Garnelen aufwärmen – so geht’s richtig

Wir erklären, was es beim Garnelen aufwärmen zu beachten gilt. Auch Garnelen können noch mal aufgewärmt werden. Dabei dürfen sie aber keiner zu starken Hitze ausgesetzt sein – sonst werden sie gummiartig.

Garnelen aufwaermen


Wie Garnelen aufwärmen?

Gekochte Garnelen sind 3 bis 4 Tage im Kühlschrank haltbar. Nach dem Kochen sollten sie aber nicht länger als nötig in der Pfanne liegen. Je schneller sie in einem gut verschließbaren Behälter in die Kühlung kommen, desto besser ist das.

Um Garnelen wieder aufzuwärmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können dafür eine Pfanne, die Mikrowelle, den Backofen oder einen Topf verwenden. Am einfachsten ist Garnelen aufwärmen in der Pfanne. So gehen Sie vor: 

  1. Erhitzen sie bei mittlerer Hitze einen Esslöffel Öl oder Butter in einer beschichteten Bratpfanne.
  2. Geben Sie die kalten Garnelen vom Vortag dazu.
  3. Decken Sie die Pfanne für 5 Minuten mit einem Deckel ab.
  4. Anschließend rühren Sie einmal um und erhitzen die Garnelen für weitere 2 Minuten. Diesmal aber ohne Deckel. Auf die Art kann die überschüssige Flüssigkeit verdampfen
  5. Anschließend servieren Sie die aufgewärmten Garnelen sofort.

Ein weiteres Erhitzen ist generell nicht möglich.


Hinweise zum Garnelen aufwärmen in der Mikrowelle

Um Garnelen in der Mikrowelle aufzuwärmen, geben Sie die Reste in eine mikrowellentaugliche Schüssel mit Deckel. Stellen Sie diese für 2 Minuten bei 700 Watt in die Mikrowelle.

Rühren Sie einmal um und wiederholen Sie den Vorgang für eine weitere Minute. Die Kerntemperatur sollte mindestens 70 °C betragen, um eine mögliche Keimbelastung zu verhindern.

Aufwärmen auf dem Herd in Topf/Pfanne

Bringen Sie mindestens einen Liter Wasser in einem Topf zum Kochen. Hängen Sie ein Metallsieb in den Topf, in welches Sie die kalten Garnelen geben. Decken Sie den Topf ab und lassen Sie die Garnelen für mindesten 5 Minuten im heißen Dampf hängen.

Anschließend kurz umrühren und den Vorgang für weitere 2 Minuten wiederholen. Mit dem Fingerknöchel überprüfen, ob das Gericht warm genug ist.

Garnelen aufwaermen auf dem Herd

Garnelen aufwärmen im Backofen

Heizen Sie den Backofen auf 150 °C Ober-/ Unterhitze vor. Geben Sie die Garnelen in einer gut gefetteten Auflaufform für 15 Minuten in den Ofen. Gegen das Austrocknen sollte die Form mit Alufolie abgedeckt werden.

Was ist der Unterschied zwischen Garnelen und Shrimps?

Es gibt keinen Unterschied. Je nach Region heißen Garnelen auch Crevetten oder Shrimps. Dabei wird in Frankreich meist von Crevette geredet, im englischsprachigen Raum von Shrimps und im deutsch-niederländischen Raum von Garnelen. Langusten und Scampi (Kaisergranat) sind jedoch andere Tierarten.

Wie lange werden frische Garnelen gebraten?

Garnelen haben, wie auch Fleisch, ihren perfekten Garpunkt. Dieser ist erreicht, wenn sie außen schön rosa und innen noch glasig sind. Werden sie zu lange erhitzt, werden sie gummiartig. Sobald die Garnelen ein perfektes „C“ bilden, sollten sie aus der Pfanne. Je stärker sie sich einrollen, desto zäher werden sie.


Relevante Beiträge: 

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Obst mit Z als Anfangsbuchstabe
Obst mit Z als Anfangsbuchstabe
Obst mit F am Anfang
Obst mit F
Gewuerz mit Q am Anfang
Gewürz mit Q am Anfang
Pfannkuchen Beilagen
Die 10 besten Pfannkuchen Beilagen: Was dazu essen?
No Preview
Gewürz mit K
Gewuerz mit M am Anfang
Gewürz mit M
Gewuerz mit I am Anfang
Gewürz mit I
Gewuerz mit F am Anfang
Gewürz mit F
Gemuese mit T
Gemüse mit T am Anfang
Gemuese mit U am Anfang
Gemüse mit U am Anfang
Gemuese mit O am Anfang
Gemüse mit O am Anfang
Gemuese mit V am Anfang
Gemüse mit V am Anfang