Tomatensauce einfrieren: So geht es richtig

Im folgenden Artikel wird die Frage erläutert, ob man Tomatensauce einfrieren kann oder nicht. Mit ausführlichen Erklärungen wird auf Besonderheiten hingewiesen. Wird der Beitrag aufmerksam gelesen und alle Punkte werden befolgt, sollten keine Unklarheiten mehr bestehen.

Tomatensauce einfrieren

Die wichtigsten Fakten in Kürze

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick

  • Man sollte niemals Tomatensauce einfrieren, bevor sie abgekühlt ist.
  • Das Einfrieren noch warmer Produkte schadet sowohl dem Lebensmittel als auch dem Gefrierschrank.
  • Tiefgefroren kann man Tomatensauce mindestens drei Monate aufbewahren.
  • Nach dem Auftauen ist die Tomatensauce erneut abzuschmecken.

Wie sollte man Tomatensauce einfrieren und auftauen?

Pasta mit Tomatensauce ist ein sehr dankbares Gericht, wenn es wieder einmal schnell gehen muss. Die Zubereitung dauert nicht allzu lange und den meisten Menschen schmeckt dieses Gericht. Daher kann man darüber nachdenken, Tomatensauce immer fertig im Tiefkühlschrank vorrätig zu haben. So muss man sie nur auftauen und kann in kurzer Zeit eine leckere Mahlzeit zubereiten.

  1. Das Vorkochen von Tomatensauce kann je nach Kapazität des Gefrierschranks in größeren Mengen erfolgen. Die Tomatensauce kann fertig gewürzt werden.
  2. Vor dem Einfrieren muss die Tomatensauce auf Zimmertemperatur abgekühlt sein. Friert man warme Tomatensauce ein, kann diese während des Tieffrierens sauer werden. Zudem würde die im Gefrierschrank abgegebene Wärme die anderen Lebensmittel beeinflussen.
  3. Die Tomatensauce sollte nicht in einem großen Behälter eingefroren werden. Praktischer ist die Abfüllung in mehreren Portionen, sodass die Tomatensauce auch portionsweise wieder aufgetaut werden kann.
  4. Näheres zu geeigneten Verpackungen wird unter der nächsten Überschrift ausführlich erläutert.
  5. Auf dem verwendeten Behältnis ist das Datum des Einfrierens zu notieren. Das ist daher besonders wichtig, da man nur so erkennen kann, wie lange sich die Tomatensauce bereits im Gefrierschrank befindet.
  6. Die portioniert eingefrorene Tomatensauce kann man bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Anschließend kann sie beispielsweise als Pizzabelag verwendet werden oder erwärmt zu Pasta gereicht werden.
  7. Alternativ kann die gefrorene Tomatensauce auch direkt in einem Topf bei geringer Hitze unter ständigem Rühren aufgetaut werden.

Worin sollte man Tomatensauce einfrieren?

Tomatensauce sollte man in Gefrierbeuteln portionsweise einfrieren. Alternativ eignen sich auch Plastikdosen. Vor allem Tupperdosen sind besonders geeignet, da sie nicht auslaufen und luftdicht verschließbar sind. Auf das Einfrieren in Gläsern sollte man verzichten. Aufgrund der Kälte könnten zum Einfrieren nicht geeignete Gläser zerspringen.

Wie lange bleibt Tomatensauce tiefgefroren haltbar?

Eingefrorene Tomatensauce bleibt im Gefrierschrank mindestens drei Monate haltbar.

Verfeinerung mit Sahne verringert die Haltbarkeit

Geringer ist die Haltbarkeit, wenn die Tomatensauce bereits vor dem Einfrieren mit Sahne oder ähnlichen Produkten verfeinert wurde, weshalb darauf zu verzichten ist.


Haltbarkeit von Tomatensauce im Kühlschrank

Im Kühlschrank kann man Tomatensauce etwa fünf Tage aufbewahren. Wichtig ist, dass sie luftdicht verschlossen wird, etwa in einer Plastikdose oder in Gläsern. So breitet sich ihr Geruch nicht aus und sie ist ebenfalls vor anderen Geruchseinflüssen geschützt.

Wie bereitet man Tomatensauce nach dem Auftauen zu?

Nach dem Auftauen kann die Tomatensauce mit Sahne verfeinert werden. Zudem sollte man sie nach dem Auftauen erneut würzen. Bereits zwei Wochen eingefrorene Tomatensauce verliert ihren intensiven Geschmack, da das Aroma der Gewürze nachlässt.

Dieser Effekt steht jedoch nicht im Zusammenhang mit der Haltbarkeit der Tomatensauce.


Kann man Tomatensauce nach dem Auftauen nochmals einfrieren?

Tomatensauce kann man nach dem Auftauen erneut einfrieren, wenn sie zwischendurch aufgekocht wurde. Das Erhitzen tötet beim Auftauen entstehende Keime, sodass erneutes Einfrieren nach oben genannten Gesichtspunkten möglich ist.

Tomatensauce nach dem Auftauen (1)

Kann man Tomatensauce auch auf andere Weise haltbar machen?

Wer keine Kapazitäten im Gefrierschrank hat, kann Tomatensauce auch einwecken und damit mehrere Monate haltbar machen. Dazu wird sie im heißen Zustand in Einweckgläser gegeben, die sofort zu verschließen sind.

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick