Peperoni einfrieren & haltbar machen: So geht’s richtig

Wir erklären, was es beim Peperoni einfrieren zu beachten gilt. Peperoni ist eine Gemüsesorte, die verschiedenen Gerichten das besondere Etwas verleiht. Allerdings ist es auch ein Gemüse, welches nicht das ganze Jahr über im hauseigenen Garten geerntet werden kann. Um dennoch zu jeder Zeit davon etwas zu haben, lassen sich Peperoni ohne Weiteres einfrieren. In unserem Ratgeber erfahren Sie, was Sie dabei beachten müssen.

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjwhLS0gQWQgU2Vuc2UgRmVuc3RlciBncm/DnyBpbmNvbnRlbnQgLS0+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItMDQ1Mzk2OTI5MzM1MjQ4MyIKICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwNTA0Njk5NjUiCiAgICAgZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImF1dG8iCiAgICAgZGF0YS1mdWxsLXdpZHRoLXJlc3BvbnNpdmU9InRydWUiPjwvaW5zPgo8c2NyaXB0PgogICAgIChhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7Cjwvc2NyaXB0Pgo=
Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Im Grunde genommen sind nur vier Schritte erforderlich, um Peperonis einzufrieren. Sie müssen abgewaschen, blanchiert, entkernt und portioniert werden.
  • Zum Einfrieren eignen sich sowohl Gefrierbeutel als auch Kunststoffbehälter. Gefrierbeutel haben den wesentlichen Vorteil, dass sie nur wenig Platz im Tiefkühler einnehmen.
  • Frische eingefrorene Peperonis können problemlos ungefähr ein Jahr eingefroren werden.
  • Peperonis müssen nicht aufgetaut werden. Sie können direkt tiefgefroren verarbeitet werden.

Wie lässt sich Peperoni einfrieren und auftauen?

Peperoni ist ein Gemüse, welches verschiedenen Gerichten einfach den letzten Pfiff gibt. Damit dieses besondere Gemüse jederzeit zur Hand ist, lassen sich die einzelnen Schoten ohne Weiteres einfrieren. Wie das geht, erfahren Sie nun:

  1. Um eine lange Haltbarkeit der Peperoni zu gewährleisten, lassen sich Peperonis einfrieren. Dazu sollten sie vorher blanchiert werden, um Bakterien und Keime schädlich zu machen. Hierbei reicht es bereits aus, die Peperoni für ungefähr eine Minute in einen Kochtopf mit kochendem Wasser zu legen, um beispielsweise auch später die Haut besser entfernen zu können.
  2. Wichtig ist vor dem Einfrieren, dass die Kerne entfernt werden, da sonst die Konsistenz der Peperoni verloren geht. Die Frucht wird dazu der Länge nach aufgeschnitten und die Kerne unter warmen ausgespült. Wichtig ist bei diesem Vorgang, dass die Finger keine Kontakt zu den Augen haben, da es durch das enthaltene Capsaicin dazu führen kann, dass die Augen anfangen zu brennen und zu schmerzen.
  3. Damit nicht jedes Mal die vollständige Menge an Peperoni aufgetaut werden muss, lassen sich diese am besten portionsweise einfrieren. Dazu eignen sich sowohl Gefrierbeutel als auch gefriergeeignete Kunststoffbehälter. Ganz gleich welches Behältnis verwendet wird, der Inhalt sollte nach Möglichkeit luftdicht verpackt sein, damit dieser vor Feuchtigkeit geschützt ist.
  4. Aufgrund der Vielfältigkeit bei den Peperonis empfiehlt es sich, die Gefrierdosen oder die Gefrierbeutel passend zu beschriften. Dazu gehört nicht nur der jeweilige Inhalt, sondern auch das Einfrierdatum, damit die Haltbarkeit auf keinen Fall überschritten wird.
  5. Eingefrorene Peperonis verändern nach dem Auftauen ihre Konsistenz und sind längst nicht mehr knackig. Daher eignen sie sich am besten für die Verwendung in Suppen oder anderen warmen Speisen. Sie müssen nicht extra aufgetaut werden, sondern können den Speisen direkt zugegeben werden.

Peperoni einfrieren


Worin lassen sich Peperoni einfrieren?

Wer besonders platzsparend die Peperoni einfrieren möchte, kann ohne Weiteres einen Gefrierbeutel verwenden. Damit kein Gefrierbrand entsteht, sollte darauf geachtet werden, dass der Gefrierbeutel luftdicht verschlossen ist. Alternativ können auch Frischhaltedosen genutzt werden, die allerdings viel Platz im Tiefkühler benötigen. Diese besitzen meist einen praktischen Deckel, damit der Inhalt ausreichend vor Feuchtigkeit geschützt wird.


Wie lange sind Peperoni tiefgekühlt haltbar?

Frische Peperoni lassen sich ohne Weiteres für ungefähr ein Jahr im Gefrierschrank aufbewahren. Durch die Bildung von Eiskristallen wird zwar die Zellwand der Frucht beschädigt, aber mindert in keiner Weise den Geschmack.

Haltbarkeit von Peperoni im Kühlschrank?

Im Kühlschrank lassen sich Peperoni ungefähr drei bis fünf Tage lagern. Wichtig ist allerdings, dass sie sich in einem verschlossenen Plastikbeutel befinden, wenn es sich um bereits geschnittene Peperoni handelt.

Peperoni im Kuehlschrank (1)

Zubereitung von Peperoni nach dem Auftauen

Im Gegensatz zu vielen anderen Gemüsesorten benötigt Peperoni keine besondere Auftauzeit. Da ihre Konsistenz durch das Einfrieren verloren geht, eignet sich die Frucht überwiegend zum Verfeinern einer Suppe oder um einem Gericht den besonderen Pfiff zu verleihen.

Wie lassen sich Peperoni noch konservieren?

Das Gemüse muss nicht zwingend eingefroren werden, sondern lässt sich auch einkochen. Dafür ist lediglich ein Glas mit einem Bügelverschluss oder ein Twist-Off-Glas erforderlich. Hierfür eignen sich am besten besonders kleine Schoten, die sich sowohl ohne als auch mit Hilfe von einem Einkochautomaten einwecken lassen.

Lassen sich Peperoni trocknen?

Der Aufwand zum Trocknen ist sicherlich etwas größer, doch sehr effektiv. Die Peperoni werden dazu einfach auf eine Schnur aufgefädelt und an einen warmen und gut durchlüfteten Ort aufgehängt. Allerdings dauert dieser Vorgang ungefähr drei bis vier Wochen. Wenn es schneller gehen muss, können Peperoni auch im Ofen getrocknet werden, sodass schon nach acht bis zehn Stunden das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Auch ein Dörrautomat kann verwendet werden.

 

Alexander Wittmann
CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1NDE0MzUxNzQyIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K
Plätzchenteig Ratgeber
Plätzchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Flammkuchenteig Ratgeber
Flammkuchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Waffelteig Ratgeber
Waffelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Nudelteig Ratgeber
Nudelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick