Was ist Met?

Er galt einstmals als das beliebteste Getränk der Wikinger und Germanen sowie als Göttertrank im antiken Griechenland, aber was ist Met genau und wie wird er hergestellt? Antwort auf diese Fragen und mehr rund um den Honigwein bietet dieser Beitrag.

Was ist Met

Kurz erklärt in einem Satz
Met ist ein alkoholhaltiges Getränk, bestehend aus Honig, Wasser und Hefe.

Was ist Met? Herkunft, Verwendung & mehr

Als heißes Getränk auf den Weihnachtsmärkten oder kalt im Sommer genossen, Met ist heute nicht nur in der Mittelalterszene beliebt.

  • Herkunft: Die Herstellung von Met mittels vergorenem Honig lässt sich in Europa bis etwa 2000 vor Chr. zurückverfolgen. Wann und wo genau der erste Met entstand, ist jedoch unklar. Auch in Afrika und China gibt es Hinweise darauf, dass hier vor tausenden von Jahren Getränke aus vergorenem Honig bekannt waren.
  • Einsatz/Verwendung: Met kann kalt, aber auch warm getrunken werden. Er eignet sich als Aperitif ebenso wie als krönender Abschluss eines köstlichen Menüs. Eiskalt serviert passt Met perfekt zu sommerlichen Salaten. Neben dem Grundrezept, das lediglich Honig, Wasser und Hefe enthält, führen weitere Zutaten wie Saft oder Gewürze zu jeweils anderen Geschmacksrichtungen.
  • Aussprache: ˈmɛt
  • Met auf Deutsch: Honigwein
  • Nährwerte pro 100g: Kalorien: 120, Fett: 0 g, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß 0 g,
    Alkoholgehalt: 9 g

Ist Met vegan, vegetarisch, low-carb, glutenfrei & vieles mehr?

Im Hinblick auf den Honigwein sind noch folgende Angaben von Bedeutung:

Vegan: Nein

Vegetarisch: Ja

Low-Carb: Nein

Glutenfrei: Nein

Basisch oder Sauer: Sauer

Pasteurisiert: Nein

Laktosefrei: Ja

Ist Met gesund und hat eine Heilwirkung oder doch ungesund?

In Maßen genossen kann sich Met positiv auf Magenprobleme auswirken, soll aber auch bei Nierenbeschwerden und unreiner Haut nützlich sein. Daneben wird davon ausgegangen, dass der Honigwein das Immunsystem stärkt.

Vor allem aber seine antibakterielle Wirkung trägt dazu bei, Met als eher gesundes alkoholisches Getränk zu sehen.

Wie schmeckt der Honigwein Met?

Obwohl zu vermuten, schmeckt Met nicht immer extrem süß. Hier kommt es maßgeblich auf den für die Herstellung verwendeten Honig an. Die Geschmacksnuancen variieren zwischen süß bis hin zu eher herb oder würzig.

Die Frage, was ist Met, wird im Hinblick auf den Geschmack also immer unterschiedlich beantwortet werden.

Wie schmeckt der Honigwein Met

Rezept: Wikinger Met einfach selber machen

Besonders spannend ist es, Met selber herzustellen. Das gelingt spielend.

Diese Zutaten brauchst du:

  1. 1 kg Honig
  2. 2 l Wasser
  3. 1 TL Reinzuchthefe (für Wein)
  4. etwas Hefenährsalz
  5. 0,5 l Apfelsaft

Zunächst den Honig in einem Wasserbad bei maximal 40 Grad Celsius erhitzen. Währenddessen 2 l Wasser in einen Topf geben und auch bis auf 40 Grad erhitzen. Den jetzt flüssigen Honig dazugeben und umrühren. Sollte sich bei diesem Vorgang Schaum auf der Flüssigkeit bilden, diesen abschöpfen und das Honig-Wasser-Gemisch auf 25 Grad Celsius abkühlen lassen. Danach Hefenährsalz in der auf der Packung empfohlenen Menge sowie Reinzuchthefe und Apfelsaft hinzufügen.

Jetzt erfolgt die Füllung in eine Gärflasche mit passendem Aufsatz, die an einem dunklen Ort etwa 20 Tage gelagert wird, wobei tägliches Schwenken des Behälters unverzichtbar ist. Nur wenn bei diesem Vorgang keine Blasen mehr aufsteigen, ist der Gärvorgang beendet und der Met fertig zum Umfüllen durch einen Filter in Flaschen.

Wo kann man Met kaufen?

Viele Imker bieten hervorragenden Met an, aber auch in Mittelalter Shops ist der Honigwein erhältlich. Selbst in Supermärkten wie Rewe oder Edeka wird Met oft angeboten.


Relevante Beiträge:

4.7/5 - (69 Bewertungen)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
Pastizio Rezept
Pastizio Rezept
Einfaches Brownie Rezept – Leicht selber machen
wo kann man kaufen
Sojasprossen, wo kaufen?
wo kann man kaufen
Caputo Mehl, wo kaufen?