Paprika einfrieren & haltbar machen: So geht es richtig

Folgend wird erläutert, ob man Paprika einfrieren kann und wie dies geschehen muss, damit sie auch nach dem Auftauen genießbar ist. Eine Paprika ist ein sensibles Gemüse, welches schnell verdirbt. Daher sollte sie zeitnah nach dem Kauf verarbeitet werden. Gelingt dies nicht, kann man sie im Gefrierschrank aufbewahren und später verwenden.

<strong>Die wichtigsten Tipps auf einen Blick</strong>
  • Paprika bleibt durch Einfrieren länger haltbar.
  • Das Tieffrieren ändert auf natürliche Weise ihre Konsistenz.
  • Aufgetaute Paprika muss sofort verbraucht werden.
  • Im Kühlschrank sollte sie am Stück gelagert werden.
  • Tiefgekühlt ist Paprika ca. 6 Monate haltbar.

Unsere Anleitung als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wie sollte man Paprika einfrieren und auftauen?

Friert man Paprika ein, ist der entscheidende Faktor die Zeit. Nur solange die Paprika noch frisch ist, bleibt sie dies auch während der Zeit im Gefrierschrank. Die aufgezeigten Tipps geben einen Ablauf vor, mit dem das Einfrieren sicher gelingt.

  1. Zuerst ist die Paprika zu waschen. Das ist wichtig, damit sie von Schmutzpartikeln und möglicherweise kleinen Tieren befreit wird, die sich auf ihr niedergelassen haben.
  2. Anschließend befreit man sie vom Stiel und den inneren Kernen. Das gelingt am einfachsten, wenn man sie der Länge nach halbiert.
  3. Danach schneidet man den Stiel heraus und entfernt alle inneren Kerne. Zudem sollten die weißen Lamellen entfernt werden, da diese bitter schmecken.
  4. Die Paprika sollte in mundgerechte Stücke geschnitten werden, in deren Größe man sie später verarbeiten möchte. Warum dies bei Paprika notwendig ist, wird noch erläutert.
  5. Die vorbereiteten Abschnitte sind sofort zu verpacken, damit sie zeitnah in den Gefrierschrank gelegt werden können. Welche Verpackungen geeignet sind, wird nach diesen Tipps erklärt.
  6. Bei in Stücken geschnittener Paprika ist die Beschriftung der Verpackung wichtig. Einerseits zur Kontrolle, bis wann das Gemüse verbraucht werden muss, andererseits zur Vermeidung von Verwechslungen mit anderen Gemüsesorten.
  7. Da man Paprika einfrieren kann, diese aber aufgrund der Kälte ihre Konsistenz verändert, sollte man sie gar nicht vollständig auftauen. Die vorbereiteten Stücke können sofort weiterverarbeitet werden, wenn sie der Tiefkühltruhe entnommen wurden.

Paprika einfrieren


Worin kann man Paprika einfrieren?

Am besten vakuumiert man die Paprika in einem dafür geeigneten Beutel. Hat man kein Vakuumiergerät zu Hause, gibt man die Stücke in einen Gefrierbeutel und drückt die enthaltene Luft per Hand heraus, bevor der Beutel verschlossen wird. Da Paprika viel Wasser enthält, schützt man sie so am besten vor Gefrierbrand.


Wie lange ist Paprika tiefgekühlt haltbar?

Die eingefrorene Paprika kann bis zu einem halben Jahr im Gefrierschrank gelagert werden. Am besten reizt man aber diese Zeit nicht komplett aus und verbraucht sie schon vorher.

Haltbarkeit von frischer Paprika im Kühlschrank

Ist die Paprika noch am Stück, bleibt sie etwa fünf Tage im Kühlschrank frisch. Anschließend beginnt sie, weich zu werden. Geschnittene Paprika sollte in einem luftdichten Gefäß gelagert werden und ist innerhalb der nächsten zwei bis drei Tage zu verzehren.

Zubereitung von Paprika nach dem Auftauen

Wie oben bereits beschrieben, sollte die Paprika nicht vollständig auftauen. Tiefgefroren kann sie zum Kochen einer Suppe, als Einlage im Auflauf oder zur Herstellung einer Paste zum Einsatz kommen und direkt aus der Tiefkühltruhe kommend verkocht werden.

Paprika nach dem Auftauen


Warum ist die Paprika nach dem Auftauen so weich?

Das Tieffrieren zerstört die Zellstruktur der Paprika. Das liegt an ihrem hohen Wasseranteil und der Beschaffenheit ihrer Zellwände. Diese sind sehr dünn. Das darin befindliche Wasser dehnt sich aus und zerstört sie, weshalb die Paprika nach dem Auftauen nicht mehr so knackig ist.

Kann man Paprika nach dem Auftauen ein weiteres Mal einfrieren?

Der oben beschriebene Vorgang würde durch erneutes Einfrieren noch verstärkt, weshalb es nicht empfehlenswert ist, bereits einmal aufgetaute Paprika nochmals einzufrieren.

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick