Tomate – Obst oder Gemüse?

Heute beschäftigen wir uns mit der Frage ob die Tomate Tomate Obst oder Gemüse ist. Die Vielfalt unterschiedlicher Tomatensorten ist heutzutage riesengroß. Besonders wenn man als Hobbygärtner selber Tomatenpflanzen aus Samen kultivieren kann, hat man eine unglaubliche Auswahl. Es gibt mittlerweile Tausende Sorten von Tomaten.

Runde, gerippte, längliche, kleine, große Tomaten und natürlich Cocktailtomaten. Alle Arten kommen auch als Rispentomaten vor. Das Aussehen der Tomatenfrüchte gibt keine Auskunft darüber, ob es sich um Obst oder Gemüse handelt.

Ursprünglich stammt die Tomate aus Peru. Es gibt Hinweise, dass sie schon 1000 Jahre vor Christus existierte. Später wurden sie von den Maya kultiviert. Schließlich gelangte sie nach Europa. Die Tomate wurde zunächst als Zierpflanze bekannt. Es dauerte 300 Jahre, bis sie sich als Obst oder Gemüse durchgesetzt hat.

Tomate Obst Gemuese

Gehört die Tomate zu Obst oder zu Gemüse?

Die Frage, ob Tomaten, Obst oder Gemüse sind, stellen sich viele Tomatenliebhaber und Hobbygärtner jedes Jahr auf das Neue. Gilt die Tomate als Obst oder Gemüse? Diese Frage ist gar nicht leicht zu klären.

Botanisch eingestuft ist die Tomate Obst. Die Früchte sind aus einer befruchteten Blüte gewachsen. Sie trägt Samen in sich. In warmen Ländern wird sie auch mehrjährig angebaut.

Kulinarisch eingestuft ist die Tomate ein Gemüse. Sie wächst krautig und wird einjährig kultiviert. Für die Zubereitung herzhafter Gerichte ist sie gut geeignet, da sie vielfältig verwendet werden kann. Die milde Süße und leichte Säure der Tomate ist eine beliebte Kombination.

Was unterscheidet Obst von Gemüse?

Obst

Obst unterliegt einem regelmäßigen Vegetationszyklus. Es wächst heran, indem sich an einem Baum oder Strauch eine Blüte entwickelt und befruchtet wird. Dann entsteht daraus die Frucht. Eine Obstfrucht enthält immer mindestens einen Samen. Als Beispiele sind Pfirsich, Birne, Apfel und Weitere zu nennen. Obst wächst an Bäumen oder an Sträuchern. Es ist ein Sammelbegriff für meist wasserhaltige und für den Menschen roh genießbare Früchte oder Teile davon.

Gemüse

Gemüse ist ein Sammelbegriff für Pflanzen, die einjährig kultiviert werden. Oft wächst es krautig wie beispielsweise Bohnen. Man kann Blätter, Stängel, Schoten oder die Wurzeln des Gemüses essen. Es zeichnet sich aus durch einen niedrigen Zuckergehalt und ist roh oder gegart genießbar.

Sind Tomaten gesund?

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass Tomaten gesund sind. Sie bestehen zum größten Teil aus Wasser. Das macht sie sie kalorienarm. Sie sind reich an Vitamin C und Kalium. Außerdem enthalten sie zahlreiche B-Vitamine, Eisen und Folsäure.

Die Tomaten enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe. Besonders den Pflanzenfarbstoffen, die für die Färbung verantwortlich sind, wird gesundheitlicher Nutzen nachgesagt. Lycopin kann freie Radikale abfangen und ist gut für unser Herz.

Um diesen Effekt zu haben, müssen die Tomaten allerdings vor dem Genuss erwärmt werden. Ernährungswissenschaftler empfehlen ca. 250 g Tomaten am Tag zu verzehren. Andererseits sind Tomaten Nachtschattengewächse und enthalten wie Kartoffeln, Solanin.

Solanin ist für den Menschen giftig. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass Tomaten Histamin enthalten. Menschen, die an einer Unverträglichkeit von Histamin leiden, können möglicherweise nur geringe Mengen oder gar keine Tomaten vertragen.

Was ist ein Fruchtgemüse?

Ist es Obst oder Gemüse? Früchte, die Merkmale von Gemüse und von Obst haben, werden unter dem Begriff Fruchtgemüse zusammengefasst. Beispielsweise wachsen Tomaten an einer krautigen Pflanze.

Stängel und Blätter sind nicht essbar. Sie werden einjährig kultiviert und enthalten wenig Zucker. Das spricht dafür, dass Tomaten Gemüse sind. Tomaten sind wasserhaltige Früchte, die aus einer befruchteten Blüte entstanden sind und Samen in sich tragen.

Das sind Merkmale von Obst. Früchte, die Merkmale von Obst und Gemüse in sich tragen, werden als Fruchtgemüse bezeichnet. Ebenso wie Tomaten gehören auch Gurken, Auberginen, Paprika und Zucchini dazu.

Fruchtgemuese Tomaten

Woher kommt der Begriff Obst?

Der Begriff Obst stammt aus dem mittelhochdeutschen obaz und dem frühneuhochdeutsch obs. Es soll sich um einen zusammengesetzten Begriff handeln, der etwas wie Beigabe zur Grundnahrung bedeutet. Daneben wird Obst auch als Baumfrucht genannt.

Gilt die Tomate als Obst oder Gemüse? Die eingangs gestellte Frage kann nun wie folgt beantwortet werden: Tomaten sind weder Obst noch Gemüse. Sie zählen als Fruchtgemüse und sind sehr gesund!

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Obst mit Z als Anfangsbuchstabe
Obst mit Z als Anfangsbuchstabe
Gewuerz mit Q am Anfang
Gewürz mit Q am Anfang
Pfannkuchen Beilagen
Die 10 besten Pfannkuchen Beilagen: Was dazu essen?
Flammkuchen Belag Schmand oder Creme Fraiche
Flammkuchen Belag Schmand oder Creme Fraiche?
No Preview
Gewürz mit K
Gewuerz mit M am Anfang
Gewürz mit M
Gewuerz mit I am Anfang
Gewürz mit I
Gewuerz mit F am Anfang
Gewürz mit F
Gemuese mit T
Gemüse mit T am Anfang
Gemuese mit U am Anfang
Gemüse mit U am Anfang
Gemuese mit O am Anfang
Gemüse mit O am Anfang
Gemuese mit V am Anfang
Gemüse mit V am Anfang