Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Paella Gewürz selber machen & perfekt würzen

Um ein gutes Paella Gewürz selber machen zu können, braucht man einige Zutaten, die auch noch gut aufeinander abgestimmt werden müssen. Wer schon immer wissen wollte, wie das geht, ist hier genau richtig! Ich zeige euch welches Paella Gewürz ihr braucht und wie ihr eine klassische Paella korrekt zubereitet, die euch, eure Freunde, eure Familie und eure Verwandten begeistern wird.

Paella Gewürz selber machen

Traditionell wird das katalanische Nationalgericht in einer sehr großen, flachen Pfanne über offenem Feuer zubereitet. Zuhause gelingt eine gute Paella aber auch in einer handelsüblichen Pfanne oder einem Wok auf dem Herd. Möglichst groß und flach sollte sie trotzdem sein. Neben den richtigen Gewürzen kommt es nicht nur auf die Wahl der Zutaten, wie Fisch und Meeresfrüchte an, sondern auch auf die Wahl des Fonds, der zum Aufgießen verwendet wird.

Keine Lust zu lesen? Diesen Beitrag als Video ansehen:

YouTube video


Ein paar grundlegende Dinge:

  • Verwendet keinen Rundkornreis, wie Sushi- oder Milchreis! Paella wird mit lockerem Reis gekocht. Am besten arroz bomba, ein spezieller, spanischer Paella-Reis.
    Alternativ geht auch Langkorn- oder Naturreis.
  • Als Fleischzugabe nimmt man helles Fleisch (Huhn oder Kaninchen). Ich verwende kleine Hähnchenschenkel, da die Knochen zusätzlich Geschmack abgeben.
  • Meeresfrüchte sollten mit Schale, aber entdarmt dazugegeben werden. Die Schale enthält wertvolle Geschmackstoffe. Typische Meeresfrüchte sind Garnelen,
    Gambas, Calamares, Jakobsmuscheln, Miesmuscheln.
  • Als Fond könnt ihr Gemüse-, Geflügel- oder Fischfond nutzen. Ich nutze meist Geflügelfond.
  • Zum Paella würzen und Einfärben des Reises wird klassisch Safran verwendet. Das empfehle ich auch unbedingt. Da dieser aber sehr teuer und nicht immer verfügbar ist, kann man auch Kurkuma verwenden.

Paella Gewuerz selber machen


Zutaten für das perfekte Paella Gewürz

Zum würzen und verfeinern einer klassische Paella für 4 bis 6 Personen braucht ihr:

  • 2 Schalotten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 TL Chiliflocken oder gehackte Chilis
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 2 Bio-Limetten
  • 1,5 Liter Fond (Geflügel)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Messerspitze Safranpulver oder 1 TL Kurkuma
  • 4 EL Olivenöl

Dazu passend die eigentlichen Zutaten der Paella:

  • 300 Gramm arroz bomba, Langkornreis oder Naturreis
  • 250 Gramm geputzte Garnelen mit Schale, roh
  • 6 bis 8 große Tiger Prawns, geputzt mit Schale, roh
  • 4 bis 6 kleine Hähnchenschenkel mit Knochen
  • 300 Gramm Miesmuscheln
  • 150 Gramm gemischte Meeresfrüchte (Krabben, Calamares, usw.)

Fertige Paella Gewürzmischung kaufen?

Wenn Sie keine Lust haben ihre eigene Paella Gewürzmischung selber zu machen, dann können Sie auch einfach eine fertige Gewürzmischung kaufen. Es gibt eine Vielzahl von guten Gewürzmischungen die sich dafür eignen.


Zubereitung einer Paella

Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken. Meeresfrüchte waschen und trocken tupfen. TK-Ware vorher auftauen! Am besten lasst ihr euch die Meeresfrüchte an der Fischtheke entsprechend vorbereiten.

Paella perfekt wuerzen

  1. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Meeresfrüchte (nicht die Prawns und die Garnelen!) darin anbraten, dann Schalotten und Knoblauch dazugeben.
  2. Den Reis anschwitzen und mit 2/3 der Brühe ablöschen. Mit Safran/Kurkuma, Chili, Salz und Pfeffer Paella würzen, einmal durchrühren und dann abdecken. Hitze reduzieren. Zwischenzeitlich die Hähnchenschenkel in einer separaten Pfanne von allen Seiten anbraten.
  3. Schenkel in die Paella geben, Rest des Fonds hinzufügen und wieder abdecken.
  4. 10 Minuten köcheln lassen. Nun die Tiger Prawns und die Garnelen in die Paella geben. Abdecken und nochmals 10 Minuten köcheln.
    In den letzten 5 Minuten der Garzeit die Rosmarinzweige hinzufügen und nochmal Paella würzen mit Salz und Pfeffer. Paella vom Herd nehmen und zugedeckt ruhen lassen. Mit Limettenspalten servieren. Fertig!
  5. Die Paella wird nach dem anfänglichen Rühren nicht mehr gerührt! Das ist wichtig. Erst kurz vor dem Servieren und beim abschließenden Paella würzen, wird sie nochmals durchgerührt. Habt ihr nach der ersten Kochphase von 10 Minuten das Gefühl, dass die Brühe nicht reicht, fügt noch etwas hinzu. Paella wird nur auf niedriger Stufe geköchelt, damit sie nicht anbrennt.
3.8/5 - (10 votes)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
Wirsing roh essen
Kann man Wirsing roh essen?
Chinakohl roh essen
Kann man Chinakohl roh essen?
Wie schmeckt roher Hokkaido
Kann man Hokkaido roh essen?
Unterschied Honig Agavendicksaft
Die besten Honig Geschenke & Geschenksets 2022
Gewuerz mit K am Anfang
Gewürz mit K
Gewuerz mit M am Anfang
Gewürz mit M
Gewuerz mit I am Anfang
Gewürz mit I
Gewuerz mit F am Anfang
Gewürz mit F
Gemuese mit Y am Anfang
Gemüse mit Y
Gemuese mit W am Anfang
Gemüse mit W
Gemuese mit J am Anfang
Gemüse mit J
Gemuese mit Z am Anfang
Gemüse mit Z