Semmelknödel einfrieren & haltbar machen: So geht’s richtig

Semmelknödel lassen sich sehr gut einfrieren und schmecken auch nach dem Auftauen sehr gut. Allerdings sollten dabei einige Dinge beachtet werden, damit am Ende keine einzige Knödelmasse entsteht. Worauf Sie achten müssen und wie das Einfrieren vor sich geht, erfahren Sie in unserem folgenden Ratgeber.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Um zu verhindern, dass die Knödel aneinander festkleben, sollten sie vorgefroren werden.
  • Nach dem Vorfrieren können die Semmelknödel problemlos in Gefrierbeutel, aber auch in gefriergeeignete Dosen aufbewahrt werden.
  • Die Haltbarkeit der Semmelknödel im Gefrierschrank liegt bei ungefähr vier Monate.
  • Tiefgefrorene Semmelknödel müssen nicht erst aufgetaut werden, sondern lassen sich direkt weiter verarbeiten.

Wie lassen sich Semmelknödel einfrieren und auftauen?

Semmelknödel können für eine spätere Nutzung ohne Weiteres im Tiefkühler eingefroren werden. Da es sich aber um eine recht klebrige Masse handelt, empfiehlt es sich, aus dem Kloßteig Semmelknödel zu formen. Dazu kommen einige andere Dinge, die Sie in jedem Fall beachten sollten.

  1. Empfehlenswert ist es, aus dem Kloßteig Semmelknödel zu formen. Damit sie am Ende nicht zusammen kleben, sollten diese nun vorgefroren werden. Am besten eignet sich dafür ein gefriergeeignete Platte oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Knödel werden nun in einem gewissen Abstand auf das Blech gelegt und für ungefähr eine Stunde in den Gefrierschrank gestellt.
  2. Nach dem die Semmelknödel bereits gefroren sind, lassen sie sich ohne Weiteres in Gefrierbeutel geben. Hier sollten nach Möglichkeit Gefrierbeutel mit einem praktischen Zip-Verschluss verwendet werden, damit sie nicht heraus rollen können. Aber auch Gefrierdosen mit Deckel lassen sich ohne Weiteres nutzen, wobei diese jedoch viel Platz im Tiefkühler benötigen.
  3. Empfehlenswert ist auf jeden Fall eine ausreichende Beschriftung sowohl der Gefrierbeutel als auch der Gefrierdosen. Hier sollte nicht nur der Inhalt vermerkt werden, sondern auch das Haltbarkeitsdatum, um die Haltbarkeit jederzeit im Blick zu haben.
  4. Gegenüber vielen anderen Lebensmitteln ist ein Auftauen bei den Semmelknödel nicht notwendig. Die Knödel können direkt in leicht gesalzenes Wasser gegeben werden, um sie dort gar zu kochen.

Semmelknoedel einfrieren

Worin lassen sich Semmelknödel einfrieren?

Nach dem die Semmelknödel vorgefroren worden sind, können sie sowohl in Gefrierbeutel als auch in Frischhaltedosen eingefroren werden. Wer sich für Gefrierbeutel entscheidet, sollte diese durch einen Zip-Verschluss oder einem Clip ausreichend sichern, damit die Knödel nicht heraus fallen können.

Wie lange sind Semmelknödel tiefgekühlt haltbar?

Semmelknödel können im Tiefkühler ungefähr vier Monate aufbewahrt werden. Eine längere Aufbewahrung ist nicht zu empfehlen, da der Geschmack im Laufe der Zeit stark nachlässt.

Haltbarkeit der Semmelknödel im Kühlschrank?

Frisch zubereitete Semmelknödel lassen sich im Kühlschrank ohne Weiteres für drei Tage aufbewahren. Sollte eine längere Aufbewahrung gewünscht werden, empfiehlt es sich, die Knödel direkt nach der Zubereitung einzufrieren.

Zubereitung von Semmelknödel nach dem Auftauen

Tiefgefrorene Semmelknödel lassen sich einfach und leicht zubereiten. Dazu wird Wasser mit Salz oder Zucker erhitzt, um darin dann die Knödel direkt zu garen. Nach ungefähr 20 bis 30 Minuten schwimmen die Semmelknödel an der Wasseroberfläche und können genossen werden. Wer möchte, kann die gegarten Knödel im Anschluss in Butter und Semmelbrösel wälzen, um etwas Abwechslung beim Genuss zu erhalten.

Semmelknoedel nach dem Auftauen

Lassen sich gegarte Semmelknödel einfrieren?

Im Grunde genommen können sowohl rohe als auch gegarte Semmelknödel eingefroren werden. Wichtig ist allerdings, dass sie vollständig auskühlen, bevor sie ihren Weg in den Gefrierschrank finden.

Können Semmelknödel in der Pfanne angebraten werden?

Sie können sowohl im heißen Wasser zubereitet, aber auch in der Pfanne angebraten werden. Allerdings ist es dafür notwendig, dass die Knödel vollständig aufgetaut sind, um ein Braten in der Pfanne zu ermöglichen.

Alexander Wittmann
Plätzchenteig Ratgeber
Plätzchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Flammkuchenteig Ratgeber
Flammkuchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Waffelteig Ratgeber
Waffelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Nudelteig Ratgeber
Nudelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick