Die Frage nach dem besten Entsafter für Sellerie, hängt meist zusammen mit Stangensellerie. Das faserige Gemüse kann leicht die Siebe verstopfen. Welcher Entsafter für Sellerie ist die beste Lösung, vor allem wenn es um größere Mengen Selleriesaft geht?

Entsafter fuer Sellerie Testsieger

Was ist der beste Entsafter für Sellerie

Obwohl es üblicher ist Stangensellerie zu entsaften, möchten wir darauf hinweisen, dass auch Knollensellerie gut entsaftet werden kann. Es funktionieren beide Selleriesorten gut in den vorgestellten Entsaftern. Vergessen Sie nicht, wenn Sie frischen Knollensellerie kaufen können, auch das Grün mitzuverarbeiten! Was ist also der beste Entsafter für Sellerie?

Entsafter für Sellerie: Die wichtigsten Kriterien

  • Ein Entsafter mit Schnecke ist einfacher von den Selleriefasern zu reinigen.
  • Ein Zentrifugenentsafter muss bei großen Mengen zwischendurch gereinigt werden.
  • Der Entsafter mit Zentrifuge liefert schneller, größere Mengen Saft.
  • Der Dampfentsafter eignet sich auch für Selleriesirup mit langer Haltbarkeit.
  • Ein mechanischer Entsafter kann mit großem Kraftaufwand ebenfalls Sellerie auspressen.

Welcher Entsafter ist am leichtesten zu reinigen?

Ein Slow Juicer mit Schnecke ist vor allem bei Stangensellerie leichter zu reinigen, denn eine Zentrifugenpresse mit Sieb. Generell müssen alle Siebe auf Pressrückstände kontrolliert und gegebenenfalls nachgebürstet werden. Mechanische Entsafter lassen sich meist leichter zerlegen, um sie zu reinigen. Im Entsafter Test von Stiftung Warentest und anderen Verbraucherorganisationen wird auf solche Fragen oft eingegangen.

Welchen Entsafter empfiehlt Anthony William?

Anthony Williams hat gemeinsam mit einem Hersteller für Entsafter einen eigenen Sellerieentsafter entworfen und auf den Markt gebracht. Es handelt sich beim Presswerk um einen sogenannten Slow Juicer.

Entsafter fuer Sellerie Testbericht

Wie viel Sellerie Saft am Tag soll man trinken?

Anthony Williams empfiehlt bis zu 500 ml frischen und puren Saft aus Sellerie täglich am Morgen auf nüchternen Magen zu trinken. Da dies kaum jemand gewohnt ist, sollte mit einer Menge von etwa 50 ml gestartet und dann langsam gesteigert werden. Ansonsten kann es zu Kopfschmerzen oder Magenverstimmungen kommen, bevor die Entgiftungsmaßnahmen richtig greifen.

Alexander Wittmann