Gulasch Kochzeit: Die optimale Dauer

Ein klassisches Gulasch, zubereitet aus Rindfleisch, gelingt nur dann besonders gut, wird die Garzeit perfekt auf den Punkt gebracht. Wir erklären im heutigen Beitrag wie lang die Kochzeit ist und worauf noch alles geachtet werden muss.

Kochzeit für Gulasch: Wie lange muss man Gulasch kochen?

Die optimale Gulasch Kochzeit bewegt sich zwischen einer  und drei Stunden. Wovon die Kochzeit genau abhängt erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Gulasch Kochzeit

Von was ist die Dauer abhängig?

Natürlich spielt zunächst die Qualität des verwendeten Rindfleischs eine entscheidende Rolle. Aber auch die Größe der Gulaschstücke hat Einfluss auf die Kochdauer. Kleinere Brocken sind schneller gar. Je länger die Gulasch Kochzeit dauert, umso zarter wird das Fleisch.

Was passiert wenn man Gulasch zu lange kocht?

Es empfiehlt sich nicht, Gulasch zu lange bei großer Hitze zu kochen. Dann könnte das Fleisch zäh werden. Für die Gulasch Kochzeit braucht es immer auch etwas Geduld.

So kocht man Gulasch richtig: Vorbereitung und Ablauf

Sie benötigen 1 kg Gulasch vom Rind, etwa 700 Gramm Zwiebeln, etwas Majoran, Essig und Kümmel und 4 EL Paprikapulver. Zudem Salz und Pfeffer, ein wenig Tomatenmark und Öl. Und so gehen Sie vor:

  1. Schälen Sie die Zwiebeln und hacken Sie diese in kleine Stücke.
  2. Jetzt erhitzen Sie Öl in einer Pfanne, geben die Zwiebeln zum Rösten hinein, bis sie dunkelbraun sind. Dann das Tomatenmark unterrühren.
  3. Das Ganze pürieren und Kümmel, Paprika, Majoran sowie einen Schuss Essig hinzugeben.
  4. Die Masse wird nun zusammen mit dem Gulaschfleisch in einen ausreichen großen Topf gefüllt.
  5.  Mit Wasser oder nach Wunsch Gemüsebrühe auffüllen bis die Fleischstücke gerade noch herausschauen.
  6.  Jetzt noch mit Salz und Pfeffer würzen.
  7.  Das Gulasch nun zwei bis drei Stunden köcheln lassen, bis die Fleischstücke weich und mürbe sind.

Kann man Gulasch dampfgaren oder dünsten?

Gulasch eignet sich hervorragend zum Dampfgaren und benötigt in einem entsprechenden Gerät etwa zwei Stunden, bis es servierfertig ist. Auch das Dünsten ist eine mögliche Option. Bei dieser Methode wird das Gulasch im eigenen Saft gegart. Dies macht das Fleisch besonders zart. Den passenden Dampfgarer finden Sie hier: Dampfgarer Test

Wie schneidet man Rindfleisch für Gulasch?

Zunächst müssen außen sichtbare Sehnen aus dem Rindfleisch mit einem scharfen Fleischmesser entfernt werden. Auch das sogenannte Silberhäutchen sollten Sie abziehen. Das Fleisch für Gulasch wird danach quer zur Faser in Scheiben und anschließend in Würfel geschnitten. Diese sollten nicht zu groß ausfallen, da hierdurch die Kochzeit verlängert wird.

Rindfleisch fuer Gulasch (1)

Warum ist das Gulasch zäh geworden?

Ist das Gulasch einmal zäh geworden, muss dies nicht unbedingt an einer schlechten Qualität des Fleischs liegen. Oft wird das Gulasch einfach bei großer Hitze zu schnell gekocht. Es sollte bei niedriger Temperatur köcheln. Das dauert natürlich etwas länger, verspricht allerdings ein besseres Ergebnis. Das Gulasch wird weicher und zarter.

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick