Feigen trocknen: Anleitung für Backofen und an der Luft

Wie kann man am besten Feigen trocknen? Das Trocknen von Feigen ist gar nicht so schwer und lässt sich auf verschiedene Art und Weise durchführen. Es ist eine sehr gesunde Frucht, die einen hohen Anteil an Vitamine, Ballaststoffe und Kalium mitbringt. Es gibt drei Methoden, durch die sich die Feige trocknen lässt. Welche das sind und was dabei beachtet werden muss, erfahren Sie in unserem folgenden Ratgeber.

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjwhLS0gQWQgU2Vuc2UgRmVuc3RlciBncm/DnyBpbmNvbnRlbnQgLS0+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItMDQ1Mzk2OTI5MzM1MjQ4MyIKICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwNTA0Njk5NjUiCiAgICAgZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImF1dG8iCiAgICAgZGF0YS1mdWxsLXdpZHRoLXJlc3BvbnNpdmU9InRydWUiPjwvaW5zPgo8c2NyaXB0PgogICAgIChhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7Cjwvc2NyaXB0Pgo=

Feigen trocknen im Backofen

Die Trocknungsmethode im Backofen ist einfach und unkompliziert. Wichtig ist hierbei, dass Sie die Backofentemperatur von 60 bis 65 Grad nicht überschreiten, damit die Feigen nicht anfangen zu garen. Nach ungefähr zehn Stunden empfiehlt es sich, die Feigen einmal zu drehen, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Nun sollten sie noch mal weitere zehn Stunden trocknen, ohne dass die Früchte ledrig oder zu trocken werden.

Feigen trocknen

Anleitung fürs Feigen Trocknen im Backofen: 

  1. Bevor die Feigen für den Backofen geeignet sind, sollten Sie sie gründlich abwaschen. Im Anschluss empfiehlt es sich, die Feigen sorgfältig abzutrocknen, da nach Möglichkeit keine Flüssigkeit mehr zurückbleiben sollte.
  2. Nun schneiden Sie die Feigen einmal in der Mitte durch und legen sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitterrost. Sicherlich können Sie die Feigen auch im Ganzen trocknen, doch ist das nicht empfehlenswert, da der Trocknungsvorgang viel zu lange dauert.
  3. Wichtig ist, dass sich die Feigen nicht berühren und vor allen Dingen nicht übereinander liegen. Ein Backblech ist ebenfalls nicht ratsam, da die Feigen ausreichend Möglichkeit zum Atmen benötigen.
  4. Sobald die Feigen vollständig getrocknet sind, lassen Sie sie auskühlen.
  5. Im Anschluss können sie dann in ein geeignetes Gefäß umgefüllt werden, welches sich luftdicht verschließen lässt.

Feigen trocknen an der Luft

Das Trocknen an der frischen Luft erweist sich bei den Feigen als nicht ganz so leicht. Das liegt nicht zuletzt daran, dass eine konstante Temperatur von 20 Grad vorhanden sein sollte. Bei optimalen Bedingungen dauert es ungefähr zwei bis vier Tage, bis die Feigen schlussendlich vollständig getrocknet sind.

Anleitung fürs Feigen Trocknen an der Luft: 

  1. Bevor die Feigen zum Trocknen herausgelegt werden, sollten Sie diese gründlich abwaschen und einmal in der Hälfte durchschneiden.
  2. Optimal ist nun ein Rost oder Ähnliches, welches mit einem Küchentuch bedeckt wird. Hierauf können Sie nun die Feigenhälften gleichmäßig verteilen.
  3. Wenn Sie möchten, können Sie die Feigen zusätzlich mit etwas Zitronensaft beträufeln. Nicht, weil die Feigen dunkel werden, sondern um ihnen eine leichte Säure zu verleihen.
  4. Am besten eignen sich zudem reife Feigen, damit der Trocknungsvorgang nicht allzu sehr in die Länge gezogen wird.

Feigen trocknen mit einem Dörrautomat

Im Gegensatz zum Backofen benötigen die Feigen im Dörrautomat lediglich eine Temperatur von maximal 50 Grad. Die Trocknung ist erst nach ungefähr zehn Stunden abgeschlossen, ohne dass die Feigen allerdings gewendet werden müssen.

Anleitung fürs Feigen Trocknen mit dem Dörrautomat: 

  1. Grundvoraussetzung zum Trocknen im Dörrautomat ist eine gründliche Reinigung der Feigen. Dazu können Sie diese ohne Weiteres unter Wasser abwaschen und anschließend mit einem Küchentuch trocknen.
  2. Als Nächstes sollten Sie die Feigen in der Hälfte durchschneiden und auf dem Gitterroste verteilen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Feigen nicht überlappen und nicht so dicht nebeneinander liegen.
  3. Sobald keine Flüssigkeit mehr sichtbar ist, sind die Feigen sehr gut durchgetrocknet. Letzten Endes hängt der Grad der Trocknung aber von Ihrem eigenen Geschmack ab.

Feigen einfrieren, eine gute Alternative, um sie haltbar zu machen?

Zum Einfrieren eignen sich nur einwandfreie Früchte, die keine fauligen oder dunklen Stellen aufweisen. Danach sollten Sie die Feigen unter Wasser abwaschen und anschließend mit einem Küchentuch trocknen. Nun halbieren Sie die Früchte, füllen sie in einen gefriergeeigneten Behälter und frieren die Feigen im Tiefkühler ein.

Lassen sich Feigen in der Mikrowelle trocknen?

Feigen lassen sich durchaus in der Mikrowelle trocknen, zumal diese Methode sehr zeitsparend ist. Allerdings können Sie immer nur kleine Mengen trocknen, da der Platz in der Mikrowelle sehr begrenzt ist. Eine sehr geringe Leistung reicht bereits aus, um die halbierten Früchte schon nach etwa 20 Sekunden getrocknet, herausnehmen zu können.


Wie lassen sich getrocknete Feigen aufbewahren?

Zur Aufbewahrung eignen sich Dosen, die verschließbar und luftundurchlässig sind. Das ist wichtig, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann, die dazu führt, dass die Feigen anfangen zu schimmeln. Außerdem empfiehlt es sich, einen Ort zu wählen, der trocken und kühl ist.

Hinweis:

Der Kühlschrank kommt dafür aber nicht in Frage, da die Luftfeuchtigkeit im Inneren einfach zu hoch ist.

getrocknete Feigen


Wofür lassen sich getrocknete Feigen verwenden?

Getrocknete Feigen lassen sich sehr gut als Snack nutzen. Sie sind nicht nur gesund, sondern überaus reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Wer möchte, kann die Feigen natürlich auch zum Verfeinern diverser Speisen nehmen, um ihnen einen besonderen Geschmack zu verleihen.

Wie lange halten sich getrocknete Feigen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Trockenfrüchten halten die getrockneten Feigen gerade mal ungefähr ein Jahr. Während dieser Zeit bleiben die Vitamine und Nährstoffe enthalten und sie behalten ihren köstlichen Geschmack bei.

Alexander Wittmann
CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1NDE0MzUxNzQyIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K
Plätzchenteig Ratgeber
Plätzchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Flammkuchenteig Ratgeber
Flammkuchenteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Waffelteig Ratgeber
Waffelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Nudelteig Ratgeber
Nudelteig Ratgeber: Rezepte, Tricks & Infos
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick