Was ist Carpaccio?

Ein Klassiker der italienischen Küche, der auf keiner Speisekarte eines Italieners fehlen darf, ist das Carpaccio. Es ist in vielen Varianten verfügbar und wird mittlerweile auch abweichend von seiner traditionellen Zubereitungsart serviert. Damit man jedoch weiß, worum es sich ursprünglich handelt, klärt dieser Artikel die Frage: “Was ist Carpaccio?”

Was ist Carpaccio

Kurz erklärt in einem Satz
Carpaccio ist ein meist als Vorspeise gereichtes Gericht, bestehend aus dünnen Scheiben rohen Rindfleischs, die mit einer Soße serviert werden.

Was ist Carpaccio? Herkunft, Verwendung & mehr

Näheres über die Herkunft dieses Gerichts wird in dem folgenden Absatz erläutert. Er behandelt die Geschichte dieses Klassikers und informiert gleichzeitig über die Nährwerte der Speise. Was ist Carpaccio nun eigentlich genau?

  • Herkunft: Erfunden wurde Carpaccio von Guiseppe Cipriani, dem Inhaber von Harry’s Bar in Venedig. Er entwickelte das Gericht 1950 für eine Kundin, Contessa Amalia Nani Mocenigo, und benannte es nach dem venezianischen Maler Vittore Carpaccio. Diesen Maler suchte er sich aus, da dieser für die Verwendung von weißen und roten Farbtönen bekannt war. Diese spiegelten sich in dem Gericht durch rohes Rindfleisch und eine zugehörige Soße wider.
  • Einsatz/Verwendung: Carpaccio wird meist als Vorspeise gegessen, kann aber ebenso als Hauptgang serviert werden. Mittlerweile wird Carpaccio ebenso als Überbegriff für dünn aufgeschnittene Lebensmittel verwendet.
  • Aussprache: Die Aussprache erfolgt nach den Regeln der italienischen Sprache. Die Buchstaben “cc” werden dabei wie “tsch” ausgesprochen.
  • Carpaccio auf Deutsch: In Deutschland würde man das Gericht wohl als dünne, rohe Rindfleischscheiben mit Soße bezeichnen. Da es sich jedoch um einen Eigennamen handelt, gibt es keine Übersetzung.
  • Nährwerte pro 100 g: Kalorien: 245 kcal, Fett: 15 g, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 24 g

Ist Carpaccio vegan, vegetarisch, Low-Carb, glutenfrei & vieles mehr?

Carpaccio kann innerhalb verschiedener Ernährungskonzepte genossen werden. Damit man den Überblick über die Eigenschaften behält, folgt eine Auflistung.

Vegan: nein

Vegetarisch: nein

Low-Carb: ja

Glutenfrei: ja

Basisch oder sauer: sauer

Pasteurisiert: nein

Laktosefrei: nein

Halal: nein

Wird Carpaccio roh gegessen?

Carpaccio besteht traditionell aus rohem Rindfleisch, welches dünn aufgeschnitten wird. Gegart werden die Scheiben nicht.

Wie lange kann man Carpaccio essen?

Da es sich um rohes Fleisch handelt, sollte es noch am Tag des Kaufs gegessen werden. Hat man es abgepackt gekauft, sollte es nach dem Öffnen nicht länger als einen Tag gelagert werden.

Isst man Carpaccio kalt?

Das Fleisch wird vor dem Verzehr gekühlt und oftmals kalt serviert. Denkbar ist zumindest, Carpaccio auch bei Zimmertemperatur zu genießen. Erwärmt wird das Gericht jedoch nie.

Welches Fleisch, wie z. B. Schwein, wird traditionell für Carpaccio verwendet?

Das traditionelle Gericht sieht die Verwendung von Rinderlende vor, die dünn aufgeschnitten wird. Ebenfalls verbreitet ist der Einsatz von Rinderfilet, welches eine feinere Struktur aufweist.

Welches Fleisch wie z. B. Schwein wird traditionell fuer Carpaccio verwendet

Was ist Carpaccio vom Rind, Carpaccio di Manzo, Carpaccio di Polpo und Lachs Carpaccio?

Mittlerweile existiert Carpaccio nicht nur in der traditionellen Variante. Verschiedene Ausführungen werden von Restaurants angeboten.

  • Carpaccio vom Rind: Dabei handelt es sich um die klassische Variante dieses Gerichts, wie sie vom Erfinder zubereitet wurde.
  • Carpaccio di Manzo: Die italienische Bezeichnung des Gerichts beschreibt ebenfalls das zuvor bereits erläuterte Gericht. “Manzo” ist dabei die italienische Bezeichnung für Rindfleisch. #
  • Carpaccio di Polpo: Bei dieser Art von Carpaccio wird das Rindfleisch durch Tintenfisch ersetzt. Dieser wird jedoch zuvor gegart, bevor er dünn aufgeschnitten wird.
  • Lachs Carpaccio: Bei dieser Variante wird Lachs verwendet und ebenfalls dünn aufgeschnitten. Den Lachs kann man analog zum Rindfleisch roh verarbeiten.

Gibt es auch vegetarisches oder sogar veganes Carpaccio?

Abwandlungen von Carpaccio können mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten hergestellt werden. Es handelt sich dabei zwar nicht um klassisches Carpaccio, für Veganer und Vegetarier bieten diese Abwandlungen jedoch vielfältige Möglichkeiten.

Was verwendet man als Dressing für Carpaccio?

Das originale Dressing für das Carpaccio bildet eine Mayonnaise. Diese besteht aus Olivenöl, Eigelb, Weißweinessig, Senfpulver, Zitronensaft, Worchestershiresauce, Milch, Salz und Pfeffer.

Wo findet man Rezepte für Carpaccio zum selber machen?

Rezepte für Carpaccio findet man auf vielen kulinarischen Seiten im Internet in seinen unterschiedlichsten Variationen. Das klassische Rezept ist dort ebenfalls zu finden.

Zudem existieren Rezepte für Carpaccio in vielen italienischen Kochbüchern, die nach dem Jahr 1950 herausgegeben wurden.

Ist Carpaccio gesund oder gefährlich?

Rindfleisch ist ein guter Lieferant von Eiweiß und Eisen. Jedoch besteht beim Verzehr von rohem Fleisch die Gefahr, sich mit Salmonellen zu infizieren.

Daher ist beim Verzehr von Carpaccio stets darauf zu achten, dass das verwendete Fleisch frisch ist und beim Transport die Kühlkette nicht unterbrochen wurde.


Relevante Beiträge:

4.6/5 - (105 Bewertungen)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
Pastizio Rezept
Pastizio Rezept
Einfaches Brownie Rezept – Leicht selber machen
wo kann man kaufen
Sojasprossen, wo kaufen?
wo kann man kaufen
Caputo Mehl, wo kaufen?