In diesem Beitrag geht es darum, ob man Chili einfrieren kann und was es zu beachten gilt. Der zu den Paprikaarten zählende Chili mit seinen diversen Sorten verleiht vielen Gerichten erst die gewünschte Schärfe. Aufgrund des relativ geringen Wasseranteils können Sie problemlos Chili einfrieren, um die Schoten dadurch länger haltbar zu machen. Und das auch ohne umständliche Vorbereitungen.

<strong>Die wichtigsten Tipps auf einen Blick</strong>
  • Chili roh oder blanchiert einfrieren.
  • Alternativ Schoten vor dem Tiefkühlen in Stücke schneiden.
  • Haltbarkeit im Gefrierschrank etwa 12 Monate.
  • Chili einfach gefroren verarbeiten.

 
Unsere Anleitung als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Wie Chili einfrieren und auftauen?

Die einfachste Methode, Chili einfrieren zu können, ist das Tiefkühlen der ganzen oder zerkleinerten Schoten im rohen Zustand. Sie können also durchaus Zeit sparen, indem Sie auf das Blanchieren verzichten. Allerdings hat dieser Vorgang zwei Vorteile: Eventueller Pilzbefall wird so vermieden. Außerdem lässt sich die Haut der Schoten besser entfernen, wenn Sie Stücke tiefkühlen möchten. Hier erfahren Sie, wie Sie beim Einfrieren idealerweise vorgehen:

  1. Zunächst waschen Sie die Chilischoten und trocknen sie, falls kein Blanchieren gewünscht, vorsichtig mithilfe eines Küchentuchs ab.
  2. Haben Sie sich für das Blanchieren entschieden, geben Sie die Schoten jetzt für eine Minute in einen Kochtopf mit kochendem Wasser. Legen Sie den Chili danach in ein Sieb und tauchen dies kurz in eiskaltes Wasser.
  3. Die trockenen Chilischoten füllen Sie nun in geeignete Gefrierbeutel oder Kunststoffdosen. Chili sollte immer luftdicht verschlossen eingefroren werden.
  4. Optional schneiden Sie die Schoten roh oder blanchiert in Stücke und entfernen dabei die Kerne. Bei der blanchierten Variante lässt sich zudem problemlos die Haut lösen.
  5. Befüllen Sie mit den zerkleinerten Schoten entweder einen Gefrierbeutel oder eine fest verschließbare Dose.
  6. Beschriften Sie die Behältnisse mit Datum und Inhalt. So behalten Sie jederzeit einen Überblick darüber, bis wann Sie die Schoten verbraucht haben sollten.
  7. Sowohl im Ganzen als auch zerkleinert lassen sich die Chilischoten im gefrorenen Zustand direkt heißen Gerichten zugeben. Ein Auftauen ist also nicht erforderlich.

Chili einfrieren

Worin Chili einfrieren?

Chili lässt sich gut in luftdicht zu verschießenden Frischhaltedosen mit Deckel tiefkühlen. Aber auch Gefrierbeutel eignen sich hervorragend. Hier entfernen Sie restliche Luft aus dem Beutel, indem Sie vor dem Verschließen mehrmals mit der Hand darüber streichen.


Wie lange ist Chili tiefgekühlt haltbar?

Tiefgefrorener Chili hält sich 12 Monate im Gefrierschrank. Während diese Zeit ist mit einem Aromaverlust nicht zu rechnen.

Haltbarkeit von frischem Chili im Kühlschrank?

Frische Chilischoten sollten Sie nicht länger als 14 Tage im Kühlschrank lagern. Später lässt die Qualität deutlich nach.

Zubereitung von Chili nach dem Auftauen

Tiefgekühlter Chili muss nicht aufgetaut werden, sondern kann im gefrorenen Zustand den gewünschten Gerichten zugegeben werden. Ganze Chilischoten lassen sich tiefgefroren ganz einfach in Stücke schneiden.

Chili nach dem Auftauchen (1)

Chili einlegen als Alternative zum Einfrieren

Neben dem Einfrieren und Trocknen lässt sich eine längere Haltbarkeit der Chilis durch das Einlegen in Öl erreichen. Hierfür wird ein Sud aus Wasser, Essig, Salz und Zucker hergestellt, in dem die Chilischoten einige Minuten gekocht werden. Anschließend abgetrocknete Chilis in Gläser füllen, eventuell noch Knoblauch hinzugeben und das Ganze mit Öl auffüllen. Gläser fest verschließen. Die Haltbarkeit beträgt etwa sechs Monate.

Wie kann man Chili verarbeiten?

Frische Chilischoten lassen sich hervorragend zu mediterranen Gerichten servieren. Auch als Bestandteil pikanter Soßen kommt Chili zur Anwendung. Wer oft und gerne scharfe Speisen zubereitet, kann auf Chili in der Küche nicht verzichten.