Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Kann man Blumenkohl roh essen?

Blumenkohl wird als geschmacklich eher neutral empfunden und darum lässt er sich vielfältig in der modernen, eher leichten und vor allem Kohlehydrate reduzierenden Küche einsetzen. Aber kann man Blumenkohl roh essen? Ein Frage, die sich ab Sommer jedem stellt, der Gefallen an der strahlende weißen Frucht gefunden hat. Wir geben alle Informationen und Antworten auf die Frage, kann man Blumenkohl roh essen, in diesem Beitrag weiter!

Zusammenfassung
Man kann Blumenkohl roh essen! Blumenkohl roh ist mindestens ebenso vielfältig einsetzbar wie Blumenkohl gegart!

Kann man Blumenkohl roh essen?

Er ist ein Star in der veganen Rohkostküche, weil er mit seinem zartbitteren Eigengeschmack so hervorragend zu würzen und zu kombinieren ist.

Damit ist wohl die Frage, kann man Blumenkohl roh essen, ausreichend beantwortet. Was beim roh Essen von Blumenkohl eventuell beachtet werden muss, haben wir hier zusammengestellt: 

Das sollte man beachten: 

  • Am besten schmeckt roher Blumenkohl, wenn er frisch ist und beim Aufschneiden noch Flüssigkeit austritt.
  • Auch die Blätter des Blumenkohl sind essbar.
  • Blumenkohl gehört zur Familie der Kreuzblütler und diese können in großen Mengen gegessen die Aufnahme von Jod im Körper verhindern.
  • Wer unter attestiertem Jodmangel leidet oder Probleme mit der Schilddrüse hat, sollte von übermäßigem Konsum von Blumenkohl absehen. 

Blumenkohl roh essen


Gibt es Teile vom Blumenkohl, die giftig wirken können?

Einzig, wenn man bemerkt, dass man Verdauungsprobleme wie Blähungen erlebt, sollte man seinen Genuss etwas einschränken. Wer unter ärztlich ausgewiesenem Jodmangel leidet oder Probleme mit seiner Schilddrüse hat, sollte den Konsum von Blumenkohl gegebenenfalls mit seinem Arzt besprechen.

Rohkost Rezepte mit rohem Blumenkohl?

Blumenkohl findet sich mit seinen knackigen Röschen immer mehr auf Rohkostplatten mit weiteren Gemüsesticks und herrlichen Kräuterdips. Weitere Ideen zeigen wir hier:

  1. Blumenkohlsalat aus Blumenkohlreis mit Apfelessig oder Grapefruitsaft und Olivenöl. Der geschredderte Blumenkohl kann wie Bulgur auch unter Salate gemischt werden, aus Sommergemüse mit Obst.
  2. Blumenkohl Pesto mit Schokominze kann süß oder pikant serviert werden. Der Blumenkohl ersetzt die Nüsse und unterstreicht den Geschmack der Minze. Honig nach Bedarf dazu und zu gegrilltem Obst servieren.
  3. Blumenkohl-Frischkäse-Kräuter-Schiffchen sind Fingerfood der gesunden Küche. Frischkäse wird dabei nur dann eingesetzt, wenn der fein gemahlene Blumenkohl nicht genügend Flüssigkeit besitzt, um mit den frisch gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer zu Kugeln geformt zu werden, die in Schiffchen aus Radicchio Blättern serviert werden.

Welche Inhaltsstoffe hat roher Blumenkohl?

Der große Vorteil von rohem Blumenkohl liegt natürlich in seiner reichlichen Ausbeute an Vitaminen, wie A, B, C, E und K sowie den Mineralstoffen Magnesium, Kalium und Kalzium.

Diese Nährstoffe finden sich auch im Strunk des Blumenkohl, welcher zusätzlich noch Phosphor und Eisen mitbringt.

Wie viel Blumenkohl darf man roh essen?

Wenn man sich gut damit fühlt, dann darf man täglich rohen Blumenkohl essen, in der Menge, die man sich wünscht oder gerade zur Verfügung hat.

Roher Blumenkohl ist eine Frage der Erntesaison und damit ist es durchaus zulässig in dieser Zeit etwas mehr täglich davon zu essen!

Wann darf man Blumenkohl nicht mehr essen?

Wenn der Blumenkohl beginnt an den Röschen schwarz zu werden und die Blätter extrem verwelken, dann ist der Blumenkohl zu entsorgen, weil es sich um Pilzbefall aufgrund falscher Lagerung handeln kann. Vor allem Menschen mit empfindlichem Verdauungssystem müssen darauf aufpassen.

Was bewirkt Blumenkohl im Körper?

Viele der Nährstoffe im Blumenkohl wirken wie Antioxidantien und machen Jagd auf freie Radikale, welche aufgrund unserer ungesunden und stressgeplagten Lebensweise zu versteckten Entzündungen führen.

Die Pflanzenstoffe Cholin und Sulforaphan schützen zudem das Nervensystem und gelten als Krebs-Prävention.

Was bewirkt Blumenkohl im Koerper

Warum kann Blumenkohl Blähungen verursachen?

Blumenkohl bewirkt vor allem bei Menschen mit krankem Verdauungssystem Blähungen. Die Menge an Blumenkohl muss dann reduziert werden und mit rohem Blumenkohl langsam begonnen werden!


Relevante Beiträge:

5/5 - (2 votes)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
Wirsing roh essen
Kann man Wirsing roh essen?
Chinakohl roh essen
Kann man Chinakohl roh essen?
Wie schmeckt roher Hokkaido
Kann man Hokkaido roh essen?
Unterschied Honig Agavendicksaft
Die besten Honig Geschenke & Geschenksets 2022
Gewuerz mit K am Anfang
Gewürz mit K
Gewuerz mit M am Anfang
Gewürz mit M
Gewuerz mit I am Anfang
Gewürz mit I
Gewuerz mit F am Anfang
Gewürz mit F
Gemuese mit Y am Anfang
Gemüse mit Y
Gemuese mit W am Anfang
Gemüse mit W
Gemuese mit J am Anfang
Gemüse mit J
Gemuese mit Z am Anfang
Gemüse mit Z