Lasagne aufwärmen – Backofen, Mikrowelle & auf dem Herd

Kaum jemand wird von sich behaupten können, dass er bei einer Lasagne immer genau die richtige Menge zubereitet. In der Regel bleiben immer Reste übrig. Dies hat dann zur Folge, dass die Lasagne später wieder aufgewärmt werden muss.

Doch hier beginnen dann die Schwierigkeiten. Denn die Lasagne wird dann nicht nur warm, sondern auch trocken und die Nudelplatten werden hart. Zudem verbrennt die obere Käseschicht gerne einmal, während die unteren Schichten noch eiskalt sind.

In diesem Beitrag erklären wir auf was man beim Lasagne aufwärmen achten sollte und geben nützliche Tipps und Hinweise für gutes Gelingen.

Lasagne aufwaermen

Lasagne aufwärmen im Backofen

Damit die Oberfläche der Lasagne nicht trocken wird, können Sie diese vor dem Aufwärmen mit frischer Béchamelsoße bestreichen. Anschließend geben Sie die Lasagnereste am besten in den Backofen zum Aufwärmen.

Die beste Methode:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vor.
  2. Decken Sie die Lasagne mit Alufolie ab und schieben Sie diese in das warme Ofenrohr.
  3. Lassen Sie die Lasagne für rund 20 Minuten im Ofen.
  4. Wenn Sie diese vor dem Aufwärmen mit frischer Béchamelsoße bestrichen haben, entfernen Sie nach 20 Minuten die Alufolie.
  5. Anschließend erhöhen Sie die Ofentemperatur auf 200 °C und lassen das Gericht darin weitere 5 Minuten backen.

Hinweise zum Lasagne aufwärmen in der Mikrowelle

Wenn Ihnen das Aufwärmen der Lasagne im Backofen zu lange dauert, können Sie hierzu auch die Mikrowelle benutzen. Damit die Lasagne dabei aber nicht austrocknet, sollten Sie lediglich eine mittlere Wattstufe wählen.

Damit dauert das Erwärmen rund fünf Minuten. Sollte die Lasagne direkt aus dem Kühlschrank kommen, ist sie in der Regel in sieben bis acht Minuten warm. Wie auch im Backofen sollte das Gericht auch in der Mikrowelle abgedeckt werden.

Aufwärmen auf dem Herd in Topf/Pfanne

Lasagne kann nicht in einem Topf oder in einer Pfanne aufgewärmt werden. Durch die vielen Schichten würden zwar die unteren Schichten warm werden, die oberen blieben aber kalt. Bis diese warm sind, ist die untere Lage entweder vollkommen ausgetrocknet oder verbrannt.

Wie wird eingefrorene Lasagne am besten aufgewärmt?

Um eine eingefrorene Lasagne aufzuwärmen, lassen Sie diese über Nacht langsam im Kühlschrank auftauen. Danach wählen Sie eine der vorgestellten Methoden aus.

Sollten Sie das Auftauen vergessen haben, können Sie die tiefgefrorene Lasagne trotzdem zubereiten. Hierzu addieren Sie auf die genannte Zubereitungszeit einfach 10 bis 15 Minuten hinzu.

eingefrorene Lasagne aufgewaermen

Wie Sie Lasagne richtig einfrieren

Können Sie eine übrig gebliebene Lasagne nicht innerhalb von zwei bis drei Tagen verzehren, sollten Sie diese einfrieren. Dadurch können Sie die Haltbarkeit auf bis zu 3 Monate verlängern.

Darüber hinaus sollte das Nudelgericht aber nicht gelagert werden, da es sonst einen unangenehmen Geschmack entwickeln kann. Dieser entsteht durch den hohen Fettanteil im Hackfleisch.

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Schnelles Essen fuer Gaeste
Schnelles Essen für Gäste zum Vorbereiten – 10 Ideen
Snacks zu Halloween fuer Kinder
10 Snacks & Essen zu Halloween für Kinder
Kleinigkeit zum Essen fuer Kollegen
Kleinigkeiten zum Essen für Kollegen – 10 Ideen
Snacks fuer eine Party
20 kleine Snacks für Gäste schnell gemacht
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Essen mit Y als Anfangsbuchstabe
Essen mit Y – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit U als Anfangsbuchstabe
Essen mit U – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit X als Anfangsbuchstabe
Essen mit X – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit Q als Anfangsbuchstabe
Essen mit Q – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel