Frikadellen einfrieren: So geht es richtig

In diesem Beitrag geht es darum, ob man Frikadellen einfrieren kann und was es zu beachten gilt. Frikadellen werden gerne gegessen und schmecken zu jeder Mahlzeit. Sie sind relativ einfach zuzubereiten und mit unterschiedlichen Würzungen verleiht man ihnen immer wieder einen anderen Charakter. Da Frikadellen so beliebt sind, lohnt es sich, einen Vorrat zu haben. Wie dieser durch Einfrieren haltbar gemacht wird, verraten die folgenden Tipps.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Frikadellen lassen sich problemlos einfrieren.
  • Sie müssen nach dem Braten ausgekühlt sein.
  • Noch heiße Frikadellen dürfen nicht eingefroren werden.
  • Vorbereitete Frikadellen können auch roh eingefroren werden.
  • Tiefgefrorene Frikadellen halten sich ca. 3 Monate im Tiefkühlschrank.

Wie sollte man Frikadellen einfrieren und auftauen?

Frikadellen zuzubereiten ist leicht und geht meist schnell. Da sie aus rohem Hackfleisch hergestellt werden, sollten sie zügig gebraten werden, da sonst die Keimbelastung zu hoch ist. Da aber je nach Größe der Familie nicht die gesamte Menge bei einer Mahlzeit verzehrt wird, zeigen die folgenden Tipps, wie problemlos sich Frikadellen einfrieren lassen.

  1. Die Hackfleischmasse wird gewürzt und zu einzelnen Frikadellen geformt. Diese sollten nicht zu lange im Warmen stehen. Bei rohem Fleisch ist die Gefahr hoch, dass sich Keime schnell vermehren.
  2. Die vorbereiteten Frikadellen sind in der Pfanne durchzugaren. Anschließend lässt man das Fett abtropfen. Möchte man die Frikadellen einfrieren, muss man sie zunächst auf Zimmertemperatur herunterkühlen.
  3. Heiße Frikadellen darf man nicht einfrieren. Durch die Hitze schadet man einerseits dem Gefrierschrank, da dieser sich aufwärmt. Zudem würde das Einfrieren zu lange dauern und die Bildung von Keimen im Fleisch begünstigen.
  4. Nachdem die Frikadellen abgekühlt sind, können sie in einer geeigneten Verpackung eingefroren werden. Näheres zu Verpackungen wird unter der nächsten Überschrift erläutert.
  5. Die Verpackung sollte auf jeden Fall beschriftet werden. Wird das Datum des Einfrierens mit einem wasserfesten Stift notiert, verwischt es nicht und man weiß immer, bis wann die Frikadellen noch haltbar sind. Zudem empfiehlt es sich, die Art des verwendeten Fleischs auf der Verpackung zu vermerken.
  6. Die Frikadellen lässt man am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen. Eine Alternative kann das Auftauen bei Zimmertemperatur sein. Das geht zwar schneller, jedoch sollten die Frikadellen zeitnah verzehrt werden, da sich sonst Keime schnell vermehren.

Frikadellen einfrieren

Worin kann man Frikadellen einfrieren?

Frikadellen können in zahlreichen Behältnissen problemlos eingefroren werden. Es eignen sich dafür Frischhaltedosen aus Kunststoff oder Metalldosen. Zudem kann man Plastikbeutel verwenden. Möglich ist gleichermaßen, sie in Frischhalte- oder Alufolie einzuwickeln. Es sollte nur sichergestellt sein, dass sie gut geschützt sind.

Wie lange sind Frikadellen tiefgekühlt haltbar?

Vor dem Einfrieren durchgegarte Frikadellen, die nach dem Abkühlen nicht allzu lange der Zimmertemperatur ausgesetzt waren, können etwa drei Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Vor Ablauf dieser Zeit sollten sie jedoch verzehrt werden.

Haltbarkeit von frischen Frikadellen im Kühlschrank

Durchgegarte Frikadellen können im Kühlschrank etwa 3 bis 4 Tage aufbewahrt werden. Rohe Frikadellen sollte man nicht zu lange im Kühlschrank lagern. Rohes Hackfleisch sollte nach Möglichkeit innerhalb eines Tages verzehrt oder verarbeitet und eingefroren werden.

Zubereitung von Frikadellen nach dem Auftauen

Nach dem Auftauen können gegarte Frikadellen kalt gegessen werden oder nochmals in der Pfanne, der Mikrowelle oder dem Backofen erwärmt werden.

Frikadellen nach dem Auftauen

Kann man vorbereitete Frikadellen auch roh einfrieren?

Man kann Frikadellen auch roh einfrieren, sollte dabei aber beachten, dass die Kühlkette nicht zu lange unterbrochen wurde. Das gekaufte Hackfleisch muss noch am Tag des Kaufs verarbeitet und eingefroren werden.

Können aufgetaute Frikadellen nochmals eingefroren werden?

Aufgetaute Frikadellen, egal ob roh oder gegart, sollten nicht nochmals eingefroren werden. Es besteht die Gefahr, dass die Belastung mit Keimen bei einem erneuten Auftauen rapide ansteigt.

Alexander Wittmann
Plätzchenteig Ratgeber
Plätzchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Flammkuchenteig Ratgeber
Flammkuchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Waffelteig Ratgeber
Waffelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Nudelteig Ratgeber
Nudelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Bratkartoffeln wuerzen
Bratkartoffeln würzen & verfeinern: Passende Gewürze
Schweinebraten verfeinern (1)
Schweinebraten würzen & verfeinern: Passende Gewürze
Grillgemuese wuerzen
Grillgemüse würzen: Passende Gewürze & richtiges Vorgehen
Rosenkohl wuerzen
Rosenkohl würzen: Passende Gewürze & richtiges Vorgehen
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick