Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Was ist gesünder, Pekannuss oder Walnuss?

Nüsse gelten gemeinhin als gesunde Lebensmittel, und das völlig zu Recht. Insbesondere die Walnuss ist bei vielen wegen ihres hohen Omega-3-Gehaltes sehr beliebt. Doch wie verhält es sich mit den optisch ähnlichen Pekannüssen?

Wo liegen die Unterschiede zwischen den beiden, wo die Gemeinsamkeiten? Welche Nuss ist gesünder, die Pekannuss oder Walnuss? All dies beantworten wir im folgenden Beitrag.

Sind Pekannüsse oder Walnüsse gesünder?

Um zu beurteilen, ob die Pekannuss oder Walnuss gesünder ist, betrachten wir beide Nusssorten hinsichtlich ihrer enthaltenen Nährstoffe. Dabei ist zu unterscheiden zwischen den Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Proteine, Fette) und Mikronährstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente). Walnüsse haben eine bessere Makronährstoffverteilung (weniger Fett, mehr Eiweiß) als Pekannüsse.

Zudem punkten Sie bei den Mikronährstoffen mit einem höheren Gehalt an Calcium und Vitamin E. Weiterhin besitzen Walnüsse ein für ein pflanzliches Lebensmittel einzigartig hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, mit dem die Pekannüsse nicht mithalten können. Daher geht die Walnuss aus dem Vergleich insgesamt als Sieger hervor.

Walnuesse gesuender

Wie unterscheiden sich Pekannuss und Walnuss?

Auch, wenn beide Kerne optisch recht ähnlich wirken, so fallen bei der Betrachtung der Schale Unterschiede auf. Walnussschalen sind eher rund und haben eine raue, unebene Oberfläche, wohingegen Pekannüsse eine glatte, langgezogene Hülle besitzen.

Auch beim Geschmack der Kerne herrschen Unterschiede vor. Pekannüsse überzeugen mit einem buttrig-süßlichen Geschmack, wohingegen Walnüsse ein eher herbes, bitteres Aroma besitzen.

  Pekannuss           Walnuss                           
Geeignet für
  • Den Alleinverzehr, entweder roh oder geröstet
  • Die Zubereitung von Süßspeisen
  • Als Beilage zu Müsli, Pasta oder Salat.
  • Den Alleinverzehr, entweder roh oder geröstet
  • Die Zubereitung herzhafter Backwaren wie Brot
  • Als Beilage zu Müsli, Pasta oder Salat.
Vorteile
  • Doppelt so hoher Zinkgehalt (5,3 mg vs. 2,7 mg).
  • Höherer Gehalt an B-Vitaminen
  • Enthält mehr Eiweiß und weniger Fett
  • Mit sechs Milligramm pro 100 Gramm viermal höherer Gehalt an Vitamin E.
Nachteile
  • Niedrigerer Protein- und höherer Fettgehalt. Dadurch mehr Kalorien pro 100 Gramm.
  • Niedrigerer Calciumgehalt (55 mg vs. 85 mg).
  • Beinhaltet mehr Kohlenhydrate, dadurch evtl. für Low-Carb-Diäten schlechter geeignet.
  • Herber Geschmack, für Kinder oftmals nicht angenehm.

Warum sind Pekannüsse so teuer?

Pekannüsse sind deswegen so teuer, weil sie zumeist in Nordamerika angebaut werden, wo sie dementsprechend auch vorzugsweise verehrt werden. Auch die anderen Gebiete, wo Pekannüsse kultiviert werden (Israel, Südafrika oder Australien), liegen weit von Deutschland weg. Der hohe Preis kommt also hauptsächlich durch die langen Transportwege zustande.

Enthält die Pekannuss viel Omega 3?

Ja, auch die Pekannuss enthält Omega-3-Fettsäuren. Allerdings ist es nicht egal, ob man Pekannuss oder Walnuss zur Deckung seines Omega-3-Bedarfs verspeist. Denn während die Pekannuss nur etwa ein Gramm der gesunden Fette pro 100 Gramm enthält, kommen Walnüsse mit neun Gramm auf einen deutlich höheren Wert.

Kann man mit Pekannüssen abnehmen?

Ja, man kann auch mit Pekannüssen abnehmen. Generell gilt, dass eine Gewichtsreduktion immer dann vonstattengeht, wenn mehr Kalorien verbrannt als konsumiert werden. Solange dies der Fall ist, sind Pekannüsse auch für eine Diät geeignet.

mit Pekannuessen abnehmen

Wie viel Pekannuss am Tag essen?

Da Pekannüsse wie andere Nüsse auch sehr kalorienreich sind, sollte man sie maßvoll konsumieren. Eine kleine Handvoll Nüsse gilt gemeinhin als guter Richtwert für die maximal empfohlene Menge pro Tag.

Welche ist die gesündeste Nuss?

Die Frage, ob die Pekannuss oder Walnuss gesünder ist, lässt sich aufgrund der bereits geschilderten Punkte zugunsten der Walnuss beurteilen. Auch beim Vergleich mit anderen Nusssorten liegt die Walnuss durch ihren hohen Omega-3-Gehalt weit vorne.

Allerdings punkten auch andere Nüsse durch ihre einzigartigen Mikronährstoffe. Paranüsse beinhalten beispielsweise besonders viel Selen, Macadamianüsse hingegen sehr viel Omega-9. Ein Pauschalurteil ist somit nur schwer möglich. Wir empfehlen daher, möglichst viele verschiedene Nusssorten zu konsumieren.

5/5 - (2 votes)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
Wirsing roh essen
Kann man Wirsing roh essen?
Chinakohl roh essen
Kann man Chinakohl roh essen?
Wie schmeckt roher Hokkaido
Kann man Hokkaido roh essen?
Unterschied Honig Agavendicksaft
Die besten Honig Geschenke & Geschenksets 2022
Gewuerz mit K am Anfang
Gewürz mit K
Gewuerz mit M am Anfang
Gewürz mit M
Gewuerz mit I am Anfang
Gewürz mit I
Gewuerz mit F am Anfang
Gewürz mit F
Gemuese mit Y am Anfang
Gemüse mit Y
Gemuese mit W am Anfang
Gemüse mit W
Gemuese mit J am Anfang
Gemüse mit J
Gemuese mit Z am Anfang
Gemüse mit Z