Hähnchen aufwärmen – So geht’s richtig

Ein Hähnchen aufwärmen geht perfekt in der Mikrowelle oder im Backofen. Wir erklären aber auch, wie man Hähnchen in einer Pfanne wieder aufwärmen kann, so dass gleich drei Alternativen zum Hähnchen aufwärmen zur Verfügung stehen.

Haehnchen aufwaermen


Hähnchen aufwärmen in der Mirkowelle

Am schnellsten Hähnchen aufwärmen geht natürlich in der Mikrowelle. Die Geschwindigkeit trägt nicht unerheblich zur Beliebtheit des Aufwärmens verschiedener Gerichte in der Mikrowelle bei:

  1. Den Rest des Hähnchens vom Vortag oder den Teil davon, der verzehrt werden soll auf einen Teller legen.
  2. Wird das Hähnchen im Ganzen gewärmt, dann die Mikrowelle auf 800 bis 1000 Watt einstellen und nach jedenfalls drei bis vier Minuten die Temperatur messen.
  3. Wird das Hähnchen zerteilt aufgewärmt, dann sollte die Temperatur schon nach einer Minute gemessen werden.
  4. Hat das Hähnchenfleisch rund 75 Grad Innentemperatur erreicht, kann es unbedenklich verzehrt werden.

Weitere Hinweise zum Hähnchen aufwärmen in der Mikrowelle: Nicht alle Mikrowellen benötigen dieselbe Zeit, auch wenn die Einstellungen zum Aufwärmen bekannt sind. Es ist immer besser beim ersten Versuch Hähnchen aufwärmen die Zeit auf die Hälfte zu reduzieren, die Wärme zu messen und dann noch einmal Zeit zuzugeben, bis die rund 75 Grad Fleischtemperatur erreicht sind.


Aufwärmen auf dem Herd in einer Pfanne

Hähnchen aufwärmen kann man auch in einer Pfanne, dazu sollte das Hähnchen allerdings zumindest in seine Einzelteile zerlegt sein. Dann bei mittlerer Temperatur die Pfanne und etwas Fett erwärmen, die Hähnchenteile in die Pfanne legen und pro Seite jedenfalls 3 bis 4 Minuten langsam aufwärmen.

Auch hier sollte die Temperatur des Fleisches gemessen werden. Das Hähnchen kann auch noch einmal im Ganzen aufgewärmt werden, wenn man eine Pfanne mit hohem Rand und einen ebenfalls hohen Deckel dafür besitzt.

Die Pfanne dafür erhitzen, das Hähnchen von allen Seiten kurz scharf anbraten, wieder auf dem Rücken in die Pfanne legen, die Temperatur zurückschalten den Deckel auflegen und nach etwa 10 Minuten erstmalig die Temperatur messen.

Hähnchen aufwärmen im Backofen

Hähnchen aufwärmen im Backofen ist die einfachste Methode, wenn das Hähnchen am Vortag ohnehin im Backofen zubereitet wurde. Das ausgetretene Fett vom Vortag auf dem Backblech verteilen, während der Backofen auf 100 bis 120 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt wird.

Das Hähnchen auf das Backblech legen und für mindestens 20 Minuten in den Ofen schieben. Der Vorteil dieser Methode ist, dass damit auch gleich übrig gebliebene Beilagen mit aufgewärmt werden können. Einfach Gemüse, Reis oder andere Beilagen rund um das Hähnchen verteilen und mit in den Ofen schieben. Hat das Hähnchenfleisch die 75 Grad erreicht, sind auch die Beilagen warm und alles kann gemeinsam verzehrt werden.

Damit das Fleisch nicht zu sehr austrocknet, kann eine Schüssel mit kochendem Wasser mit in den Ofen gestellt werden, um etwas Dampf zu erzeugen.

Wie lange kann vorgegartes Hähnchenfleisch im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Durchgegartes Hähnchenfleisch kann gut 3 Tage im Kühlschrank gelagert werden. Wichtig ist, dass es beim Aufwärmen jedenfalls wieder 75 Grad Innentemperatur erreicht. Es sollte immer nur der Teil des Hähnchens aufgewärmt werden, der auch gegessen wird. Oftmaliges Aufwärmen trocknet das Hähnchenfleisch leicht aus.

Wie gebackenes Hähnchen aufwärmen?

Gebackenes Hähnchen aufwärmen sollte man im Backofen. In der Pfanne und in der Mikrowelle wird es schnell zu trocken. Gebackenes Hähnchen aufwärmen im Backofen ist denkbar einfach, denn es muss nur bei rund 160 Grad zugedeckt mit Folie für etwa 10 Minuten in den Backofen geschoben werden.

gebackenes Haehnchen aufwaermen

Warum Hähnchen aufwärmen auf 70 Grad?

Mit dem Aufwärmen auf über 70 Grad, empfohlen werden 75 Grad, soll gewährleistet werden, dass eventuelle Keime abgetötet werden. Ein Fleischthermometer kann immer mitgewärmt und die Temperatur damit kontrolliert werden.


Relevante Beiträge: 

4.9/5 - (89 Bewertungen)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
Pastizio Rezept
Pastizio Rezept
Einfaches Brownie Rezept – Leicht selber machen
wo kann man kaufen
Sojasprossen, wo kaufen?
wo kann man kaufen
Caputo Mehl, wo kaufen?