Sushi Reis würzen: Das beste Gewürz

Sushi Reis würzen und richtig zubereiten: Was selbstverständlich für leckeres Sushi und andere japanische Gerichte ist, ist gar nicht so einfach. Bei der Zubereitung ist viel zu beachten und sie gilt als eine der höchsten Disziplinen der japanischen Küche.

Nicht umsonst müssen Lehrlinge in Japan drei Jahre in Ausbildung gehen, bevor sie das erste Mal selbst Sushi Reis zubereiten dürfen. Zum Glück profitieren wir vom reichhaltigen Erfahrungsschatz der Profiküche, die ihr Wissen gerne mit uns teilen und wir können uns einige Tipps zunutze machen.

Sushi Reis würzen: Diese Möglichkeiten gibt es

Wir gehen nun auf verschieden Möglichkeiten zum Sushi Reis würzen ein und geben Ihnen so etwas Inspiration.

Sushi Reis traditionell würzen

Klassischer Sushi Reis wird mit Salz, Zucker, Reisessig und Konbu, einer getrockneten Alge, gewürzt. Der Reis wird nur mit Wasser, ohne Gewürze gekocht. Lediglich das Konbu wird beim Kochvorgang auf den Reis gelegt. Währenddessen werden Salz, Zucker und der Reisessig zusammen aufgekocht und zu einer Art Marinade gemacht. Dieses Sushi Reis Gewürz wird nachher mit dem gekochten Reis vermischt, der dann weiterverarbeitet wird.

Sushi Reis wuerzen

Für 300 Gramm japanischen Rundkornreis benötigt man:

  • 330ml Wasser
  • 1/4 Blatt getrocknete Konbu-Alge
  • 5 EL japanischer Reisessig
  • 3 EL Zucker
  • 2 TL Salz

Gewürze für Sushi Reis

Sushi Reis würzen und verfeinern, ist zwar individuell möglich, dennoch sollte man ihn immer mithilfe des traditionellen Grundrezeptes und dem typischen Sushi Reis Gewürz zubereiten. Bei Sushi Reis machen vor allem die unterschiedlichen Soßen, Füllungen und Toppings nachher den Unterschied. Deswegen folgt hier eine Aufzählung an Würzmitteln und Zutaten, die sich besonders gut für Kombination mit Sushi Reis eignen:

  • weißer und schwarzer Sesam
  • frischer Fisch/Meeresfrüchte wie Thunfisch, Lachs, Garnelen, Krebs, Jakobsmuscheln
  • Omelett oder Rührei
  • Mais oder Kidneybohnen
  • Salatgurke, frische Paprika, Karotten
  • Chili
  • geröstete Nori-Algenblätter
  • Geräucherter Fisch wie Aal, Forelle oder Makrele
  • Kaviar
  • Surimi
  • Tomaten
  • Dosenthunfisch
  • Tajine
  • Wasabi
  • Teriyaki- und Sojasoße oder Fischsoße
  • usw.

Sushi Reis Gewürzmischung

Wir haben lange gesucht aber eine Sushi Reis Gewürzmischung konnten wir nicht finden. Weder von Ankerkraut, Just Spices, Ostmann oder anderen Herstellern. Wir empfehlen eine allgemeine Gewürzmischung denn davon lassen sich meist viele für Sushi Reis verwenden.


Alternative zu California-Rolls: Onigiri

Sushi Reis kann nicht nur in Form von Nori-, Maki-Sushi und California-Rolls verwendet werden, sondern auch als Onigiri. Prinzipiell eine Art Sandwich, auch als Reisbällchen bekannt. Sushi Reis würzen und nach Grundrezept zubereiten. Nach dem Abkühlen wird dieser so geformt, dass die Mitte gefüllt werden kann. Diese Bällchen werden mit Nori umwickelt.

Als Füllung passen Dosenthunfisch, Mais, Omelett, Bohnen, frisches Gemüse, gebratenes Huhn, Schwein oder Rindfleisch, Tofu, Hackfleisch und vieles mehr. Roher Fisch oder rohes Fleisch sollte nicht verwendet werden, da die Onigiri zur Vorbereitung und Aufbewahrung gedacht sind.


Das ist ein gutes Verhältnis von Wasser zu Sushi Reis?

Das Verhältnis von Wasser ist nahezu 1:1, genauer 1:1,1.
Beispiel: 300g Reis zu 330 ml Wasser.

Sushi Reis wird zu matschig. Was tun?

Der Reis sollte nicht zu lange kochen. Ist die Kochdauer zu lang, wird der Reis matschig. Das kann sowohl im Kochtopf als auch im Reiskocher passieren. Die richtige Menge an Wasser, ist entscheidend. Außerdem muss er vor dem Kochen gründlich gewaschen werden. Arbeitet man nicht sorgfältig genug, wird der Sushi Reis ebenfalls schleimig.

Wie koche ich Sushi Reis richtig?

Der gewaschene Reis sollte zuerst ohne die Zugabe von zusätzlichem Wasser quellen. Erst dann wird das Wasser hinzugefügt.
Nun für etwa 10 Minuten kochen. Danach wird der Topf von der Flamme genommen und der Reis quillt nur noch für die restliche Zeit von etwa 20 Minuten bei geschlossenem Topf.

Sushi Reis verfeinern

Warum muss ich den Sushi Reis waschen?

Sushi Reis enthält viel Stärke. Zwar sorgt diese auch dafür, dass er schön aneinander kleben bleibt, was sehr wichtig ist, aber zu viel Stärke würde den Reis beim Kochen schleimig werden lassen. Er sollte 3 bis 4 Mal unter kalten, klaren Wasser gewaschen werden, bis das Wasser beim Abgießen des Reises nicht mehr milchig ist.

Topf oder Reiskocher?

Wer wirklich oft Sushi Reis zubereitet, sollte über die Anschaffung eines Reiskochers nachdenken. Die Kochprogramme sind perfekt auf die Reiszubereitung abgestimmt. Wer aber alle Schritte sorgfältig berücksichtigt schafft dies auch in einem gewöhnlichen Kochtopf.

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Schnelles Essen fuer Gaeste
Schnelles Essen für Gäste zum Vorbereiten – 10 Ideen
Snacks zu Halloween fuer Kinder
10 Snacks & Essen zu Halloween für Kinder
Kleinigkeit zum Essen fuer Kollegen
Kleinigkeiten zum Essen für Kollegen – 10 Ideen
Snacks fuer eine Party
20 kleine Snacks für Gäste schnell gemacht
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Essen mit Y als Anfangsbuchstabe
Essen mit Y – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit U als Anfangsbuchstabe
Essen mit U – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit X als Anfangsbuchstabe
Essen mit X – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit Q als Anfangsbuchstabe
Essen mit Q – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel