Meerrettich einfrieren: So geht’s richtig

Heute dreht sich alles darum ob und wie man Meerrettich einfrieren und halbar machen kann. Frischer Meerrettich ist in den Supermärkten in der Regel das ganze Jahr über erhältlich, die Hauptsaison ist jedoch im Frühjahr. Glücklicherweise kann man Meerrettich einfrieren und auch im Winter genießen.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Meerrettich mit Essig konservieren
  • Keine ganzen Stücke einfrieren, sondern vorher reiben
  • Eiswürfelschalen nutzen
  • Nach dem Auftauen zum Gericht dazugeben

 

Unsere Anleitung als Video ansehen:


Wie Meerrettich einfrieren und auftauen?

Meerrettich ist ein Wurzelgemüse, das sehr scharf ist und Fleisch- und Fischgerichten Geschmack verleiht. Es wird allein oder gemischt mit anderen Zutaten verwendet, um Saucen und Gewürze herzustellen. Um einen Wintervorrat zu erhalten, können Sie Meerrettich einfrieren und aufbewahren.

Meerrettich einfrieren

  1. Sie können Meerrettich ganz einfrieren, aber wir empfehlen, ihn gerieben einzufrieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
  2. Trennen Sie den geriebenen Meerrettich in kleine Portionen, damit Sie genau das verwenden können, was Sie brauchen. Schnell arbeiten oder in Essig einweichen, um den Meerrettich zu konservieren. Wenn Sie ihn ganz einfrieren, können Sie den Schritt mit dem Essig überspringen.
  3. Meerrettich in Folie einwickeln. Legen Sie die Folienverpackungen in einen luftdichten Behälter oder einen Gefrierbeutel.
  4. Versiegeln und beschriften Sie die Verpackung mit dem Datum.
  5. Wenn Sie bereit sind, Ihren Meerrettich zu verwenden, können Sie ihn direkt aus dem Gefrierschrank in Ihr Gericht geben. Wenn Sie den Meerrettich noch reiben müssen, ist dies einfach. Von diesem Punkt aus kann es etwas schwieriger sein, den Meerrettich zu schälen.
  6. Es bestehen keine Auftautaktiken, über die Sie sich Sorgen machen müssen. Versuchen Sie jedoch nicht, Teile des Meerrettichs aufzutauen und dann wieder einzufrieren. Aus diesem Grund empfehlen wir, ihn zu reiben und in Portionen zu teilen.
  7. Wenn Sie es ganz einfrieren, schneiden Sie schnell den benötigten Teil ab und legen Sie den Rest wieder in den Gefrierschrank.

Worin Meerrettich einfrieren?

Dafür gibt es einige einfache Möglichkeiten. Entweder 1- oder 2-Esslöffel-Mengen in Eiswürfelschalen geben oder ein Backblech mit Plastikfolie auslegen, geriebenen Meerrettich abtupfen und es in den Gefrierschrank stellen. Wenn es hart wird, ziehen Sie es aus den Eiswürfelschalen ab und lagern Sie es in einem wiederverschließbaren Gefrierbeutel oder einem gefrierfestem Behälter.

Wie lange ist Meerrettich tiefgekühlt haltbar?

Das Einfrieren wird nicht für ganze Stücke empfohlen. Geriebener frischer Meerrettich kann jedoch bis zu 6 Monate eingefroren werden.

Haltbarkeit von frischem Meerrettich im Kühlschrank?

Bei richtiger Lagerung ist der Meerrettich in der Regel etwa 1 bis 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Zubereitung von Meerrettich nach dem auftauen

Um Meerrettich zu verwenden, nehmen Sie ihn einfach aus dem Gefrierschrank und geben Sie ihn sofort in den Topf oder die Pfanne. Es ist nicht notwendig, auf das Auftauen zu warten. Der einfachste Weg, Meerrettich zu verwenden, besteht darin, einfach die braune Schale abzuschneiden und frischen Meerrettich zu zerkleinern oder zu reiben, um ihn mit gebratenem Fleisch oder als Aroma für herzhafte Suppen oder Eintöpfe zu servieren.

Zerkleinern Sie so klein wie möglich vor dem Servieren, da Meerrettich innerhalb weniger Stunden bitter wird und sich verfärbt. Bei gekochten Gerichten wird am Ende des Garvorgangs Meerrettich hinzugefügt.

Zubereitung von Meerrettich nach dem auftauen

Wie lange hält sich Meerrettich im Glas im Kühlschrank?

Es hängt von dem Glas ab. Einmal aufgemacht, kann man Meerrettich für 3 Wochen im Kühlschrank lagern. Danach geht die Schärfe verloren. Vor dem Öffnen von dem Glas kann Meerrettich für einige Monate im Kühlschrank aufbewahrt werden. Besser ist immer, sich für frischen Meerrettich zu entscheiden und diesen zu konsumieren.

Kann man fertige Meerrettichsoße einfrieren?

Meerrettichsoße kann man auch einfrieren. Nutzen Sie einfach einen luftdichten Behälter dafür. Gießen Sie die Sauce in den Behälter und stellen Sie sicher, dass Sie ihn gut verschließen. Einfach in den Gefrierschrank stellen. Meerrettichsoße passt zu jedem Gericht gut und kann nach einigen Wochen wieder verwendet werden.

Kann Meerrettich schimmeln?

Ob Meerrettich verdorben ist oder nicht ist ganz einfach zu erkennen. Wenn Sie bemerken, dass Schimmel besteht, der Meerrettich weich ist oder schlecht riecht, werfen Sie ihn weg. Falls Sie bei dem Meerrettich kleine, schwarze Flecken bemerken, können Sie diese einfach rausschneiden.

3/5 - (3 votes)
Alexander Wittmann
Blaetterteig backen
Blätterteig backen – Umluft oder Ober-/Unterhitze?
Salzteig backen
Salzteig backen – Umluft oder Ober-/Unterhitze?
Buttergemuese Testsieger
Buttergemüse Rezept: Schnell selbermachen
Feldsalat Rezept
Feldsalat Rezept: Richtig zubereiten mit Dressing
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Hirse oder Haferflocken gesuender (1)
Hirse oder Haferflocken, was ist gesünder?
Leinsamen geschrotet
Leinsamen geschrotet oder ganz?
Unterschied Honig Agavendicksaft
Ist Honig oder Agavendicksaft gesünder?
Tomate Obst Gemuese
Tomate – Obst oder Gemüse?