Erbsen einfrieren: Anleitung und wichtige Tipps

Ob man Erbsen einfrieren kann und worauf es zu achten gilt, erklären wir in diesem Beitrag. Erbsen gelten als klassische Gemüsebeilage zu vielen Gerichten. Sie lassen sich hervorragend einfrieren und bleiben dabei knackig und vitaminreich. Einige Details bei der Vorbereitung sollten jedoch beachtet werden, damit Sie über viele Monate hinweg auf den Erbsen-Vorrat im Gefrierschrank zugreifen können.

Erbsen einfrieren

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  •  Erbsen vor dem Einfrieren kurz blanchieren.
  • Baumwollsäckchen als Alternative zum Einfrieren in Beuteln oder Dosen möglich.
  • Tiefgefroren sind Erbsen ca.12 Monate haltbar.
  • Behältnisse immer beschriften, um das Verfallsdatum im Auge zu behalten.
  • Kein Auftauen erforderlich. Erbsen einfach gefroren verarbeiten. 

Wie Erbsen einfrieren und auftauen?

Um Erbsen so einzufrieren, dass sie ihre intensive Farbe und das köstliche Aroma behalten, bedarf es einiger Vorarbeiten. Dabei ist das Blanchieren der Hülsenfrüchte von entscheidender Bedeutung für ein optimales Ergebnis. Aber auch ein schnelles Arbeiten ohne Unterbrechung ist empfehlenswert, um die Qualität der frischen Erbsen bei Zimmertemperatur nicht zu gefährden. Wie genau Sie hier vorgehen müssen, erfahren Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  1.   Überprüfen Sie die Erbsenschoten auf Schimmel sowie andere Verunreinigen und entsorgen Sie diese.
  2.  Stellen Sie nun einen ausreichend großen Topf mit Wasser auf den Herd und bringen Sie es auf hoher Temperatur zum Kochen. Direkt daneben sollte sich eine Schüssel mit Eiswasser befinden.
  3.  Beginnen Sie nun, die Schoten aufzubrechen und die Erbsen daraus zu lösen.
  4. Jetzt werden die Erbsen in ein Sieb gegeben und unter fließendem Wasser gründlich gereinigt. Dieser Vorgang kann mehrfach wiederholt werden, bis kein Schmutz mehr zu erkennen ist.
  5. In einem hitzebeständigen Sieb werden die Erbsen jetzt für zwei bis drei Minuten in das nun kochende Wasser getaucht. Anschließend erfolgt das kurze Abschrecken im Eiswasser.
  6. Durch leichtes Drücken auf die Hülsenfrüchte wird überschüssiges Wasser entfernt.
  7. Füllen Sie die Erbsen portionsweise in geeignete Gefrierbehälter wie Kunststoffdosen mit Deckel oder gut verschließbare Gefrierbeutel. Auch Säckchen aus Baumwolle können verwendet werden.
  8. Beschriften Sie die Behältnisse mit Datum und Inhalt.
  9. Auf das vorherige Auftauen der Erbsen können Sie später verzichten. Geben Sie die gefrorenen Hülsenfrüchte einfach in kochendes Wasser.

Worin Erbsen einfrieren: Frischhaltedosen, Frischhaltebeutel oder etwas ganz anderes?

Erbsen lassen sich sowohl in Gefrierbeuteln als auch in Plastikdosen mit Deckel, auch Frischhaltedosen genannt, einfrieren. Alternativ kann auch ein Baumwollsäckchen sinnvoll sein. Achten Sie darauf, die Behältnisse möglichst luftdicht zu verschließen.

Wie lange sind Erbsen tiefgekühlt haltbar?

Tiefgefrorene Erbsen können bis zu einem Jahr im Gefrierschrank gelagert werden. Allerdings gilt es hier zu berücksichtigen, dass ihr Aroma nach einigen Monaten nachlassen könnte.

Haltbarkeit von frischen Erbsen im Kühlschrank?

Frische Erbsen sollten in den Schoten belassen und lediglich etwa zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Haltbarkeit von frischen Erbsen

Zubereitung von Erbsen nach dem Auftauen

Erbsen müssen nicht aufgetaut werden. Geben Sie die gefrorenen Hülsenfrüchte einfach zum Garen in kochendes Wasser oder fügen Sie die Erbsen Gerichten wie kochenden Suppen oder Eintöpfen zu.


Können Erbsen ohne blanchieren eingefroren werden?

Prinzipiell ist es möglich, es macht aber wenig Sinn, die Erbsen ohne zu blanchieren einzufrieren. Sie würden an Farbe und Geschmack verlieren und auch der Vitamingehalt wäre verringert.

Erbsen einkochen als Alternative zum Einfrieren?

Frische Erbsen können in entsprechenden Gläsern durchaus auch eingekocht werden. Ob dies allerdings eine gute Alternative zum Einfrieren ist, bleibt fraglich. Wenn man sich dafür entscheidet empfehlen wir einen guten Einkochautomat.

Hinweis:

Vor allem im Hinblick auf einen möglichen Vitaminverlust sollte das Einfrieren die erste Wahl im Bereich der Haltbarmachung bleiben.

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick