Wiener Würstchen einfrieren & haltbar machen: So geht’s richtig

Ganz gleich ob Bockwurst oder Wiener Würstchen, beide Köstlichkeiten lassen sich problemlos für einige Zeit einfrieren. Das erweist sich insbesondere dann als sehr vorteilhaft, wenn einfach zu viele Mengen vorhanden sind. Wie das geht und was Sie beim Einfrieren beachten sollten, erfahren Sie nun in unserem Ratgeber.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick
  • Wiener Würstchen müssen nicht erst gekocht werden, bevor sie in den Gefrierschrank kommen. Sie lassen sich, so wie sie sind, direkt einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt wieder auftauen.
  • Optimal eignen sich zum Einfrieren gefriergeeignete Behälter, die sich mit einem Deckel luftdicht verschließen lassen. Aber auch Gefrierbeutel sind durchaus sehr sinnvoll, da sie nur wenig Platz im Gefrierschrank benötigen.
  • Die Aufbewahrungsfrist im Gefrierschrank liegt bei ungefähr vier Monaten.
  • Die Wiener Würstchen sollten schonend aufgetaut werden, damit sie am Ende nicht platzt. Am besten eignet sich dafür siedendes Wasser.

Unsere Anleitung als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wie lassen sich Wiener Würstchen einfrieren und auftauen?

Bockwurst, Fleischwurst oder Wiener Würstchen, jede Wurstsorte lässt sich praktischer Weise einfrieren. Am besten geschieht das so, dass sie sich im Nachhinein portionsweise entnehmen lässt, um genau die Menge zu bereiten zu können, die benötigt wird. Was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie nun:

  1. Wiener Würstchen müssen nicht erst vorbereitet werden. Sie lassen sich direkt in der Originalverpackung oder portionsweise einfrieren. so kann nur die Menge entnommen werden, die auch wirklich benötigt wird.
  2. Zum Einfrieren eignen sich spezielle Kunststoffbehälter für den Gefrierschrank, aber auch durchaus Gefrierbeutel. Wichtig ist in beiden Fällen, dass der Inhalt luftdicht verschlossen ist, damit keine Feuchtigkeit eindringen und Gefrierbrand entstehen kann.
  3. Damit Sie jederzeit wissen, was sich in den jeweiligen Behältern befindet und wann der Inhalt eingefroren worden ist, sollte eine dementsprechende Beschriftung vorgenommen werden. Während es für Gefrierdosen spezielle Etiketten gibt, reicht beim Gefrierbeutel bereits ein wasserfester Textmarker aus.
  4. Damit die Wiener Würstchen nach dem Auftauen nicht platzen, sollten sie in einen Topf in siedendes Wasser gegeben werden. Bereits nach etwa 20 Minuten sind die Würstchen zum Servieren geeignet. Wichtig ist hierbei, dass das Wasser auf gar keinen Fall kocht, da dadurch die Würstchen zum Platzen gebracht werden.

Wiener Wuerstchen einfrieren (1)


Worin lassen sich Wiener Würstchen einfrieren?

Es können sowohl gefriergeeignete Kunststoffdosen genutzt werden, aber auch Gefrierbeutel. Diese sollten mit einem Clip-Verschluss oder einem Zip-Verschluss geschlossen werden, damit der Inhalt vor Feuchtigkeit geschützt ist. Dosen sind in der Regel mit einem Deckel versehen, der den Inhalt bereits ausreichend schützt.


Wie lange sind Wiener Würstchen tiefgekühlt haltbar?

In der Regel können Wiener Würstchen bis zu vier Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Tiefkühler eine Temperatur von etwa minus 18 Grad aufweist, um eine Keimbildung zu vermeiden.

Haltbarkeit von frischen Wiener Würstchen im Kühlschrank?

Wenn es sich um eingeschweißte Verpackungen handelt, gilt in jedem Fall das angegebene Haltbarkeitsdatum vom Hersteller. Wurde die Verpackung allerdings geöffnet, sollten die Wiener Würstchen nach etwa einer Woche Aufbewahrung im Kühlschrank verbraucht werden.

Zur Aufbewahrung im Kühlschrank empfiehlt sich eine geeignete Kunststoffdose, damit die Würstchen nicht austrocknen und den Geruch anderer Lebensmittel nicht annehmen.

Zubereitung von Wiener Würstchen nach dem Auftauen

Empfehlenswert ist es, die Wiener Würstchen zum Auftauen in siedendes Wasser zu geben. Das Wasser darf auf keinen Fall den Siedepunkt überschreiten, da die Wiener Würstchen dann platzen. In siedendem Wasser sind die Würstchen bereits nach 20 Minuten zum Essen geeignet. Gleiches gilt auch für die Bockwurst und Fleischwurst.

Wiener Wuerstchen nach dem Auftauen (1)

Lassen sich Wiener Würstchen aus dem Glas einfrieren?

Grundsätzlich spielt es keine Rolle, ob die Wiener Würstchen aus dem Glas oder einer Dose kommen. Sie lassen sich in jedem Fall hervorragend einfrieren.

Wie lange halten sich Wiener Würstchen im Glas nach dem Öffnen?

Wenn die Wiener Würstchen immer ausreichend mit Flüssigkeit bedeckt und mit einem Deckel verschlossen sind, liegt die Haltbarkeit bei vier bis fünf Tagen. Wichtig ist hierbei, dass das Glas im Kühlschrank aufbewahrt wird, da die Wärme der Räume die Haltbarkeit deutlich reduziert.

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick