Mariniertes Fleisch einfrieren: So geht’s richtig

In diesem Beitrag geht es darum, ob man mariniertes Fleisch einfrieren kann und was es zu beachten gilt. Vor allem während der Grillsaison stellt sich vermehrt die Frage, ob mariniertes Fleisch eingefroren werden kann. Prinzipiell ist das problemlos möglich. Sowohl im rohen als auch gegarten Zustand. Möchten Sie gegrilltes oder gebratenes mariniertes Fleisch einfrieren, wird der Geschmack nach dem Auftauen nicht gelitten haben.

Allerdings nur dann, wenn Sie das Gefriergut nicht allzu lange im Tiefkühlschrank belassen. Innerhalb eines Monats sollten Sie es verbrauchen. Anders bei der rohen Variante. Einige Marinaden könnten aufgetaut geschmacklich nicht mehr so sein, wie vor dem Einfrieren. Dabei kommt es jedoch auf einen Versuch an. Erfahren Sie jetzt, wie Sie beim Tiefkühlen vorgehen müssen.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Bevorzugt durchgegartes mariniertes Fleisch einfrieren.
  • Tiefkühlen von rohem marinierten Fleisch ist möglich, aber nicht empfehlenswert.
  • Vor dem Einfrieren Gefrierbeutel im Idealfall vakuumieren.
  • Gefrorenes mariniertes Fleisch schonend im Kühlschrank auftauen.
  • Roh hält sich Rindfleisch etwa 12 Monate, Schweinefleisch 8 und Geflügel bis zu 10 Monate.

 
Unsere Anleitung als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Wie mariniertes Fleisch einfrieren und auftauen?

Um die Qualität des marinierten Fleischs zu erhalten, gilt eine Faustformel: Je frischer es eingefroren wird und je niedriger die Temperatur im Tiefkühlschrank ist, umso länger hält das Gefriergut. Deshalb sollten Sie marinierte Steaks und andere Fleischsorten roh so schnell wie möglich einfrieren. Auch durchgegart empfiehlt es sich, das Fleisch zügig dem Gefriergang zuzuführen.

  1. Gegartes mariniertes Fleisch auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dieser Schritt entfällt natürlich dann, wenn Sie das rohe Produkt einfrieren möchten.
  2. Portionieren Sie das Fleisch so, wie Sie es später auftauen und verwenden möchten.
  3. Geben Sie das marinierte Fleisch in gefriergeeignete Beutel. Verschließen Sie diese möglichst luftdicht. Mittels eines Vakuumiergerätes ist das problemlos möglich. Ansonsten streichen Sie einfach mehrmals mit der Hand über die Beutel, damit die Luft entweichen kann. Alternativ sind auch gefriergeeignete Kunststoffdosen mit Deckel möglich.
  4. Kennzeichnen Sie die Behältnisse mit dem Datum des Einfrierens und dem Inhalt. Wichtig ist hierbei, auch die Fleischsorte zu benennen. Rindfleisch, Schweinefleisch oder Geflügel, roh oder gegart, haben jeweils eine unterschiedlich lange Haltbarkeit im Gefrierschrank. Mehr dazu erfahren Sie später in diesem Beitrag.
  5. Frieren Sie die so vorbereiteten Beutel oder Dosen umgehend ein. Achten Sie darauf, dass Ihr Gefrierschrank mindestens auf -18 Grad Celsius eingestellt ist und die Temperatur konstant gehalten wird.
  6. Das Auftauen des marinierten Fleischs sollte immer schonend und langsam erfolgen. Stellen Sie das gefrorene Fleisch hierfür im Idealfall über Nacht in den Kühlschrank.

Mariniertes Fleisch einfrieren (1)

Worin mariniertes Fleisch einfrieren?

Sowohl in Gefrierbeuteln, als auch anderen Behältnissen wie Kunststoffdosen mit Deckel, lässt sich mariniertes Fleisch einfrieren. Wichtig ist darauf zu achten, dass sich sowenig Luft wie möglich in den Behältnissen befindet. Denn die ist für einen schnelleren Zersetzungsprozess und damit die verkürzte Haltbarkeit im Gefrierschrank verantwortlich.

Wie lange ist mariniertes Fleisch tiefgekühlt haltbar?

Hier kommt es auch auf die Fleischsorte an. Auch ob es sich um rohes, mariniertes oder bereits gegartes Fleisch handelt. Gegart sollte jedes eingefrorene marinierte Fleisch im besten Fall innerhalb eines Monats verbraucht werden. Danach verliert es täglich mehr an Geschmack. Bei der rohen Variante hält sich Rindfleisch etwa 12 Monate, Schweinefleisch 8 und Geflügel bis zu 10 Monate.

Haltbarkeit von frischem marinierten Fleisch im Kühlschrank?

Im Kühlschrank können Sie frisches mariniertes Rindfleisch oder Schweinefleisch etwa eine Woche lang aufbewahren. Geflügel sollte nicht länger als drei Tage auf diese Weise gelagert werden.

Zubereitung von mariniertem Fleisch nach dem Auftauen

Wichtig nach dem Auftauvorgang ist es, auch bereits gegartes mariniertes Fleisch in der Grillpfanne noch einmal auf etwa 80°Celsius Kerntemperatur zu erhitzen. Ein oberflächliches Aufwärmen genügt nicht. Rohes mariniertes Fleisch können Sie nach dem Auftauen ebenso verwenden wie frisches. Grillen oder braten und einfach genießen!

Abgepacktes mariniertes Fleisch einfrieren

Bei abgepacktem marinierten Fleisch aus der Gefriertruhe des Supermarktes ist darauf zu achten, dass die Kühlkette nach dem Kauf nicht unterbrochen wird. Dann lässt sich auch dieses Fleisch durchaus einfrieren. Besonders lange hält es sich in einer Vakuumpackung.

Marinierte Steaks einfrieren

Auch marinierte Steaks lassen sich natürlich einfrieren. Sie werden auf die gleiche Weise behandelt wie anderes mariniertes Fleisch auch. Es empfiehlt sich, die Steaks einzeln in Gefrierbeutel zu geben, damit sie nicht zusammenkleben.

Marinierte Steaks einfrieren (1)
4/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick