Wer gerne Mehl selber mahlen möchte und auch seine Frühstücksflocken selbst herstellen will, der ist mit einem Kombigerät gut bedient. Was muss die beste Getreidemühle mit Flocker können? Wir beantworten diese Frage in unserem Beitrag. Besuchen Sie auch unseren übergreifenden Artikel: Getreidemühle Vergleich

Getreidemuehle mit Flocker Testsieger

Kombimühlen: Welche ist die beste Getreidemühle mit Flocker?

Die beste Getreidemühle mit Flocker mahlt feinstes Mehl für Kuchen und Brötchen, versorgt dich und deine Familie aber auch mit köstlichen, frischen Frühstücksflocken für dein Müsli oder den Porridge. Zudem spart das kombinierte Modell der Getreidemühle Platz. Du wirst also Mahlwerk wie auch Flocker viel öfter anwenden.

Wir beantworten die häufigsten Fragen und geben mit unserer Kriterienliste Auskunft darüber, worauf du bei der besten Getreidemühle mit Flocker für dich Wert legen solltest.

Getreidemühle mit Flocker: Die wichtigsten Kriterien

  • Elektrische Mühlen mit zwei Motoren können gleichzeitig Mahlen und Flocken
  • Mühlen mit Handkurbel eignen sich für kleine Küchen mit wenig Platz und wenig täglichen Bedarf
  • Kombigerät bestehen aus elektrischer Mühle für Mehl und Handkurbel für Flocker
  • Mechanische Geräte benötigen aufgrund der Handkurbel mehr Platz
  • Es gibt auch Kombigeräte, die man trennen kann und beispielsweise den Flocker mit Kurbel in den Urlaub mitnehmen kann
EMPFEHLUNG: BELIEBTE KOMBIMÜHLEN

Kombimühlen die Getreidemühle und Flockenquetsche vereinen gibt es auf dem Markt nur wenige. Wer genau so ein Gerät sucht ist mit der Marke Komo gut beraten.

5% Rabattcode für unsere Leser: 0kochgenuss5

  1. Fidiflock 21: Produkt im Shop von Komo ansehen
  2. Fidiflock medium: Produkt im Shop von Komo ansehen
  3. Duett 100: Produkt im Shop von Komo ansehen
  4. Duett 200: Produkt im Shop von Komo ansehen

Kombimühle Getreidemühle und Flockenquetsche


Können Flocken gemahlen werden?

Du hast zu viele Flocken gequetscht und verbrauchst sie gerade nicht? Dann kannst du sie in deiner Getreidemühle auch zu Mehl mahlen. Achte darauf, dass die Flocken auch wirklich trocken sind. Ansonsten einen etwas gröberen Mahlgrad einstellen.

Getreidemuehle mit Flocker Testbericht

Welche Getreidesorten kann man flocken?

Alle Getreidesorten lassen sich im Flocker zu einer köstlichen Frühstückszutat verarbeiten. Neben Hafer, Roggen und Gerste werden vor allem auch Hirse, Buchweizen, Leinsamen sowie diverse Ölsaaten gerne zu Flocken verarbeitet.

Wer benötigt einen Flocker?

Die Fans der Vollwertküche stellen gerne ihre eigenen Müslimischungen und Porridge Zutaten her. Dafür ist ein Flocker unerlässlich. Die Kombination Getreidemühle mit Flocker sorgt dafür, dass auch Vollkornmehl einfach in der Küche Anwendung finden kann. Da auch Hirse und Saaten verarbeitet werden können, spielt die Getreidemühle mit Flocker auch eine große Rolle in der glutenfreien Küche.

Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)