Die 10 besten T-Bone Steak Beilagen: Was dazu essen?

Das wichtigste bei T-Bone Steak Beilagen ist: Sie dürfen dem zarten Fleisch nicht die Show stehlen. Denn das aus Roastbeef und Filet bestehende Steak besitzt einen unvergleichlichen Fleischgeschmack. Aus diesem Grund wird es nur vorsichtig mit Salz und Pfeffer gewürzt. Da die Fleischstücke sehr groß sind, sollte man sich bei den T-Bone Steak Beilagen zurückhalten.

T-Bone Steak Beilagen

T-Bone Steak Beilagen: Unsere 10 Empfehlungen

Das T-Bone Steak verdankt seinen Namen der Form des Knochens, der das Fleisch durchzieht. Es wird aus dem hinteren Bereich des Rinderrückens herausgeschnitten, ist rund 4 cm dick und wiegt zwischen 600 und 800 Gramm. Ein echtes Schwergewicht, das sich vielfältig kombinieren lässt:

  1. In vielen Steak Houses Amerikas gehören Folienkartoffel mit eingelegten Rotweinzwiebeln und Sour Cream zu den klassischen T-Bone Steak Beilagen.
  2. Als Gericht nach einem anstrengenden Arbeitstag werden Speckbohnen und Kartoffelgratin dazu serviert.
  3. Tacos, ein Schwarzer-Bohnen-Dip und mexikanisches Bier sind die perfekten Begleiter für einen Grillabend.
  4. Zusammen mit Erbsen-Möhren Gemüse ist das T-Bone Steak auch für die Low Carb Ernährung geeignet.
  5. Als Kontrast zu dem großen Fleischstück macht sich ein leichter Blattsalat mit Essig-Öl-Dressing sehr gut. Das Ergebnis ist ein eiweißreiches Gericht mit vielen Ballaststoffen – perfekt für den ein oder anderen ambitionierten Sportler.
  6. Ein weiteres Highlight beim Grillen ist das zart angebratene Steak mit gegrillten Maiskolben und Knoblauchbaguette.
  7. Statt auf dem Grill kann das T-Bone Steak auch in der Pfanne scharf angebraten werden. Dazu gibt es mediterranes Ofengemüse mit Kartoffel Wedges.
  8. Eine echte Delikatesse ist ein T-Bone-Steak mit gebratenen Steinpilzen, Polentasticks und Zitronen-Mascarpone-Dip.
  9. Etwas bodenständiger wird es mit Bratkartoffeln mit Krautsalat. Der frische Krautsalat harmoniert besonders gut mit dem besonderen Fleischgeschmack.
  10. Ebenfalls eine gute Begleitung zu dem Steak ist ein Avocadodip mit einer pikanten Tomatensalsa. Dank der frischen Salsa wirkt das Gericht wunderbar frisch und leicht.

Wie wird ein T-Bone Steak zubereitet?

Für die richtige Zubereitung des T-Bone Steaks muss zuerst der äußere Fettrand im Abstand von 1 cm leicht eingeschnitten werden. Anschließend wird das Fleisch in einer stark erhitzten Grillpfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten scharf angebraten. Idealerweise bekommt das Filetstück dabei weniger Hitze ab. Anschließend muss das Steak im Ofen oder der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C für 10 Minuten auf Kerntemperatur gar ziehen.

Die perfekte Gartemperatur für ein medium-rare gebratenes T-Bone Steak ist erreicht, wenn der Kern 54 °C hat. Wer sein Stück Fleisch lieber blutig isst, sollte eine Kerntemperatur von 50 °C anpeilen. Und wünschen Sie das Steak medium gebraten, dann sind 56 °C die optimale Kerntemperatur.

T-Bone Steak zubereitet

Was ist der Unterschied zwischen einem T-Bone Steak und einem Porterhouse-Steak?

Grundsätzlich werden T-Bone- und Porterhouse-Steaks beide aus dem Rinderrücken geschnitten und beide haben einen Roastbeef- und Filetanteil. Das Porterhouse ist im Gegensatz zum T-Bone-Steak mit 6 cm deutlich dicker und mit 700 bis 1000 Gramm auch schwerer. Zudem ist der Filet-Anteil beim Porterhouse-Steak größer.

Was trinkt man zu einem T-Bone Steak?

Entsprechend der Beilagen und der Zubereitung eignet sich das klassische Bier. Für ein Festessen sollte es dann aber doch ein kräftiger Rotwein sein. Hierzu eignen sich die Sorten Chianti, Montepulciano, Bordeaux, Cabernet Sauvignon oder Syrah.

5/5 - (2 votes)
Alexander Wittmann
Schnelles Essen fuer Gaeste
Schnelles Essen für Gäste zum Vorbereiten – 10 Ideen
Snacks zu Halloween fuer Kinder
10 Snacks & Essen zu Halloween für Kinder
Kleinigkeit zum Essen fuer Kollegen
Kleinigkeiten zum Essen für Kollegen – 10 Ideen
Snacks fuer eine Party
20 kleine Snacks für Gäste schnell gemacht
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Essen mit Y als Anfangsbuchstabe
Essen mit Y – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit U als Anfangsbuchstabe
Essen mit U – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit X als Anfangsbuchstabe
Essen mit X – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel
Essen mit Q als Anfangsbuchstabe
Essen mit Q – Vorspeisen, Nachspeisen & Lebensmittel