Äpfel einfrieren & haltbar machen: So geht’s richtig

Äpfel lassen sich das ganze Jahr über essen, denn sie sind ein wichtiger Vitaminlieferant. Wer selber einen Apfelbaum im Garten stehen hat, stellt schnell fest, dass die Ernte oftmals viel üppiger ausfällt als eigentlich gedacht. Da sich nicht alle Äpfel sofort verarbeiten lassen, bleibt die Frage zu klären, ob sich Äpfel einfrieren lassen. Was Sie hierbei beachten müssen, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Äpfel werden niemals im Ganzen eingefroren, sondern immer so, wie sie später verwendet werden sollen.
  • Vor dem Einfrieren kommen die Apfelspalten für ungefähr fünf Minuten in kochendes Wasser.
  • Sobald die Äpfel ausgekühlt sind, lassen sie sich sehr gut in gefriergeeignete Behälter geben, die luftdicht abgeschlossen werden.
  • Tiefgefrorene Äpfel haben im Gefrierschrank eine Haltbarkeit von bis zu 6 Monaten.

Unsere Anleitung als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Wie lassen sich Äpfel einfrieren und auftauen?

Vorbereitung ist alles, insbesondere wenn es darum geht, Äpfel für einen längeren Zeitraum haltbar zu machen. Allerdings haben Äpfel einen relativ hohen Wassergehalt, was dazu führt, dass ihre Konsistenz verloren geht. Sie eignen sich nach dem Auftauen also eher zum Backen oder um daraus eine köstliche Nachspeise zu zaubern. Folgende Punkte sollten vor dem Einfrieren daher beachtet werden:

  1. Im Grunde genommen spielt es keine Rolle, ob die Äpfel geschält oder ungeschält sind, wichtig ist nur, dass sie nicht im Ganzen eingefroren werden. Hier empfiehlt es sich, die Äpfel in Stücke oder in Scheiben zu entscheiden, um sie später direkt passend verwenden zu können. Außerdem lassen sich die Äpfel danach hervorragend portionsweise entnehmen. Nach dem Schneiden wird Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft erhitzt, um die Äpfel darin für etwa fünf Minuten zu kochen. Im Anschluss werden die Äpfel in ein Sieb gegeben, damit das Wasser abtropfen kann und die Äpfel auskühlen können.
  2. Neben Gefrierbeuteln und gefriergeeignete Kunststoffbehälter eignen sich auch Edelstahldosen oder Einmachgläser zum Einfrieren von Äpfeln. Wichtig ist, dass der Inhalt luftdicht verschlossen ist, damit Feuchtigkeit das Gefriergut nicht zerstören kann.
  3. Aufgrund der großen Mengen an Gefriergut in einem Gefrierschrank ist es sicherlich praktisch, die Behältnisse entsprechend dem Inhalt zu beschriften. Zusätzlich sollte das Einfrierdatum angegeben werden, damit die Äpfel innerhalb der vorgegebenen Haltbarkeit verbraucht werden.
  4. Die tiefgefrorenen Äpfel benötigen ungefähr vier bis fünf Stunden im Kühlschrank, bis sie aufgetaut sind. Erst danach empfiehlt es sich, sie noch weitere zwei bis drei Stunden bei Zimmertemperatur aufzutauen. Im Nachgang können sie nun für ein Kompott verarbeitet oder beispielsweise auch für einen Kuchenbelag verwendet werden.

Aepfel einfrieren

Worin lassen sich Äpfel einfrieren?

Wer die Umwelt schonen möchte, wählt in jedem Fall praktische Einmachgläser oder Dosen aus Edelstahl. Alternativ können natürlich auch Gefrierbeutel oder gefriergeeignete Kunststoffbehälter zum Einsatz kommen. Wichtig ist in allen Fällen, dass sich die Behältnisse luftdicht verschließen lassen. So bleibt der Inhalt frisch und kann später ganz individuell genutzt werden.

Wie lange sind Äpfel tiefgekühlt haltbar?

Die Haltbarkeit von tiefgefrorenen Äpfeln beträgt etwa sechs Monate. Während dieser Zeit sollten sie in jedem Fall aufgebracht werden, da sonst das Aroma verloren geht.

Haltbarkeit von frischen Äpfeln im Kühlschrank?

Das ist sehr unterschiedlich und hängt zusätzlich von der jeweiligen Apfelsorte ab. In vielen Haushalten werden die Äpfel meist dekorativ auf den Tisch gestellt, was allerdings dazu führt, dass nach ein bis zwei Wochen der Apfel sein frisches Aussehen verliert. Geschnittene Äpfel werden bereits innerhalb weniger Stunden braun und verlieren an Feuchtigkeit.

Im Kühlschrank können Apfelscheiben durchaus zwei bis drei Tage gelagert werden. Allerdings empfiehlt es sich hier, die Scheiben mit etwas Zitronensäure zu bestreichen, damit sie nicht braun werden.  Wer die ganzen Äpfel hingegen an einem kühlen Ort lagert, beispielsweise einem Kellerraum, kann sie dort durchaus für bis zu fünf Monate aufbewahren.

Zubereitung von Äpfeln nach dem Auftauen

Sie eignen sich nach dem Auftauen sehr gut für die Zubereitung von einem Apfelkompott oder als Belag für einen Kuchen. Wer möchte, kann die gewürfelten Äpfel auch durchaus für einen Obstsalat verwenden, der hervorragend mit etwas Joghurt und Müsli schmeckt.

Zubereitung von Aepfeln nach dem Auftauen (1)

Lässt sich Apfelmus einfrieren?

Sobald ein Glas mit Apfelmus angebrochen ist, sollte es innerhalb weniger Tage aufgebraucht sein. Oft gelingt das aber nicht, sodass sich die Frage stellt, ob sich Apfelmus einfrieren lässt. Das ist sogar ohne Weiteres möglich. Am besten eignen sich dazu Gefrierbeutel, da sie nur wenig Platz im Gefrierschrank benötigen. Die Haltbarkeit liegt bei ungefähr einem Jahr im Tiefkühler. Mehr Infos: Apfelmus einfrieren

Können Äpfel im Ganzen eingefroren werden?

Sicherlich ist es möglich, rohe Äpfel einzufrieren, doch sollten sie zuvor für die spätere Nutzung vorbereitet werden. Ein ganzer Apfel dauert einfach zu lange, bis er wirklich durchgefrostet ist. Das gilt auch für den Auftauvorgang, der einfach zu viel Zeit in Anspruch nimmt und somit die Konsistenz vom Apfel verändert.

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick