Pfirsiche einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps

Um über viele Monate hinweg von der Ernte des Sommers profitieren zu können, lassen sich frische Pfirsiche einkochen. Die leckeren Früchte sind, auf diese Weise konserviert, vielseitig einsetzbar. Was Sie beim Einkochen beachten müssen, erfahren Sie hier.

Die besten Tipps fürs Einkochen von Pfirsichen auf einen Blick

1. Nur frische, nicht beschädigte Pfirsiche einkochen.
2. Vor dem Einkochen der Früchte die Schale entfernen.
3. Eingekochte Pfirsiche sind ca. 6 Monate haltbar.
4. Gläser mit Pfirsichen nach dem Einkochen an einem kühlen Platz aufbewahren.


Rezept & Anleitung: Pfirsiche einkochen

Pfirsiche einkochen

Pfirsiche einkochen

Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung und einigen Tipps wird Ihnen das Einkochen im Handumdrehen gelingen. Wichtig ist zunächst, dass die verwendeten Einkochgläser absolut sauber sind.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 50 Min.

Küchengeräte & Zubehör

  • Einkochtopf, alternativ großer Kochtopf mit passendem Bodengitter
  • Einmachgläser mit Gummiringen und Klammern
  • Kochtopf
  • Trichter (optional)
  • Küchenmesser
  • Messbecher
  • Küchenwaage

Zutaten
  

  • 10 Pfirsiche
  • 1 l Wasser
  • 450 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1-2 Päckchen  Vanillezucker
  • Gewürznelken

Anleitungen
 

  • Schritt 1: Pfirsiche unter fließendem Wasser gründlich waschen.
  • Schritt 2: Einkochgläser samt Deckeln und Gummiringen in heißem Wasser reinigen und trocknen. Beim späteren Verschließen der Gläser müssen vor allem die Gummiringe vollkommen trocken sein.
  • Schritt 3: Schälen Sie nun die Pfirsiche. Die Schale lässt sich leichter entfernen, werden die Pfirsiche kreuzweise mit einem Messer angeritzt, kurz in heißes Wasser getaucht und mit kaltem Wasser abgeschreckt.
  • Schritt 4: Jetzt werden die Früchte halbiert und vom Kern befreit.
  • Schritt 5: Füllen Sie das Wasser, den Zucker, Vanillezucker und Salz in einen Topf und lassen Sie die Mischung kurz auf dem Herd aufkochen.
  • Schritt 6: Schichten Sie die halben Pfirsiche in die Einkochgläser, wobei etwa 1 cm bis zum Rand frei bleiben sollte.
  • Schritt 7: Gießen Sie den nicht mehr kochenden, jedoch noch heißen Zuckersud in die Gläser, sodass die Pfirsiche ganz bedeckt sind. Ein Trichter kann hilfreich sein, damit nichts verschüttet wird.
  • Schritt 8: Geben Sie in jedes Glas eine Gewürznelke und verschließen Sie die Einkochgläser sofort.
  • Schritt 9: Die Einkochgläser werden jetzt in den Einkochtopf gestellt. Wasser einfüllen, bis die Gläser zu 3/4 bedeckt sind und bei 80 - 90 Grad Celsius 30 Minuten kochen lassen.
  • Schritt 10: Nach dem Einkochvorgang lassen die Gläser im Topf abkühlen. Danach entnehmen und kontrollieren, ob die Deckel fest sitzen.
  • Schritt 11: Lagern Sie die abgekühlten Einkochgläser an einem möglichst dunklen und kühlen Ort. Keller oder Vorratsraum sind ideal.

Einkochen im Einkochautomat, Backofen, Thermomix, Topf oder Schnellkochtopf?

Neben der althergebrachten Methode des Einkochens im Einkochtopf bieten sich Alternativen an. Der Einkochautomat ist dabei eine sinnvolle Investition, wenn oft und viel eingekocht werden soll.

Wer erst einmal mit nur wenigen Pfirsichen versuchen möchte, ob das Einkochen nach seinem Geschmack ist, kann ohne Weiteres zunächst den Schnellkochtopf nutzen.

Beides steht nicht zur Verfügung? Dann gelingt das Einkochen von Pfirsichen auch im Backofen. Hier erfordert es lediglich eine tiefe Pfanne, die mit Wasser gefüllt wird. Einkochgläser darauf platzieren und 30 Minuten bei etwa 150 Grad Celsius im Ofen belassen.

Eine weitere Möglichkeit zum Einkochen bietet der Thermomix. Hier den Anweisungen in der Bedienanleitung folgen.

Alternativen: Pfirsiche trocknen, einfrieren, einlegen & mehr

Trocknen / Dörren: Pfirsiche lassen sich sowohl im Backofen als auch im Dörrautomaten trocknen. Bei entsprechender Witterung ist es sogar möglich, die Früchte an der Luft zu konservieren. Die Pfirsiche müssen vor dem Trocknen in Scheiben geschnitten werden.

Einlegen: Pfirsiche lassen sich hervorragend in einer Mischung aus Zucker und Alkohol einlegen. Eine Basis für leckere Desserts. Aber auch eine Zuckerlösung mit Wasser ist zum Haltbarmachen geeignet.

Einfrieren: Auch durch das Einfrieren lassen sich Pfirsiche für 6 – 8 Monate haltbar machen. Vor dem Tiefkühlen ist es wichtig, die Früchte von der Haut zu befreien. Mehr Infos: Pfirsiche einfrieren

Pfirsiche mit Schale einkochen?

Es empfiehlt sich nicht, Pfirsichhälften mit Schale einzukochen. Allerdings ist es möglich, zunächst ein Pfirsichkompott herzustellen, wobei die Früchte mit Haut zerkleinert werden können.

Pfirsiche mit Schale einkochen (1)

Wie Weinbergpfirsiche einkochen?

Weinbergpfirsiche sind von Natur aus etwas herber im Geschmack als die herkömmlichen Früchte. Sie lassen sich besonders gut zu einer Konfitüre verarbeiten und so haltbar machen.

Pfirsiche einkochen in Schraubgläsern

Als Alternative zum Einkochen von Pfirsichen in handelsüblichen Einkochgläsern, können auch Schraubgläser verwendet werden. Unverzichtbar ist auch in diesem Fall, nach dem Einkochen zu prüfen, ob die Deckel fest verschlossen sind.

Pfirsiche einkochen oder einmachen?

Werden die Gläser beim Einkochen in kochendem Wasser erhitzt, ist beim Einmachen ein vorheriges Kochen der Früchte notwendig, die anschließend in luftdichte Gläser geschichtet und so haltbar gemacht werden. Der reguläre Einkochvorgang entfällt hier.

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick