Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps

Um nicht nur im Sommer, sondern auch in der kalten Jahreszeit auf die vitaminreichen Früchte zugreifen zu dürfen, können Sie problemlos Erdbeeren einkochen. Mit einem überschaubaren Arbeitsaufwand lassen sich die Beeren auf diese Weise hervorragend konservieren.

Die besten Tipps fürs Einkochen von Erdbeeren auf einen Blick
  1. Nur reife Erdbeeren einkochen, die keine Druckstellen aufweisen.
  2. Bevorzugt kleine Erdbeeren zum Einkochen verwenden, da aromatischer.
  3. Eingekochte Erdbeeren sind ca. 12 Monate haltbar.
  4. Erdbeeren nach dem Einkochen kühl und lichtgeschützt lagern.

Rezept & Anleitung: Erdbeeren einkochen

Erdbeeren einkochen

Erdbeeren einkochen

Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung und diversen Tipps gelingt Ihnen das Einkochen der Erdbeeren spielend. Achten Sie jedoch immer darauf, nur absolut saubere Einkochgläser zu benutzen, da nur so eine lange Haltbarkeit der Früchte gewährleistet ist.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 50 Min.

Küchengeräte & Zubehör

  • großer Kochtopf mit passendem Bodengitter oder Einkochtopf
  • Einkochgläser
  • große Schüssel
  • Kochtopf
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • Küchenmesser
  • Löffel 
  • Küchenrolle 

Zutaten
  

  • 1 kg Erdbeeren
  • 500 g Zucker, aufgeteilt in 200 g und 300 g
  • 200 ml Wasser 
  • 5 g Zitronensäure 

Anleitungen
 

  • Schritt 1: Die Erdbeeren waschen und auf ein Küchenpapier legen, um überschüssiges Wasser aufzusaugen. 
  • Schritt 2: Entfernen Sie die Stiele und Grünanteile der Erdbeeren.
  • Schritt 3: Nun werden die Erdbeeren vorsichtig in eine Schüssel gelegt. Dazu kommt die Zitronensäure sowie 300 g Zucker.
  • Schritt 4: Decken Sie die Schüssel mit einem Tuch ab und stellen Sie die Mischung für etwa 8 bis 10 Stunden, vielleicht über Nacht, in den Kühlschrank. 
  • Schritt 5: Die Erdbeeren nach dieser Zeit vorsichtig mit einem Löffel entnehmen und etwa bis zur Hälfte in die sterilisieren Einkochgläser füllen
  • Schritt 6: Jetzt wird der entstandene Erdbeersaft aus der Schüssel mit Wasser und dem restlichen Zucker in einen Kochtopf gegeben. Das Ganze aufkochen lassen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist und zum Abkühlen vom Herd nehmen. 
  • Schritt 7: Die Flüssigkeit in die Einkochgläser füllen. Etwa 2 cm bis unter den Rand. Danach die Gläser fest verschließen.
  • Schritt 8: Nun werden die Gläser in den Einkochtopf gestellt, der so weit mit Wasser befüllt wird, dass die Gläser zu 3/4 bedeckt sind. Bei 90 Grad Celsius 30 Minuten einkochen lassen.
  • Schritt 9: Nach dem Abkühlen die eingekochten Erdbeeren kühl und dunkel lagern.

Einkochen im Einkochautomat, Backofen, Thermomix, Topf oder Schnellkochtopf?

Wer einen eigenen Garten besitzt und regelmäßig Erdbeeren und anderes Obst oder Gemüse einkochen möchte, ist mit einem Einkochautomaten auf der sicheren Seite. Der hat den entscheidenden Vorteil, dass die Temperatur eingestellt werden kann und sich während des Einkochvorgangs konstant hält. Auch der Backofen ist für das Einkochen von Erdbeeren alternativ zum Herd brauchbar. Einfach etwas Wasser in ein tiefes Backblech geben und die Einkochgläser darauf platzieren. Bei 90 Grad Celsius 30 Minuten lang einkochen. Ein Thermomix und sogar der Schnellkochtopf sind ebenfalls geeignet, um Erdbeeren einzukochen.

Alternativen: Erdbeeren trocknen, einfrieren, einlegen & mehr

Trocknen / Dörren: In kleine Stücke oder Scheiben geschnittene Erdbeeren lassen sich im Dörrautomaten bei 60 Grad Celsius in etwa fünf Stunden trocknen. Alternativ eignet sich auch der Backofen zum Trocknen der Erdbeeren. Die Temperatur auf 60 Grad einstellen ud die Erdbeeren auf einem Backblech ausbreiten.

Einlegen: Wer Erdbeeren einlegen möchte, kann zwischen unterschiedlichen Rezepten wählen. Neben alkoholischen Varianten ist es unter anderem auch möglich, die Früchte in einer Mischung aus Honig und Balsamico-Essig einzulegen.

Einfrieren: Erdbeeren zeigen nach dem Auftauen eine eher matschige Konsistenz. Daher ist zunächst ein Schockfrosten empfehlenswert. Mehr Infos: Erdbeeren einfrieren

Wie bleiben Erdbeeren beim Einkochen rot?

Um beim Einkochen von Erdbeeren keinen zu hohen Farbverlust hinnehmen zu müssen, kann ein Schuss Kirschsaft vor dem Einkochvorgang zugegeben werden. Auch das lichtgeschützte Lagern der Gläser trägt dazu bei, dass die Erdbeeren nicht zu braun werden.

Erdbeeren ohne Zucker einkochen?

Wer es nicht so süß mag, kann Erdbeeren durchaus ohne Zucker einkochen. Nicht zu verwechseln mit dem Einmachen! Hierbei sorgt auch der Zucker für die Haltbarkeit.

Erdbeeren ohne Zucker einkochen (1)

Erdbeeren einkochen für Kuchen

Als Zutat für köstliche Torten kann zunächst ein Erdbeer-Püree hergestellt und dann eingekocht werden. Allgemeine Hinweise zum richtigen Lagern finden Sie hier: Erdbeeren richtig lagern

Wofür eingekochte Erdbeeren verwenden?

Eingekochte Erdbeeren schmecken prima über Eis. Aber auch zum Milchbrei oder als Zutat von Desserts sind sie lecker. Vanillepudding lässt sich mit eingekochten Erdbeeren gut ergänzen.

Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Bohnen einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Pilze einkochen
Pilze einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Fleisch einkochen
Fleisch einkochen: Anleitung, Rezept & wichtige Tipps
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Karotten Möhren Kochen
Karotten: Alle Infos, Nährwerte & Gerichte
Banane Lebensmittel
Bananen: alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Brokkoli
Brokkoli: Alle Infos, Nährwerte, Vitamine & mehr
Haferflocken lebensmittel
Haferflocken: Alle Infos auf einen Blick