Sie besitzen einen Apfelbaum und wollen einen Teil der Früchte nun in Saft verwandeln? Sie haben gehört wie gesund frisch gepresste Säfte sind und suchen nun den besten Entsafter für Äpfel?

Entsafter fuer Aepfel Testsieger

Was ist der beste Entsafter für Äpfel?

Vor allem Kinder lieben Apfelsaft. Es liegt also nahe, sich beim Entsaften dieser Obstsorte anzunehmen, zumal sie in der richtigen Saison auch noch günstig zu bekommen sind oder im Garten ein Apfelbaum sein zu Hause hat. Was ist der beste Entsafter für Äpfel?

Entsafter für Äpfel: Die wichtigsten Kriterien

  • Richtige Saftpressen sind nur bei mehreren Apfelbäumen und schnellstmöglicher Verarbeitung sinnvoll.
  • Slow Juicer können sehr gute Saftausbeute liefern auch ohne zu schälen und zu entkernen.
  • Für größere Mengen Saft eignen sich Zentrifugenentsafter. Sie arbeiten schneller.
  • Bei zu hoher Umdrehung einer Zentifuge kann der Saft warm werden und Vitamine schneller verlieren.
  • Slow Juicer aus Edelstahl sind am einfachsten in der Reinigung.

Können Apfel im Ganzen entsaftet werden?

Äpfel könnten, vor allem biologisch angebaute, zwar ohne Schälen und Entkernen entsaftet werden, wenn es um das Vermögen der verschiedenen Entsafter geht. Da Apfelkerne allerdings eine Vorstufe von Blausäure enthalten, sollte es nicht übertrieben werden. Es reicht meist aus, den halbierten oder geviertelten Apfel etwas zu schütteln, damit der Großteil der Kerne herausfällt.

Entsafter fuer Aepfel Testbericht

Welcher Entsafter gibt am meisten Saft?

Es gibt sowohl Entsafter mit Zentrifugen als auch mit Schnecken, welche eine gute Saftausbeute aufweisen. Es liegt also rein an persönlichen Vorlieben, welche Presse bevorzugt wird. Slow Juicer haben den Vorteil, dass der Saft auf dem Weg ins Glas kaum mit Sauerstoff in Berührung kommt und dadurch die Vitamine länger beinhalten kann. Im Entsafter Test von Stiftung Warentest und anderen Verbraucherorganisationen wird auf solche Fragen oft detailliert beantwortet.

Was kann mit Apfeltrester gemacht werden?

Apfeltrester, wenn der Apfel zuvor geschält und entkernt wurde, kann wunderbar zu Apfelmus oder Chutney weiter verarbeitet werden. Man kann sie sogar trocknen, vermahlen und Geschmacksgeber beispielsweise in Weihnachtsgebäck mitbacken.

Alexander Wittmann