Pilze trocknen: Anleitung für Backofen und an der Luft

Pilze trocknen ist gar nicht so schwer. Sie können ohne Weiteres im Backofen, aber auch an der Luft getrocknet werden. Was es dabei zu beachten gibt und wie Sie dabei vorgehen müssen, möchten wir Ihnen in unserem Ratgeber gerne zeigen.

Pilze trocknen

Pilze trocknen im Backofen

Der September und der Oktober ist die Zeit, wo im Wald wieder viele frische Pilze gesammelt werden können. Allerdings ist die Haltbarkeit nur begrenzt, sodass es sich empfiehlt, die Pilze im Backofen zu trocknen. Folgende Ding sollten hierbei beachtet werden:

Anleitung fürs Pilze trocknen im Backofen: 

  1. Zuerst sollten die frischen Pilze gründlich gesäubert werden. Dazu eignet sich am besten ein Küchentuch oder ein Pinsel.
  2. Pilze sollten nach Möglichkeit nicht abgewaschen werden, da sie dadurch zur Schimmelbildung neigen.
  3. Am besten eignen sich Champignons, Morcheln oder Steinpilze zum Einfrieren. Pfifferlinge werden zäh und sind daher weniger geeignet. Nun werden die Pilze in gleichmäßig dicke Scheiben geschnitten. Dazu reicht eine Dicke von fünf Millimeter vollkommen aus.
  4. Die geschnittenen Pilze werden im Anschluss auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Danach kommt das Backblech für ungefähr drei Stunden bei Umluft 40 bis 50 Grad in den Backofen.
  5. Wichtig ist hierbei, dass die Backofentür leicht geöffnet bleibt und die Pilze regelmäßig umgedreht werden.

Unsere Tipps als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Pilze trocknen an der Luft

Für das Trocknen der Pilze an der frischen Luft ist kein besonderes Zubehör erforderlich, ausgenommen eine stabile Schnur. Wichtig ist hierbei, dass sie bei trockenem Wetter durchaus rausgehängt werden können, aber über Nacht trotzdem ins Haus sollten.

Anleitung fürs Pilze trocknen an der Luft: 

  1. Hierzu ist es wichtig, die Pilze gründlich zu säubern, um sie anschließend auf eine Schnur aufzuziehen. Alternativ können sie auch auf ein Gitter gelegt werden.
  2. Ideal zum Trocknen ist die Mittagshitze, da die Luftfeuchtigkeit am Morgen und Abend einfach zu hoch ist. Aus diesem Grund sollten die Pilze zum Abend hin ins Haus geholt werden.
  3. Dieser Vorgang muss einige Tage wiederholt werden, bis die Pilze vollständig getrocknet sind. Am besten werden sie dazu auf Zeitungspapier gelegt, mit dem die Pilze sich auch sehr transportieren lassen.
  4. Um sie lange Zeit aufbewahren zu können, sollten die Pilze nach dem Trocknen luftdicht verpackt werden. Dazu eignen sich Gefrierbeutel, aber auch Kunststoffen, die sich luftdicht verschließen lassen.

Pilze trocknen mit einem Dörrautomat

Das Trocknen mit einem Dörrautomat ist mit wenig Aufwand verbunden. Allerdings empfiehlt sich dieser Automat nur, wenn es darum geht, große Mengen an Pilze zu trocknen. Durch die gleichmäßige Luftverteilung im Inneren bleiben sowohl die Aromastoffe als auch die Vitamine der Pilze erhalten.

Anleitung fürs Pilze trocknen mit dem Dörrautomat: 

  1. Die Pilze müssen nach der Ernte gründlich gesäubert werden. Dazu eignet sich beispielsweise ein Küchentuch, mit dem sich die Pilze putzen lassen.
  2. Im Anschluss wird der Stiel der Pilze abgetrennt und die Pilze selber in Scheiben geschnitten.
  3. Nun werden die Pilzscheiben für etwa zwei bis vier Stunden zum Trocknen in den Dörrautomat gegeben.
  4. Nach dem Trocknen sollten sie luftdicht verpackt werden, um sie lange Zeit genießen zu können.

Pilze einfrieren, eine gute Alternative, um sie haltbar zu machen?

Pilze lassen sich auf unterschiedliche Art und Weise haltbar machen. Zum einen können sie getrocknet werden und zum anderen im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Dabei spielt in erster Linie die richtige Verpackungsart eine wichtige Rolle sowie natürlich auch die Art und Weise des Einfrierens.

Wie werden Pilze nach dem Trocknen verpackt?

Bevor sie den Weg in den Gefrierschrank finden, sollten sie luftdicht verpackt werden. Dazu eignen sich Gefrierbeutel genauso gut wie Gläser mit Schraubverschluss oder Gefrierdosen mit einem Deckel.

Pilze nach dem Trocknen

Wie lange sind Pilze nach dem Trocknen haltbar?

Pilze haben den Vorteil, dass sie durchaus mehrere Jahre aufbewahrt werden können, ohne dass die Qualität merklich verloren geht. Allerdings sollten die Pilze dazu luftdicht verschlossen eingepackt sein, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Geschieht es doch, beginnen die Pilze zu schimmeln und sind nicht mehr genießbar.

Ist es besser Pilze zu trocknen oder einzufrieren?

Wer nicht viel Zeit investieren möchte, kann Pilze schonend und schnell einfrieren. Am besten eignen sich dafür frische Pilze, die unmittelbar nach der Ernte ihren Weg in den Tiefkühler finden sollten. Beim Trocknen hingegen bleibt, erhalten die Pilze an intensives Aroma, welches nicht verloren geht.

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick