Zum Sortiment gehört unter anderem auch Pesto.

Pesto von Lidl und Aldi zu empfehlen?

Lidl: Wir haben bei unseren Recherchen festgestellt, dass Pesto im Shop von Lidl meist nur zu Aktionen zu finden ist. Meist werden dann bekannte Maren angeboten. Es kann aber auch ein Pesto der Lidl Eigenmarke Italiamo angeboten werden.

Aldi: Im Shop von Aldi lassen sich verschiedene Pestosorten von unterschiedlichen Herstellern finden. Darunter ist auch ein Pesto von der Aldi Eigenmarke Cucina Nobile.

Was versteht man unter Pesto?

Der Ursprung von Pesto ist aus Ligurien. Heute ist Pesto ein fester Bestandteil der italienischen Küche und weltbekannt. Die besondere, ungekochte Soße kann zu den verschiedensten Gerichten verwendet werden. Zudem gibt es verschiedenste Arten, wie die Soße zubereitet werden kann.

Was ist der Unterschied von Pesto genovese und Pesto verde?

Generell ist Pesto Genovese und Pesto Verde sehr ähnlich. Bei Pesto Genovese handelt es sich um besonderes Pesto mit Basilikum und einem Rezept aus Genf. Bei Pesto Verde können auch andere Kräuter zum Einsatz kommen.

Wie schnell muss man Pesto aufbrauchen?

Nach dem Öffnen sollten Sie Pesto unbedingt im Kühlschrank lagern. Sie sollten das Pesto dann innerhalb von etwa 3 bis 4 Tagen aufbrauchen.

Kann Pesto im Kühlschrank schlecht werden?

Pesto sollte generell im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort ist es jedoch auch nicht unbegrenzt haltbar. In der Regel sollte Pesto nicht länger als 3 oder 4 Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Pesto Vergleich

Kann man Pesto im Thermomix zubereiten?

Sie können Pesto selbst durchaus im Thermomix zubereiten. Es gibt dafür spezielle Rezepte, welche sich entweder auf dem Gerät befinden oder sich darauf installieren lassen. Wenn Sie zu viel gemacht haben, können die das restliche Pesto einfrieren.

Welches Pesto ist unbedenklich?

Um ein unbedenkliches Pesto zu finden, sollten Sie unbedingt einen möglichst aktuellen Vergleich von einem seriösen und renommierten Magazin durchlesen. Insbesondere im Internet lassen sich solche speziellen Tests finden. Sie können dann ein Produkt nach Wunsch auswählen.


Weiterführende Links und Quellen:

  • Beitrag der Verbraucherzentrale zum Thema: Link
  • Infos zum Thema und Rezepte zum selber machen: Link
Alexander Wittmann