Die optimale Rote Linsen Kochzeit

Wie die perfekte Rote Linsen Kochzeit aussieht, erfahren Sie hier. Geht es um das richtige Kochen von Linsen, kommt es zunächst maßgeblich auf die jeweilige Linsenart an.

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjwhLS0gQWQgU2Vuc2UgRmVuc3RlciBncm/DnyBpbmNvbnRlbnQgLS0+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItMDQ1Mzk2OTI5MzM1MjQ4MyIKICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwNTA0Njk5NjUiCiAgICAgZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImF1dG8iCiAgICAgZGF0YS1mdWxsLXdpZHRoLXJlc3BvbnNpdmU9InRydWUiPjwvaW5zPgo8c2NyaXB0PgogICAgIChhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7Cjwvc2NyaXB0Pgo=

Rote Linsen Kochzeit: Wie lange muss man Rote Linsen kochen?

Die optimale Kochzeit für Rote Linsen beträgt etwa 10 bis 15 Minuten. Da diese Linsenart beim Kochen schnell zerfällt, ist ein Garen über diesen Zeitraum hinaus nicht empfehlenswert.

Rote Linsen Kochzeit

Von was ist die Dauer abhängig?

Wie schnell Rote Linsen garen, hängt nicht zuletzt davon ab, wie lange sie schon gelagert wurden. Ältere dieser Hülsenfrüchte sind in der Regel durch Feuchtigkeitsverlust trockener und benötigen daher eine etwas längere Kochzeit.

Was passiert wenn man Rote Linsen zu lange kocht?

Werden Rote Linsen zu lange gekocht, zeigt sich die Konsistenz besonders weich. Teilweise sogar matschig. Vor allem deshalb, weil diese Linsenart sowieso mehlig wird und schnell zerkocht. Für Salate eignen sich die Hülsenfrüchte dann nicht mehr.

So kocht man Rote Linsen richtig: Vorbereitung und Ablauf

Nicht nur eine optimale Rote Linsen Kochzeit ist ausschlaggebend für das Ergebnis. Auch die entsprechende Vorbereitung hat ihren Anteil daran. Wichtig: Da Rote Linsen über keine Schalen verfügen, müssen sie vor dem Kochen nicht eingeweicht werden. Und so gehen Sie vor:

  1. Die Roten Linsen von groben Verunreinigungen wie kleinen Steinen befreien.
  2. Anschließend unter fließendem Wasser gründlich waschen. So lange, bis das ablaufende Wasser klar bleibt.
  3. Bringen Sie in einem ausreichend großen Topf die doppelte Menge Wasser wie vorhandene Linsen zum Kochen. Achten Sie darauf, dass der Topf nicht bis zum Rand befüllt ist. Da Rote Linsen beim Kochvorgang schäumen, könnte es sonst zum Überkochen kommen.
  4. Sie können dem Kochwasser auf Wunsch direkt Salz zugeben. Dies stellt eine Besonderheit gegenüber diversen anderen Linsenarten dar, die zunächst salzfrei gekocht werden sollten.
  5. Geben Sie nun die Roten Linsen in das kochende Wasser.
  6. Dann bei niedrig eingestellter Temperatur 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  7. Je nach Rezept die Roten Linsen weiterverarbeiten.

Rote Linsen richtig kochen

Kann man Rote Linsen dampfgaren oder dünsten?

Rote Linsen können sowohl gedämpft als auch gedünstet werden. So lässt sich beispielsweise im Dampfgarer eine leckere Suppe aus Roten Linsen herstellen oder auch ein lauwarmer Linsensalat. Daneben stellt das vitaminschonende Dünsten eine gute Alternative zum herkömmlichen Kochen der Roten Linsen dar.

Rote Linsen – ist das Kochwasser giftig?

Hartnäckig hält sich das Gerücht, Kochwasser von Roten Linsen oder Linsen generell sei giftig. Dem ist jedoch nicht so. Es kann ohne weiteres noch verwendet werden. Obwohl keine schwerwiegende Gefahr besteht, sollten empfindliche Menschen, die zu Blähungen neigen, das Kochwasser dennoch entsorgen.

Rote Linsen kochen für Salat

Die übliche Rote Linsen Kochzeit kann dann um fünf bis sechs Minuten verkürzt werden, sollen die Hülsenfrüchte als Zutat für einen Salat verwendet werden. So behalten die Linsen ein wenig mehr Bissfestigkeit, obwohl gerade die geschälten Roten Linsen von Natur aus schnell beim Kochen zerfallen. In einer Gemüsebrühe gekocht, entfalten sie einen besonders herzhaften Geschmack. So lassen sich die Roten Linsen bestens zu Feldsalat kombinieren.

Alexander Wittmann
CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1NDE0MzUxNzQyIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K
Plätzchenteig Ratgeber
Plätzchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Flammkuchenteig Ratgeber
Flammkuchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Waffelteig Ratgeber
Waffelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Nudelteig Ratgeber
Nudelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick