Äpfel richtig lagern: 10 Tipps für lange Haltbarkeit

Äpfel richtig lagern ist nicht besonders schwer. Aber man muss ein paar Dinge beachten, denn so kann man die Haltbarkeit deutlich verbessern. Wer kennt ihn nicht, den Spruch: „an apple today keep the doctor away“. Nun dies stimmt wohl eher nicht, aber der Deutschen beliebteste Obstsorte ist trotzdem mit Abstand der Apfel. Es gibt über 2.000 Sorten allein in Deutschlang und der Jahresverbrauch liegt bei 25 kg pro Person. Äpfel sind vielseitig verwendbar, so dass es sich lohnt Tipps für Lagerung und Haltbarkeit zu beachten.

<strong>Die wichtigsten Tipps auf einen Blick</strong>
  • Beim Kauf auf Druckstellen und Beschädigungen achten
  • Äpfel nie mit anderen Obst- und Gemüsesorten lagern
  • 4 – 8 Grad Celsius sind als Temperatur optimal
  • Eine hohe Luftfeuchtigkeit von 85 – 90 % ist optimal
  • Ein kühler, dunkler Ort kann Schimmel und Fäulnis verhindern
  • Äpfel nie wegschmeißen! Man kann sie immer verwenden oder haltbar machen

Wie Äpfel richtig lagern?

Die Haltbarkeit und richtige Lagerung von Äpfeln – außer man hat jedes Jahr eine große Anzahl davon – hat an Bedeutung verloren, da Äpfel als Importware ganzjährig zur Verfügung stehen. Die richtige Lagerung ist trotzdem sehr interessant.

Apfelsorten unterteilt man grob in zwei Kategorien. Zum einen gibt es die sogenannten Früh- auch Sommeräpfel und zum anderen die Lager- bzw. Winteräpfel. Wussten Sie, dass es früher sogar den sogenannten Weihnachtsapfel gab? Er war meist klein und rot, hing am Weihnachtsbaum und war somit der Vorgänger unserer heutigen Christbaumkugeln. Kurzum, in der Lagerung dieser Früchte bestehen keine zu großen Unterschiede, jedoch in der Haltbarkeit (dazu später mehr).

  1. Äpfel vor dem einlagern nicht waschen oder trockenreiben, dass zerstört die Wachsschicht, welche die Äpfel vor dem Eindringen von Pilzsporen schützt.
  2. Idealer Lagerort ist ein kühler, dunkler frostfreier Keller mit hoher Luftfeuchtigkeit, welche das austrocknen der Äpfel verhindert.
  3. Achtung die modernen Keller besitzen meist eine niedrige Luftfeuchtigkeit.
  4. Hier hilft in der Tat das Aufstellen von Wasserbehältern.
  5. Lagern Sie die Äpfel nebeneinander.
  6. Reinigen Sie die Flächen zuvor mit Essigwasser.
  7. Legen Sie die Flächen mit Zeitungspapier aus.
  8. Lüften Sie den Keller oder die Speisekammer immer mal wieder durch, so verflüchtigt sich das Ethylen.
  9. Müssen Sie die Äpfel aus Platzgründen übereinander lagern, so legen Sie Wellpappe dazwischen, damit werden Druckstellen vermieden.
  10. Kleine Mengen an Äpfeln können Sie im Gemüsefach des Kühlschranks oder im Plastikbeutel mit wenigen Luftlöchern in der kühlen Speisekammer lagern.

Aepfel richtig lagern


Die besten Behälter zum Lagern von Äpfel

„Äpfel richtig lagern“ bedeutet man muss wissen, dass Äpfel zum nachreifenden Obst gehören und über den Stiel das Reifegas Ethylen ausstrahlen. Daher sollte man die Äpfel auf dem Stiel lagern, da dies das Nachreifen verlangsamen kann.

Achten Sie auf einen weichen Untergrund, auf genügend Abstand zwischen den Äpfeln und auf einen großen Abstand zu anderen Obst- und Gemüsesorten, wie z. B. Kartoffeln, da diese durch das Ethylen anfangen zu schrumpeln und schnell verderben. Man kann Äpfel in einzelnen Apfelstiegen oder Holzkisten aufbewahren, aber auch nur auf Brettern. Denken Sie daran, die Äpfel wöchentlich auf Schadstellen zu kontrollieren.


Wie lange sind Äpfel haltbar?

Es gibt die sogenannten Früh- bzw. Sommeräpfel und die Lager- bzw. Winteräpfel. In der Lagerung dieser Früchte bestehen keine zu großen Unterschiede, jedoch in der Haltbarkeit.

Apfelsorten „Sommer“:

  • Erntezeit: Juli – August
  • Haltbarkeit: meist nur 2 – 3 Wochen, d.h. diese Sorten sollten schnell verzehrt oder verarbeitet werden.
  • Sortentypen: Klarapfel (leicht säuerlich – schnell mehlig), Delbar und die Augustäpfel (säuerlich – festes Fruchtfleisch)
  • Sortennamen: Helios, Prios, Blanker Apfel, Gravensteiner

Apfelsorten „Herbst“:

  • Erntezeit: September bis Oktober (Haupterntezeit)
  • Haltbarkeit: mehrere Wochen bis 3 Monate
  • Sortennamen: Alkmene, Elstar, Holsteiner Cox, Cox Orange, James Grieve, Topaz

Apfelsorten „Winter“:

  • Erntezeit: Oktober bis November
  • Haltbarkeit: bis zu 6 Monate
  • Sortennamen: Pinova, Roter Eiserapfel, Berlepsch, Boskop

Äpfel einfrieren möglich?

Einen ganzen Apfel können Sie nicht einfrieren – Äpfel in Stücken für die Herstellung von Kuchen oder Brei schon. Fertigen Apfelbrei können Sie auch einfrieren. Verwenden Sie alte Marmeladen- oder Essiggurkengläser, welche sich luftdicht verschließen lassen.

Das Glas bitte nur zu dreiviertel auffüllen – Flüssigkeiten dehnen sich aus und können die Gläser zum Platzen bringen. Detaillierte Infos in diesem Beitrag: Äpfel einfrieren

Äpfel haltbar machen in Form von Apfelmus, Apfelsaft & mehr

Haben Sie zu wenig Platz um eine große Menge an Äpfeln zu lagern? Dann verwerten Sie die Äpfel. Wie wäre es mit: Apfelessig selbst gemacht, Apfelkuchen, Apfel-Karotten-Marmelade, Apfelküchlein, Apfelsaft, Apfelmus, getrocknete Apfelringe/Apfelchips oder gar Apfelessig in der Haut- und Haarpflege angewandt. Mit Saftpresse und Dörrautomat kann man vieles ganz einfach zuhause machen. Sie sehen, die Auswahl ist riesengroß.

Aepfel haltbar machen

Alexander Wittmann
Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Pulled Pork Burger belegen (1)
Pulled Pork Beilagen: Die 10 besten für Tellergericht und Burger
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick