Sultaninen oder Rosinen, was ist gesünder?

Rosinen sind gesund und lecker und machen sich ausgezeichnet im Müsli, in Gebäckstücken oder sogar im Krautsalat. Aber wo genau liegen eigentlich die Unterschiede? Sind Sultaninen oder Rosinen gesünder?

Sind Sultaninen oder Rosinen gesünder?

Grundsätzlich besteht kein fundamentaler Unterschied zwischen Sultaninen oder Rosinen. Beide Sorten besitzen eine nahezu identischen Nährwertgehalt. Dennoch weisen Sultaninen einen höheren Wert an Antioxidantien auf, was sie am Ende des Tages doch ein bisschen gesünder macht. Das Fazit: Sultaninen sind gesünder

Sultaninen oder Rosinen gesuender

Wo ist der Unterschied zwischen Sultaninen und Rosinen?

Rosinen, Sultaninen. Sultaninen, Rosinen? Ist nicht beides das Gleiche? Die Antwort lautet ja und nein. Eine Sultanine ist eine Rosine, aber nicht jede Rosine ist auch eine Sultanine.

Rosinen sind zum einen ein Überbegriff über sämtliche getrocknete Weinbeeren, wie zum Beispiel Korinthen, Sultanine und Zibeben, und zum anderen auch eine eigene Traubensorte.

Die klassischen Rosinen, die wir aus unserem Rosinenbrötchen kennen, sind getrocknete Malaga- oder Rozakitrauben, wohingegen die Sultaninen aus den hellen, sehr süßen Sultanatrauben entstehen.

Gibt es Nebenwirkungen beim Verzehr von Rosinen?

Rosinen erweisen sich als kleine, gesunde Kraftpakete, die Verdauung und das Herz unterstützen und sogar für ein besseres und Hautbild sorgen. Dennoch kann ein übermäßiger Verzehr der getrockneten Weinbeeren störend auf die Verdauung wirken.

Wer Rosinen im Übermaß konsumiert, riskiert eine Gewichtszunahme. Die Weinbeere hat in ihrer Metamorphose zur Rosine einen Großteil ihres Wassers verloren. Die Traube ist nun vergleichsweise winzig, und so neigt man schnell dazu, mehr als nötig von den süßen Leckereien zu sich zu nehmen.

Hinweis:

Sind die Sultaninen oder Rosinen länger haltbar gemacht, also geschwefelt, können sie ein ernstes Gesundheitsrisiko für Menschen mit Asthma-Erkrankungen bedeuten, die zusätzlich an einer Sulfit-Allergie leiden.

Was eignet sich besser zum backen? Rosinen oder Sultaninen?

Wer feine Nuancen in seine Gebäckstücke einfließen lassen möchte, sollte auf jeden Fall zwischen Rosinen und Sultaninen differenzieren. Sultaninen zeichnen sich durch ihre weichere Beschaffenheit und ihren honigsüßen Geschmack aus, wohingegen klassische Rosinen eine etwas herbe Note aufweisen.

Wer seinem Müsli oder seinen selbstgebackenen Keksen zur Abwechslung einen anderen Touch geben möchte, kann an dieser Stelle die süßen, fruchtigen Sultaninen beifügen. Wer zu Sultaninen greift, sollte wissen, dass die goldbraunen Rosinen schneller zu Schimmel neigen, als dunkle Rosinen.

Dies liegt an ihrer behandelten, sehr dünnen Haut – was auf den Prozess des Dippens zurückzuführen ist.

Rosinen oder Sultaninen besser zum backen

Was ist Dippen bei Rosinen?

Den Prozess des Dippens durchlaufen lediglich Sultaninen. Vor dem Trocknungsprozess werden die Sultaninen in eine Lösung aus Pottasche (Kaliumkarbonat) und Olivenöl getunkt. Dieser Vorgang bewirkt, dass sich die Wachsschicht auf der Sultanine löst und die dünne Schale wasserdurchlässig wird. Auf diese Weise kann die Beere innerhalb kürzester Zeit trocknen, während sie ihre goldgelbe Farbe behält.

Sollte man Rosinen am Abend essen?

Wer Schwierigkeiten hat, einzuschlafen oder generell gesünder leben möchte, sollte abends zu einer Handvoll Rosinen greifen. Die enthaltene Aminosäure Tryptophan hilft effektiv dabei, das Schlafhormon Melatonin zu bilden.

Gleichzeitig enthalten Rosinen das Vitamin B9, auch bekannt unter dem Namen Folsäure. Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, weisen oftmals einen Mangel an dem wichtigen Vitamin auf.

Neben der schlaffördernden Wirkung, bringen die getrockneten Weinbeeren auch das Immunsystem über Nacht auf Trab. Die enthaltenen Antioxidantien binden Gifte im Körper und schützen gegen freie Radikale. Es spricht also absolut nichts dagegen, Rosinen in Maßen vor dem Schlafengehen zu sich zunehmen.

Wie viel Rosinen pro Tag empfehlenswert?

Um Verdauungsstörungen und eine Gewichtszunahme zu vermeiden, ist es gesünder, den Rosinenkonsum 40-50 Gramm pro Tag nicht zu überschreiten. Als kleiner Snack zwischendurch oder im Müsli eigenen sich Sultaninen aber auch Rosinen perfekt, um der Ernährung eine gesündere Richtung zu geben.

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Schnelles Essen fuer Gaeste
Schnelles Essen für Gäste zum Vorbereiten – 10 Ideen
Snacks zu Halloween fuer Kinder
10 Snacks & Essen zu Halloween für Kinder
Kleinigkeit zum Essen fuer Kollegen
Kleinigkeiten zum Essen für Kollegen – 10 Ideen
Snacks fuer eine Party
20 kleine Snacks für Gäste schnell gemacht
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Essen mit Y als Anfangsbuchstabe
Essen mit Y – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit U als Anfangsbuchstabe
Essen mit U – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit X als Anfangsbuchstabe
Essen mit X – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit Q als Anfangsbuchstabe
Essen mit Q – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel