In diesem Beitrag geht es darum, ob man Champignons einfrieren kann und was es zu beachten gilt. Champignons passen zu vielen Speisen und werden auch in Soßen gerne verwendet. Viele Menschen sammeln sie selbst und bringen größere Mengen mit nach Hause. Da Pilze allgemein schnell verderben, sollten sie daher zügig verzehrt werden. Das gelingt jedoch nicht immer, daher bietet sich das Einfrieren an.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Champignons sind vor dem Einfrieren gründlich zu säubern.
  • Die Reinigung sollte ohne den Einsatz von viel Wasser erfolgen.
  • Eingefroren bleiben Champignons etwa ein Jahr haltbar.
  • Sie können aus der Tiefkühltruhe kommend direkt angebraten werden.

Unsere Anleitung als Video ansehen:

YouTube video


Wie sollte man Champignons einfrieren und auftauen?

Damit die Champignons nach dem Auftauen noch genießbar sind und ihren Geschmack nicht verloren haben, sind die folgenden Tipps für das Einfrieren zu beachten. Werden sie befolgt, ist das Einfrieren von Champignons die perfekte Methode, im Verlauf des Jahres immer schmackhafte Pilze vorrätig zu haben.

  1. Möchte man Champignons einfrieren, muss man sie zunächst gründlich säubern. Das ist besonders wichtig, wenn sie selbst gesammelt wurden. Dazu dürfen die Champignons allerdings keinesfalls im Wasser gewaschen werden. Sie würden sich sonst sofort vollsaugen.
  2. Die Champignons können mit einem Pinsel von Sand und Erde befreit werden. Alternativ dazu ist das Abreiben mit einem feuchten Tuch möglich. Anschließend sind die Stiele zu entfernen, da diese nach dem Auftauen matschig werden.
  3. Vor dem Einfrieren schneidet man die Pilze in die gewünschte Größe. Somit können Champignons direkt aus der Tiefkühltruhe kommend verarbeitet werden.
  4. Möchte man die Champignons später einzeln entnehmen, sollte man sie anfrieren, bevor sie verpackt werden. Dazu legt man sie auf einem Brett ausgebreitet etwa zwei Stunden in den Gefrierschrank.
  5. Anschließend können Champignons final verpackt werden. In welchen Behältern sie zu lagern sind, wird unter der nächsten Überschrift genau erläutert.
  6. Die Verpackung sollte in jedem Fall mit dem Datum beschriftet werden, an dem die Champignons eingefroren wurden. Somit bleibt nachvollziehbar, bis zu welchem Zeitpunkt sie verzehrt werden sollten.
  7. Das Auftauen der Champignons gestaltet sich sehr einfach. Sie können aus der Tiefkühltruhe kommend verarbeitet werden. Lässt man sie zuerst auftauen, saugen sie sich mit dem auf ihrer Oberfläche entstehenden Kondenswasser voll und verändern ihre Konsistenz.

Champignons einfrieren


Worin kann man Champignons einfrieren?

Am besten eignen sich verschließbare Behälter aus Plastik oder Metall. Der Einsatz von Plastikbeuteln ist ebenfalls eine Option. Zu beachten ist dabei, dass die Behältnisse luftdicht verschließbar sind. Andernfalls entsteht Gefrierbrand, der die Champignons austrocknet und ungenießbar macht.


Wie lange sind Champignons tiefgekühlt haltbar?

Da Champignons einen hohen Wassergehalt aufweisen, frieren sie vollkommen ein. Das verlängert ihre Haltbarkeit erheblich. Tiefgekühlt sind frische Champignons daher bis zu einem Jahr haltbar.

Haltbarkeit von frischen Champignons im Kühlschrank

Im Kühlschrank halten sich frische Champignons etwa vier Tage. Nach Ablauf dieser Zeit sollten sie verarbeitet sein. Die Lagerung erfolgt am besten in ein Tuch eingewickelt im Gemüsefach.

Zubereitung von Champignons nach dem Auftauen

Champignons sollten gar nicht wirklich aufgetaut werden. Nimmt man sie aus dem Gefrierschrank, sollte man sie sofort verarbeiten, etwa anbraten. Auftauen würde sie weich machen, zudem verlieren sie dabei an Geschmack.

Champignons nach dem Auftauen (1)

Woran erkennt man verdorbene Champignons?

Verdorbene Champignons weisen dunkle Flecken auf. Zudem fühlt sich ihre Oberfläche schmierig an. Stellt man diese Merkmale fest, sollte von einem Verzehr unbedingt abgesehen werden.

Darf man aufgetaute Champignons erneut einfrieren?

Sind die Champignons bereits vollständig aufgetaut, sollten sie nicht erneut eingefroren werden. Hat man sie nur kurz aus der Gefriertruhe genommen, ohne dass sie aufgetaut sind, können sie problemlos wieder in den Gefrierschrank gelegt werden. Gleiches gilt auch für Waldpilze.

 

Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)