Frisch zubereitetes Essen auf den Tisch zu bringen ist für viele Familien nach wie vor wichtig. Der Slow Cooker unterstützt arbeitende Mütter dabei. Was kostet ein Slow Cooker und wie teuer ist das Kochen damit?

Was kostet ein Slow Cooker

Was kostet ein Slow Cooker?

Der Preis eines Slow Cookers hängt neben den gewünschten, zusätzlichen Funktionen auch an der Größe des Gerätes. Ein Volumen von 8 l ist selbstverständlich teurer als ein Topf für einen Single oder 2-Personen-Haushalt mit etwa 2,5 bis 4 l. In unserer Liste findest du Modelle mit gängigen Größen für kleine bis größere Familien.

Die am meisten gesuchten Größen oder Volumen liegen bei 4 bis 6 l. Die Geräte dieser Größe sind um rund 50 bis 80 Euro zu bekommen. Diskonter bringen sie mittlerweile ebenso in Sonderaktionen und natürlich hängt der Preis auch immer an der Bekanntheit der Marke. CrockPot als Marktführer ist immer etwas teurer, punktet aber mit einer Menge an Funktionen und dem ofenfesten Innentopf.

Preisspanne: 30 Euro bis 100 Euro


Slow Cooker Preisvergleich sinnvoll?

Ein Preisvergleich ist immer sinnvoll und sollte anhand deiner gewünschten Ausstattung stattfinden. Zusatzfunktionen, welche du niemals benötigen wirst, schlagen sich auf den Preis nieder. Überlege dir also, was du mit deinem Slow Cooker kochen möchtest und welche Größe du dafür benötigst. Suche anhand dieser Kriterien das für dich beste Gerät.

Slow Cooker Preisvergleich

Was verbraucht ein Slow Cooker?

Der Slow Cooker als eigenständiges Kochgerät mit eigenem Stromanschluss liegt laut allen Berechnungen, welche wir im Netz gefunden haben, um mindestens 50 % niedriger als der herkömmliche Herd und vor allem, wenn es um Braten geht, das Backrohr.

Was sind Grund- und Zusatzfunktionen?

Die Grundfunktionen sind: Timer, 2 Temperaturstufen und spülmaschinengeeignete Innentöpfe.

Zusatzfunktionen, welche sich heute bereits auch bei günstigen Geräten finden, sind: Warmhaltefunktion, Programmierbare Startzeiten für verbessertes Timing, ofenfeste Innentöpfe zum Anbraten für alle Herdarten, zusätzliche Temperaturstufen, Sous Vides Garung, Dampfgarfunktionen, Joghurtbereitung, voreingestellte Programme und Anbratfunktion sowie Kerntemperatursensoren für Bratenstücke.

Alexander Wittmann