Flohsamenschalen vor oder nach dem Essen?

Flohsamen enthalten viele Schleim- und Ballaststoffe und helfen als pflanzliches Heilmittel sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall. Sehr gut eignen sie sich auch für eine Entgiftung, da sie die schädlichen Stoffe im Darm binden und so deren Aufnahme verhindern können. Wir erläutern im folgenden alles Wichtige und klären die Frage – Flohsamenschalen vor oder nach dem Essen?

Flohsamenschalen vor oder nach dem Essen

Flohsamenschalen besser vor oder nach dem Essen einnehmen?

Bei Durchfall nimmt man eingeweichte Flohsamen vor dem Essen ein, damit sie überschüssiges Wasser im Darm binden und den Stuhl andicken können.

Auch zur Anregung der Verdauung hilft es, die Flohsamenschalen vor dem Essen bis zu 30 Minuten vor einer Mahlzeit zu sich zu nehmen. So können die in den Flohsamen enthaltenen Ballaststoffe den Darm aktivieren. Bei allen anderen Anwendungen können sie vor oder nach dem Essen eingenommen werden.

Wie nimmt man Flohsamenschalen richtig ein?

Vor dem Verzehr sollten Flohsamenschalen etwa 30 Minuten einweichen. Da sie sehr stark quellen, sind sie vor oder nach dem Essen immer mit genügend Flüssigkeit einzunehmen. Zusätzlich empfiehlt es sich, über den Tag hinweg zwei bis drei Liter Wasser zu trinken.

So wirken Flohsamenschalen

Verdauung: Im Darm quellen die Flohsamen weiter auf und vergrößern so ihr Volumen. Damit wird die Verdauung angeregt und der Darm wird aktiviert. Die in den Schalen enthaltenen Schleimstoffe machen den Stuhl weich und erleichtern so die Darmpassage. Die Schalen selbst wirken als Ballaststoffe. Wer unter Verstopfung leidet, kann Flohsamen daher als sanftes, pflanzliches Abführmittel verwenden.

Insulinspiegel: Da die Flohsamen sich im Magen ausdehnen, erzeugen sie ein Sättigungsgefühl. Der Blutzuckerspiegel bleibt länger konstant, und der Insulinspiegel kann so gesenkt werden. Darm: Flohsamen überziehen die Darminnenwände mit einer Schutzschicht, die verhindert, dass schädliche Inhaltsstoffe der Nahrung vom Organismus aufgenommen werden. Sie können so die Entgiftung und Darmreinigung unterstützen und helfen, die Darmflora zu regenerieren und den Darm zu sanieren.

Haut: Übersäuerung und andere Probleme, die durch eine schlechte Ernährung entstehen, zeigen sich oft in einem unreinen Hautbild. Auf die Haut kann die Anwendung von Flohsamen in diesen Fällen durch die reinigende Wirkung ebenfalls positive Effekte haben.

Beim Abnehmen: Da Flohsamen den Darm anregen, können sie täglich vor oder nach dem Essen statt Abführmitteln genommen werden. Im Magen sorgen sie durch ihr starkes Aufquellen für ein Sättigungsgefühl, so dass Hungergefühle gedämpft werden.

Kann man Flohsamenschalen auch auf nüchternen Magen einnehmen?

So lange sie gut vorgequollen sind, spricht nichts dagegen, die Flohsamen eine halbe Stunde vor dem Essen auf nüchternen Magen einzunehmen. Es empfiehlt sich, noch einige Gläser nachzutrinken, um die Wirkung zu unterstützen.

Warum sollte man Flohsamen quellen lassen?

Flohsamen binden sehr viel Wasser und können so ihr Volumen bis zu 15-fach vergrößern. Damit sie im Darm nicht zu stark weiterquellen, sollten sie vorher bereits genug Wasser aufgenommen haben, da sie den Darm sonst austrocknen und eine Verstopfung verursachen könnten.

Kann man Flohsamen auch mit Joghurt essen?

Die eingeweichten Schalen können sehr gut mit Joghurt oder Müsli gemischt werden. Danach sollte jedoch viel Wasser getrunken werden, damit sie im Darm gut weiterquellen können. Milch sollte man dagegen nicht dazu trinken, da diese das Quellen im Darm beeinträchtigt.

Wodurch unterscheiden sich Flohsamen von Flohsamenschalen?

Flohsamenschalen sind geschrotete Flohsamen und haben im Unterschied zu den ganzen Samen ein besseres Quellvermögen. Ihre Einweichzeit ist daher kürzer und sie enthalten kein Öl mehr. Da die Schleimstoffe in den Schalen der Samen sitzen, ist die Wirkung der Flohsamenschalen besser.

Flohsamenschalen Nebenwirkungen

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme?

Nebenwirkungen sind bei richtiger Anwendung kaum bekannt. Bei einer Allergie gegen Flohsamen können leichte Reaktionen wie zum Beispiel Hautveränderungen, Schnupfen oder Augenreizungen auftreten. Bei Überdosierung kann es zu Blähungen kommen.

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Blaetterteig backen
Blätterteig backen – Umluft oder Ober-/Unterhitze?
Salzteig backen
Salzteig backen – Umluft oder Ober-/Unterhitze?
Buttergemuese Testsieger
Buttergemüse Rezept: Schnell selbermachen
Feldsalat Rezept
Feldsalat Rezept: Richtig zubereiten mit Dressing
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Essen mit Y als Anfangsbuchstabe
Essen mit Y – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit U als Anfangsbuchstabe
Essen mit U – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit X als Anfangsbuchstabe
Essen mit X – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit Q als Anfangsbuchstabe
Essen mit Q – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel