Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps

Selbst gesammelte Steinpilze, Pfifferlinge und viele weitere Sorten lassen sich für lange Zeit haltbar machen, indem Sie die Pilze einkochen. Wie es geht und was es zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Die besten Tipps fürs Einkochen von Pilzen auf einen Blick
  1. Große Pilze vor dem Einkochen halbieren oder vierteln.
  2. Putzen der Pilze mit einer Bürste, aber ohne Wasser.
  3. Eingekochte Pilze sind ca. 24 Monate haltbar.
  4. Das Kochen im Einkochtopf nach ein bis zwei Tagen wiederholen.

Rezept & Anleitung: Pilze einkochen

Pilze einkochen

Pilze einkochen

Frische Pilze sollten Sie zeitnah nach dem Sammeln oder Kauf einkochen, da sie schnell verderben. Wichtig ist auch, das Säubern ohne Wasser vorzunehmen. Die Pilze saugen sich sonst voll und verlieren an Aroma.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.

Küchengeräte & Zubehör

  • großer Kochtopf mit passendem Bodengitter oder Einkochtopf
  • Einkochgläser
  • Schaumlöffel
  • Kochtopf
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • Küchenmesser
  • Bürste 

Zutaten
  

  • 1 kg Pilze nach Wahl
  • 200 ml Weinessig 
  • 550 ml Wasser 
  • 1 Zwiebel 
  • 1 EL Salz 
  • 2-3 Lorbeerblätter 
  • 1 EL Zucker 
  • 1 TL Pfefferkörner 
  • 1 TL Senfkörner

Anleitungen
 

  • Schritt 1: Mit einer kleinen Bürste werden die Pilze gründlich von Verunreinigungen befreit. Dabei den unteren Teil des Strunks und Druckstellen mit einem scharfen Messer entfernen.
  • Schritt 2: Große Pilze jetzt halbieren oder vierteln. 
  • Schritt 3: Stellen Sie einen Topf mit kaltem Salzwasser auf den Herd und geben Sie die Pilze dazu. Sobald das Wasser sprudelt, noch zwei bis drei Minuten kochen lassen. 
  • Schritt 4: Währenddessen schneiden Sie die Zwiebel in Ringe oder Streifen. 
  • Schritt 5: Nehmen Sie einen Schaumlöffel zur Hand, heben Sie die Pilze vorsichtig aus dem Wasser und lassen Sie diese abtropfen.
  • Schritt 6: Die Pilze werden jetzt in die sterilen Einkochgläser gefüllt. Etwa 1 cm bis zum oberen Rand sollte dabei frei bleiben.
  • Schritt 7: Weinessig, Wasser, die geschnittene Zwiebel sowie die Gewürze werden in einen Kochtopf gegeben und der Sud etwa 20 Minuten kochen gelassen. 
  • Schritt 8: Der abgekühlte Sud wird dann in die Gläser gegossen und diese anschließend fest verschlossen.
  • Schritt 9: Die Gläser jetzt in den Einkochtopf stellen, Wasser zugeben bis die Gläser bedeckt sind und bei 100 Grad Celsius 30 Minuten einkochen. Dieser Vorgang sollte ein bis zwei Tage später noch einmal wiederholt werden, damit sichergestellt ist, dass sämtliche Bakterien abgetötet wurden.

Einkochen im Einkochautomat, Backofen, Thermomix, Topf oder Schnellkochtopf?

Das Einkochen von Pilzen gelingt nicht nur auf dem Herd, sondern auch im Backofen. Eine Fettpfanne mit etwas Wasser füllen, die Einkochgläser darauf anordnen und bei 120 Grad Celsius 2 Stunden im Ofen belassen. Weitere Alternativen sind der Einkochautomat, der Thermomix und selbst der Schnellkochtopf, der vor allem bei wenig Einkochgut zum Einsatz kommen kann.

Alternativen: Pilze trocknen, einfrieren, einlegen & mehr

Trocknen / Dörren: Zum Trocknen werden die Pilze in dünne Scheiben geschnitten, auf einem Backblech ausgebreitet und bei 60 Grad Celsius für etwa zwei Stunden im Ofen belassen. Die Backofentür sollte einen Spalt geöffnet bleiben. Pilze können alternativ natürlich auch im Dörrautomaten getrocknet werden. Mehr dazu: Pilze dörren

Einlegen: Pilze lassen sich hervorragend in Essig und Öl einlegen. Die Haltbarkeit ist jedoch bei Weitem nicht so lange wie beim Pilze einkochen.

Einfrieren: Das Einfrieren von Pilzen kann ohne vorheriges Blanchieren erfolgen. Obwohl sich prinzipiell sämtliche Pilze zum Einfrieren eignen, lässt sich vor allem bei Pfifferlingen nach einiger Zeit der Tiefkühlung ein bitterer Geschmack erkennen. Mehr Infos: Pilze einfrieren

Pilze einkochen ohne Essig

Pilze können auch ohne Zugabe von Essig nur mit Wasser eingekocht werden. Empfehlenswert ist es in diesem Fall, die Gewürzmenge etwas zu erhöhen.

Pilze einkochen ohne Essig (1)

Warum Pilze nicht im Wasser reinigen?

Werden Pilze unter fließendem Wasser gewaschen, besteht die Gefahr, dass sie sich vollsaugen. Dies wirkt sich negativ auf das Aroma aus.

Können Pilze auch in Twist-Off-Gläsern eingekocht werden?

Neben den bekannten und altbewährten Einkochgläsern mit Gummiring und Klammer, eignen sich auch Twist-Off-Gläser zum Einkochen von Pilzen. Es muss darauf geachtet werden, dass die Gläser unbeschädigt und fest verschließbar sind.

Wofür eingekochte Pilze verwenden?

Eingekochte Pilze lassen sich prima zum Kochen unterschiedlicher Gerichte wie beispielsweise Risotto oder eine Pilzsoße verwenden. Auch als Zutat einer typisch italienischen Antipasti-Platte schmecken sie hervorragend.

Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick