Salami einfrieren: So geht’s richtig

In diesem Beitrag geht es darum, ob man Salami einfrieren kann und was es zu beachten gilt. Aufschnitt frisch aus der Metzgerei oder direkt eine ganze Salami am Stück: Die beliebte Dauerwurst ist vielseitig verwendbar. Als Zutat für Pizza oder Bestandteil eines typisch italienischen Antipasti-Tellers, als Sandwichbelag oder Suppeneinlage. Um immer einen Vorrat im Haus zu haben, können Sie ohne Probleme Salami einfrieren. Damit dies ohne Einbuße der Qualität gelingt, sollten Sie allerdings einiges beachten.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Salami bevorzugt in durch Frischhaltefolie getrennten Scheiben einfrieren.
  • Portionsweise in Gefrierbeutel packen und luftdicht verschließen.
  • Beutel unbedingt beschriften, um Datum und Inhalt später nachvollziehen zu können.
  • Die Dauerwurst schonend im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auftauen.

Unsere Anleitung als Video ansehen:


Wie Salami einfrieren und auftauen?

Zwar ist es prinzipiell möglich, eine Salami am Stück einzufrieren, das Frosten in Scheiben sollten Sie allerdings vorziehen. Salami, die einmal aufgetaut wurde, darf nicht ein zweites Mal dem Gefriervorgang ausgesetzt werden. Und wer verzehrt schon eine ganze Salami innerhalb kurzer Zeit? Salamischeiben dagegen lassen sich gut portionieren und die gewünschte Menge je nach Bedarf wieder auftauen.

  1. Eine ganze Salami schneiden Sie zunächst in dünne Scheiben. Die weiteren Vorgänge unterschieden sich nicht vom Einfrieren des Salami-Aufschnitts.
  2. Legen Sie zwischen jede Scheibe Salami ein Stück Klarsichtfolie. So vermeiden Sie, dass die Wurstscheiben nach dem Auftauen zusammenkleben.
  3. Füllen Sie die jeweils gewünschte Portion in einen Gefrierbeutel, der luftdicht verschlossen werden muss. Verfügen Sie über ein entsprechendes Gerät, vakuumieren Sie die Salami. Ansonsten streichen Sie mehrmals mit der Hand über den Gefrierbeutel, um die Luft zu entfernen. Alternativ können Sie beim Salami einfrieren auch luftdicht verschließbare Gefrierdosen einsetzen.
  4. Das Beschriften der Beutel oder Dosen mit Datum und Inhaltsangabe ist unverzichtbar. Ein Permanentmarker eignet sich hierfür besonders gut.
  5. Der Auftauvorgang bei Salami sollte immer schonend erfolgen. Idealerweise entnehmen Sie die gewünschte Portion bereits am Vorabend dem Gefrierschrank. Anschließend lassen Sie die Wurst im Kühlschrank bis zum nächsten Tag auftauen.

Salami nach dem Auftauen (1)

Worin Salami einfrieren?

Sie können Salami im aufgeschnittenen Zustand bestens in handelsüblichen Gefrierbeuteln einfrieren. Das ist platzsparend. Aber auch luftdicht verschließbare Plastikdosen eignen sich zum Frosten. Handelt es sich um eine ganze Salami, die Sie auf diesem Weg länger haltbar machen möchten, wickeln Sie diese einfach fest und ohne Lufteinschlüsse in herkömmliche Frischhaltefolie und legen sie ins Gefrierfach. Achtung: Verwenden Sie keine Alufolie!

Wie lange ist Salami tiefgekühlt haltbar?

Vier bis fünf Monate ist Salami im Gefrierschrank bei etwa -18 Grad Celsius haltbar. Danach verliert sie deutlich an Geschmack und Qualität.

Haltbarkeit von frischer Salami im Kühlschrank?

Frischen Salami-Aufschnitt können Sie vier bis fünf Tage im Kühlschrank aufbewahren. Eine ganze geräucherte oder getrocknete Salami hält sich in hängenden Zustand bei etwa 15 Grad im gut belüfteten Vorratsraum oder Keller über mehrere Wochen. Sie muss nicht gekühlt werden.

Zubereitung von Salami nach dem Auftauen

Gönnen Sie sich mal wieder eine selbst gemachte Pizza mit einem herzhaften Salami-Belag. Oder belegen Sie einfach ein Brot mit den aufgetauten Wurstscheiben. Auch ein Antipasti-Teller wird erst durch köstliche Salami authentisch.

Salami einfrieren

Salami vakuumieren

Mittels eines Vakuumiergeräts lässt sich Salami hervorragend einschweißen. Hierzu wird lediglich ein entsprechender Gefrierbeutel benötigt, der etwas größer ist als die Salami, die eingefroren werden soll. Auch geeignet sind Folienrollen, die Sie selbst passend zuschneiden können. Die so vorbereitete Verpackung wird mit dem offenen Ende bis zum Anschlag in das Gerät geführt und mit einer Klappe verschlossen. Dann müssen Sie nur noch den Startknopf betätigen und die Luft wird aus dem Beutel herausgezogen.

Wie lagert man Wurst am besten?

Salami, aber auch Wurst generell, sollten Sie immer im unteren Teil des Kühlschranks lagern. Denn dort ist es am kühlsten. Legen Sie den Aufschnitt direkt über das Gemüsefach, machen Sie nichts falsch.

2.8/5 - (5 votes)
Alexander Wittmann
Schnelles Essen fuer Gaeste
Schnelles Essen für Gäste zum Vorbereiten – 10 Ideen
Snacks zu Halloween fuer Kinder
10 Snacks & Essen zu Halloween für Kinder
Kleinigkeit zum Essen fuer Kollegen
Kleinigkeiten zum Essen für Kollegen – 10 Ideen
Snacks fuer eine Party
20 kleine Snacks für Gäste schnell gemacht
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Essen mit Y als Anfangsbuchstabe
Essen mit Y – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit U als Anfangsbuchstabe
Essen mit U – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit X als Anfangsbuchstabe
Essen mit X – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit Q als Anfangsbuchstabe
Essen mit Q – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel