Wir vergleichen nicht nur diverse Pizzamaker, sondern zeigen auch ob es einen professionellen Pizzamaker Test von einer Verbraucher-Zeitschrift gibt. Die Stiftung Warentest, Ökotest und andere Magazinen veröffentlichen häufig Testberichte zu Küchengroßgeräten. Am Ende des Beitrags finden Sie dann noch einen Ratgeber der alle Fragen rund um den Kauf von Pizzamaker beantwortet.

Wie findet man den besten Pizzamaker?

Achten Sie beim Pizzamaker kaufen auf folgende Dinge:

  • Auf den Durchmesser, damit die Pizzen auch in der gewünschten Größe gebacken werden können.
  • Die Leistung in Watt.
  • Das Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Auf besondere Alleinstellungsmerkmale.

Mehr Infos in unserem Video:

Das ist unser Kauftipp

Sollten Sie keine Zeit haben den ganzen Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt unseren Kauftipp bei Amazon ansehen:


Pizzamaker Vergleich: Unsere Empfehlungen

Los geht es mit unserem Vergleich. Die Empfehlungen der besten Pizzamaker basieren auf einem Vergleich der wichtigsten Kriterien. Dazu gehören natürlich die Leistung in Watt, die maximale Größe der Pizzen, die  besonderen Alleinstellungsmerkmale & vieles mehr. Die Grundlage des Pizzamaker Vergleich bilden die von den Herstellern bereitgestellten Daten. Die Geräte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

KAUFTIPP
G3Ferrari elektrischer Pizzaofen Napoletana, bis 400 Grad mit Naturstein – inkl. 2-ten Stein/Pizza und Fladen uvm. in 3 Minuten / G3 Ferrari die Nr. 1 der Pizzamaker/auch für Tisch und Garten
PREISTIPP
Tristar PZ-2881 Pizza-Ofen – Einstellbarer Thermostat – Durchmesser der Backfläche: 30 cm
Princess Pizza Maker mit 30 cm Durchmesser – mit antihaftbeschichtete Platten für frische und tiefgefrorene Pizza, 115001
Ariete 909, Pizzaofen, 400°C, Platte aus feuerfestem Stein, backt Pizza in 4 Minuten, 33 cm Durchmesser, 1200 Watt, 30-Minuten-Timer, Rot
CREATE IKOHS PIZZA MAKER - Elektrischer Pizzaofen Pizzaofen Spezialstein zum Backen von Pizza, 31 cm Durchmesser, 1200 W, Temperatur bis 350 °, Leistungsstufen 5, mit Timer, automatische
Marke
G3Ferrari
Tristar
Princess
Ariete
Ikohs
Produkt
G10032 Pizzamaker
PZ-2881 Pizzamaker
Pizza Maker
Bon Cuisine Elektro-Pizzamaker
Vulcano Pizzamaker
Bester Pizzamaker
Bester Pizzamaker Test
-
-
-
Leistung
1.200 Watt
1.450 Watt
1.450 Watt
1.200 Watt
1.200 Watt
Max. Temperatur
390°C
k.A.
k.A.
400°C
350°C
Pizza Durchmesser
31 cm
30 cm
30 cm
ca. 30 cm
31 cm
Funktionen
Expressbacken, Zeit- und Leistungseinstellung, herausnehmbare Natursteine
einfache Temperaturregulierung
Temperaturregulierung
fünf Backstufen, Zeiteinstellung, Tragegriffe
Temperatursensor, Griffe, Zeitregler, Temperaturregler, Sichtfenster
Steinplatte
ja, 2 x Natursteine
nein, antihaftbeschichtetes Metall
nein, antihaftbeschichtetes Metall
ja, 2x Speckstein
ja
Besonderheiten
sehr hohe Temperaturen, tolles Design, viele Anwendungsmöglichkeiten wie Toast, Kastanien, Aufbacken von Gebäck
schlichtes, elegantes Design, einfachste Handhabung, toller Preis
freches Design, einfache Handhabung
sehr effizient und schnell, beste Ergebnisse, tolles Design
großes Sichtfenster, professionelles Design
Preis
134,97 EUR
63,99 EUR
52,98 EUR
79,00 EUR
Preis nicht verfügbar
KAUFTIPP
G3Ferrari elektrischer Pizzaofen Napoletana, bis 400 Grad mit Naturstein – inkl. 2-ten Stein/Pizza und Fladen uvm. in 3 Minuten / G3 Ferrari die Nr. 1 der Pizzamaker/auch für Tisch und Garten
Marke
G3Ferrari
Produkt
G10032 Pizzamaker
Bester Pizzamaker
Leistung
1.200 Watt
Max. Temperatur
390°C
Pizza Durchmesser
31 cm
Funktionen
Expressbacken, Zeit- und Leistungseinstellung, herausnehmbare Natursteine
Steinplatte
ja, 2 x Natursteine
Besonderheiten
sehr hohe Temperaturen, tolles Design, viele Anwendungsmöglichkeiten wie Toast, Kastanien, Aufbacken von Gebäck
Preis
134,97 EUR
PREISTIPP
Tristar PZ-2881 Pizza-Ofen – Einstellbarer Thermostat – Durchmesser der Backfläche: 30 cm
Marke
Tristar
Produkt
PZ-2881 Pizzamaker
Bester Pizzamaker Test
Leistung
1.450 Watt
Max. Temperatur
k.A.
Pizza Durchmesser
30 cm
Funktionen
einfache Temperaturregulierung
Steinplatte
nein, antihaftbeschichtetes Metall
Besonderheiten
schlichtes, elegantes Design, einfachste Handhabung, toller Preis
Preis
63,99 EUR
Princess Pizza Maker mit 30 cm Durchmesser – mit antihaftbeschichtete Platten für frische und tiefgefrorene Pizza, 115001
Marke
Princess
Produkt
Pizza Maker
-
Leistung
1.450 Watt
Max. Temperatur
k.A.
Pizza Durchmesser
30 cm
Funktionen
Temperaturregulierung
Steinplatte
nein, antihaftbeschichtetes Metall
Besonderheiten
freches Design, einfache Handhabung
Preis
52,98 EUR
Ariete 909, Pizzaofen, 400°C, Platte aus feuerfestem Stein, backt Pizza in 4 Minuten, 33 cm Durchmesser, 1200 Watt, 30-Minuten-Timer, Rot
Marke
Ariete
Produkt
Bon Cuisine Elektro-Pizzamaker
-
Leistung
1.200 Watt
Max. Temperatur
400°C
Pizza Durchmesser
ca. 30 cm
Funktionen
fünf Backstufen, Zeiteinstellung, Tragegriffe
Steinplatte
ja, 2x Speckstein
Besonderheiten
sehr effizient und schnell, beste Ergebnisse, tolles Design
Preis
79,00 EUR
CREATE IKOHS PIZZA MAKER - Elektrischer Pizzaofen Pizzaofen Spezialstein zum Backen von Pizza, 31 cm Durchmesser, 1200 W, Temperatur bis 350 °, Leistungsstufen 5, mit Timer, automatische
Marke
Ikohs
Produkt
Vulcano Pizzamaker
-
Leistung
1.200 Watt
Max. Temperatur
350°C
Pizza Durchmesser
31 cm
Funktionen
Temperatursensor, Griffe, Zeitregler, Temperaturregler, Sichtfenster
Steinplatte
ja
Besonderheiten
großes Sichtfenster, professionelles Design
Preis
Preis nicht verfügbar

Mehr Infos zu den Produkten: 

Kauftipp: G3Ferrari – G10032 Pizzamaker

G3Ferrari elektrischer Pizzaofen Napoletana, bis 400 Grad mit Naturstein – inkl. 2-ten Stein/Pizza und Fladen uvm. in 3 Minuten / G3 Ferrari die Nr. 1 der Pizzamaker/auch für Tisch und Garten
Marke: G3FerrariKaufempfehlung
Leistung: 1.200 Watt
Max. Temperatur: 390°C
Pizza Durchmesser: 31 cm
Funktionen: Expressbacken, Zeit- und Leistungseinstellung, herausnehmbare Natursteine
Steinplatte: ja, 2 x Natursteine
Besonderheiten: sehr hohe Temperaturen, tolles Design, viele Anwendungsmöglichkeiten wie Toast, Kastanien, Aufbacken von Gebäck, …

Der G3Ferrari macht seinem Namen alle Ehre. Hausgemachte Pizzen, ganz wie in Neapel, sind in nur 5 Minuten fertig gebacken. Krosser Teig und saftiger Belag, dank den zwei inkludierten Natursteinen. Der Pizzamaker von G3Ferrari ist viel energiesparender als ein Backofen und sie können über keine Geruchs- bzw. Rauchentwicklung klagen. Sehr einfach zu bedienen und zu reinigen. Unsere Meinung: Der Luxusbolide unter den Pizzamakern für hervorragende, authentische Ergebnisse ganz wie in der Pizzeria.


Preistipp: Tristar – PZ-2881 Pizzamaker

Tristar PZ-2881 Pizza-Ofen – Einstellbarer Thermostat – Durchmesser der Backfläche: 30 cm
Marke: Tristarempfehlung bestenliste
Leistung: 1.450 Watt
Max. Temperatur: k.A.
Pizza Durchmesser: 30 cm
Funktionen: eifnache Temperaturregulierung
Steinplatte: nein, antihaftbeschichtetes Metall
Besonderheiten: schlichtes, elegantes Design, einfachste Handhabung, toller Preis

Schlicht und schwarz präsentiert sich der Tristar Pizzamaker. Die Temperaturregulierung ist das einzige Bedienelement, damit wird Pizzamachen zum Kinderspiel. Funktioniert auch hervorragend mit tiefgefrorenen Pizzen. Dank der Antihaftbeschichtung lässt sich der Pizzamaker auch ganz leicht reinigen. Die Kontrolleuchte informiert über die erreichte Optimaltemperatur. Unsere Meinung: Für einen kleinen Preis erhält man einen schlichten Pizzamaker der sich auch vor Tiefkühlpizzen nicht verstecken muss.


Princess – Pizza Maker

Princess Pizza Maker mit 30 cm Durchmesser – mit antihaftbeschichtete Platten für frische und tiefgefrorene Pizza, 115001
Marke: Princess
Leistung: 1.450 Watt
Max. Temperatur: k.A.
Pizza Durchmesser: 30 cm
Funktionen: Temperaturregulierung
Steinplatte: nein, antihaftbeschichtetes Metall
Besonderheiten: freches Design, einfache Handhabung

Schicker Pizzamaker von Princess mit einfachster Handhabung. Dank Antihaftbeschichtung sehr leicht zu reinigen, 2 Heizelemente sorgen für das perfekte Pizza-Ergebnis in 5 bis 8 Minuten. Auch für Tiefkühlpizzen geeignet. Auch kleinere Pizzen und Toasts lassen sich bestens in diesem schicken, kleinen Gerät von Princess zubereiten.  Unsere Meinung: Gerade für Singlehaushalte und wenn es schnell gehen muss, ist dieser freche Pizzamaker der optimale Komplize, ohne das Budget zu sprengen.


Ariete – Bon Cuisine Elektro-Pizzamaker

Ariete 909, Pizzaofen, 400°C, Platte aus feuerfestem Stein, backt Pizza in 4 Minuten, 33 cm Durchmesser, 1200 Watt, 30-Minuten-Timer, Rot
Marke: Ariete
Leistung: 1.200 Watt
Max. Temperatur: 400°C
Pizza Durchmesser: ca. 30 cm
Funktionen: fünf Backstufen, Zeiteinstellung, Tragegriffe
Steinplatte: ja, 2x Speckstein
Besonderheiten: sehr effizient und schnell, beste Ergebnisse, tolles Design

Beim Pizzabacken sind hohe Temperaturen besser. Hier kann der Pizzamaker Bon Cuisine von Ariete hervorragend punkten. In nur ca. vier Minuten kann die authentische, dampfende Pizza, ganz wie in Neapel, serviert werden. Das Gerät ist äußerst hochwertig und auch für Tiefkühlpizzen geeignet. Auch Frühstücksgebäck, Toast und mehr können Sie zubereiten. Die Extrahöhe sorgt für perfekte Zirkulation der heißen Luft. Unsere Meinung: Formschön, feurig und heiß gelingen mit dem Bon Cuisine Pizzen wie beim Italiener.


Ikohs – Vulcano Pizzamaker

CREATE IKOHS PIZZA MAKER - Elektrischer Pizzaofen Pizzaofen Spezialstein zum Backen von Pizza, 31 cm Durchmesser, 1200 W, Temperatur bis 350 °, Leistungsstufen 5, mit Timer, automatische
Marke: Ikohs
Leistung: 1.200 Watt
Max. Temperatur: 350°C
Pizza Durchmesser: 31 cm
Funktionen: Temperatursensor, Griffe, Zeitregler, Temperaturregler, Sichtfenster
Steinplatte: ja
Besonderheiten: großes Sichtfenster, professionelles Design

Der Ikohs Vulcano ist ein leistungsstarker und professionell aussehender, hochwertiger Pizzamaker. In nur 5 bis 10 Minuten zur frischen Steinofenpizza wie aus dem Lokal. Beim Backprozess kann man die Pizza beim Hochbacken durch das Sichtfenster beobachten. Selbstverständlich können auch andere Gerichte im Pizzamaker Vulcano zubereitet werden. Unsere Meinung: Hochprofessioneller Pizzamaker mit vielen Funktionen und tollem Sichtfenster zum vernünftigen Preis.


Pizzamaker Test: Die Testsieger von Stiftung Warentest & Co

In der folgenden Tabelle sehen Sie welche der Zeitschriften bzw. Sendungen bereits einen Pizzamaker Test veröffentlicht hat. Desweiteren informieren wir über das Jahr der Veröffentlichung und schreiben ob Testsieger und Testergebnisse kostenlos einsehbar sind.

Zeitschrift Testbericht erschienen? Jahr Link Testergebnisse kostenlos
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Nein

Leider haben unsere Recherchen keinen Pizzamaker Test bei den bekanntesten Testmagazinen aufspüren können. Bei Haus & Garten haben wir einen Einzeltest aus dem Jahr 2017 gefunden. Da dieser nun nicht wirklich up-to-date ist und nur ein einziges Gerät betrifft, haben wir ihn nicht gelistet.

Sollte zeitnah noch ein Pizzamaker Test erscheinen, werden wir natürlich an dieser Stelle für Sie nachbessern.

Hinweis: Verbrauchermagazine wie Stiftung Warentest stellen oftmals ihre Testergebnisse nur kostenpflichtig zur Verfügung. Darauf haben wir leider keinen Einfluss und bitten um Ihr Verständnis.

Wie bestimmt Stiftung Warentest, Ökotest, usw. die Pizzamaker Testsieger

Die Pizzamaker werden in vergleichbaren Kategorien geordnet, wie Preisklasse und maximale Wattleistung. Dann entscheiden schließlich Praxistests, Qualität und Leistung über die vergebenen Punkte der Tester. Die Produkte, die die meisten Punkte beim geringsten Preis erreicht haben werden in der Regel zum Pizzamaker Testsieger gekürt.

 


FAQ zu Pizzamakern

Nachdem wir im ersten Abschnitt unseren Pizzamaker Vergleich gezeigt haben und dann auf das diverse Testberichte eingegangen sind, geht es nun um die am häufigsten gestellten Fragen. Wir erklären auch Fachbegriffe und technische Details.

Pizzamaker Testsieger

Verschiedene Pizzamaker-Typen

Die meisten Pizzamaker können unterschieden werden, ob sie mit einer antihaftbeschichteten Metalloberfläche oder einem Pizzastein arbeiten. Letzterer sorgt für einen schnellen und gleichmäßigen Transfer der Hitze in den Teig und somit für eine knusprige Pizza. Modelle mit Stein sind natürlich etwas kostspieliger. Ansonsten funktionieren alle Geräte sehr ähnlich, verfügen meist über eine elektrische Heizspirale und erreichen Temperaturen von 250 bis ca. 400 Grad Celsius. Das ist weitaus höher als bei einem normalen Backofen, dadurch erhält man die typischen Eigenschaften wie einen knusprigen Teig und einen saftigen, aromatischen Belag.

Bauteile und Funktionen: Temperaturregulierung, Zeitregulierung, Durchmesser & Tiefe

Viele hochwertige Modelle kommen mit einer Vielzahl an Zusatzfunktionen und praktischen Bauteilen. Hier die Wichtigsten, kurz für Sie zusammengefasst.

TemperaturregulierungZeitregulierungDurchmesserTiefe

Hier werden einfach die Grad digital oder über ein Drehrad eingestellt und den Rest macht der Pizzamaker ganz von alleine. Dies ist besonders praktisch, da der Backprozess auf diese Weise immer gleich ablaufen kann.

Kennt man die richtige Temperatur, so ist es auch wichtig die richtige Zeit zu kennen. Mit der Backdauer steht und fällt die authentisch italienische Pizza, im wahrsten Sinne. Die Zeitregulierung, die an fast allen Modellen zu finden ist, findet entweder über einen Regler oder eine digitale Eingabe statt.

Der Durchmesser gibt an, wie groß maximal die zu backende Pizza sein darf. Achten Sie darauf, dass der Innendurchmesser, bzw. der Durchmesser des Pizzasteins angegeben wird.

Die Tiefe gibt an, wie hoch die Pizza aufbacken kann. Für bestimmte Rezepte, wie zum Beispiel eine American Style Pizza (die eigentlich ursprünglich in der Pfanne gebacken wurde) ist natürlich in etwas höherer Pizzamaker notwendig. Auch ist der verbesserte Luftstrom bei einem höheren Gerät der Saftigkeit und dem Aroma des Belages zuträglich.

Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • platzsparend zu verstauen wenn nicht in Verwendung
  • schnelle und einfache Bedienung mit nur geringer Vorheizzeit
  • viele Modelle können vielseitig eingesetzt werden und auch andere Gerichte zubereiten
  • hohe Temperaturen wie in einem echten Pizzaofen
  • vergleichsweise geringer Energieverbrauch dank schneller Backzeiten

Nachteile:

  • meist in der Größe bei knapp über 30 cm limitiert
  • es kann nur eine Pizza nach der anderen gebacken werden

Pizzamaker Rezepte

Im Pizzamaker gelingt so ziemlich jedes Pizza Rezept. Wir haben auf dieser Seite viele verschiedene Pizzarezepte für Ihren Pizzamaker gefunden. Ein kleiner Tipp noch von uns: Die perfekte Pizzasauce besteht im Grunde nur aus mit einer Gabel zerdrückten San Marzano Tomaten aus der Dose, verfeinert mit etwas Meersalz. Ganz so wie in Neapel. Um den Teig zu machen braucht man nicht zwangsläufig eine Küchenmaschine oder einen Handmixer. Das Kneten klappt auch von Hand sehr gut. Was es beim Teig zu beachten gilt erfahren Sie hier: Pizzateig Rezept

Pizzamaker Testbericht

Die beliebtesten Marken: G3Ferrari, Bestron, Princess & Ariete

G3FerrariBestronPrincessAriete

G3Ferrari kennt man vor allem für den Pizza Express Delizia, einen wahren “Luxusboliden” unter den Pizzamakern, ganz im Sinne des Firmennamens. Blitzrot ist der Pizza Express Delizia, ebenso wie sein Schwestermodell welches wir in unserer Auswahl haben. G3Ferrari wurde in den 1980ern bekannt für Bügeleisen und spezialisiert sich nun seit 2011 unter dem Firmenschirm Trevidea auf professionell designte Pizzaöfen und kleine Pizzamaker für Familien.

Bestron ist bekannt und beliebt für seine Alfredo Pizzamaker, die durch einen besonders günstigen Preis glänzen. In unsere Auswahl haben es die Alfredo Pizzamaker von Bestron leider nicht geschafft, da für uns die Temperaturen nicht hoch genug waren. Bestron produzieren günstige und trendige Kleingeräte für die Küche und werden dabei hohen Qualitätsansprüchen gerecht.

Princess wurde im niederländischen Breda im Jahre 1994 gegründet und ist nach eigenen Angaben der Erfinder der Tischgrillplatte. Das Konzept “Freude am Kochen” findet sich bei Prinzess Küchenprodukten immer wieder. Princess bedient das günstigere Preissegment und ihre Elektrogeräte finden sich in fast allen Haushalten.

Seit 1994 gehört das italienische Elektrogeräte-Unternehmen zur Kenwood Private Limited Company, welche 1947 gegründet wurde und den Firmensitz in Havant Hamsphire England hat. Kenwood spezialisierte sich schon früh auf Küchengeräte, wie den Pizzamakern von Ariete.

Pizzamaker Angebote von Lidl und Aldi zu empfehlen?

Hinweis an Texter: Jeweils auch auf die Namen der Eigenmarke eingehen und wann es das Angebot das letzte mal gab usw.

Aldi: Bei Aldi gibt es immer wieder tolle Utensilien und Geräte für die Küche. Auch Pizzamaker und kleine Pizzaöfen sind immer wieder einmal dabei. Zum Zeitpunkt unserer Recherchen konnten wir online aber leider keine entsprechenden Modelle für Sie finden. Bei Aldi ist es wichtig die Augen nach saisonaler Aktionsware offen zu halten. Die Webseite bzw. die regionalen Flugblätter informieren entsprechend. Prinzpiell spricht nichts dagegen, auch bei Aldi einen guten Pizzamaker zu finden.

Lidl: Auf den Onlineseiten von Lidl haben wir zeitnah zu unseren Recherchen leider keine Pizzamaker oder Pizzaöfen finden können. Dafür gibt es aber praktisches Zubehör wie Pizzasteine, mit denen auch der heimische Backofen in der Küche zum fast authentischen Pizzaofen wird.

Alternativen: Backofen & Pizzaofen

Ein Pizzamaker ist natürlich praktisch, schnell und preiswert. Moderne Geräte sind sogar besonders energieeffizient. Doch natürlich gibt es auch die Möglichkeit die Pizzen in einem normalen Backofen in der eigenen Küche, oder speziellen Pizzaöfen zu backen.

Backofen: Der Klassiker, der in jeder Küche zu finden ist, ist der Backofen. Bei über 200 Grad Celsius Temperatur backen die Pizzen auch gut aus, meist schon in unter 10 Minuten, vor allem, wenn man einen Stein zum Pizzabacken verwendet. Dieser sorgt nicht nur für einen extra knusprig ausgebackenen Teig, sondern erleichtert auch ungemein die Reinigung. Leckere Pizza hausgemacht, kein Problem.

Pizzaofen: Wer es ganz authentisch liebt, kommt an einem Pizzaofen nicht vorbei. Die Vorteile liegen auf der Hand, egal ob elektrische Geräte, mit regelbaren Grad, oder klassische Pizzaöfen aus Stein im Garten. Wichtig sind die hohen Temperaturen und die Pizza ist in nur wenigen Minuten fertig.  Höhere Temperaturen machen den Teig besonders kross und sorgen für die typischen braunen Blasen im Teig. Bei klassischen Pizzaöfen aus Stein, ist ein solcher natürlich nicht mehr nötig. Die elektrischen Geräte, wie man sie oft im Pizzaimbiss sieht und vielen Lokalen sieht, verfügen in der Regel über eine flächige Steinplatte um die Pizzen perfekt auszubacken.

Nützliches Zubehör: Pizzastein & Pizzawender

Wer privat zum professionellen Pizzabäcker werden will, der kommt an zwei grundlegenden Zubehörteilen nicht vorbei, nur mit denen wird die Pizza so richtig authentisch.

PizzasteinPizzawender

Der Pizzastein sorgt für hohe Temperaturen und somit für einen knusprigen Boden. Die Temperatur im Pizzaofen bzw. normalen Backofen wird so besser verteilt und lange gespeichert. Pizzasteine mit Griffen können auch als Servierplatte (vorsicht heiß) verwendet werden, um die Pizza mehrere Minuten frisch und knusprig zu halten.

Um die Pizza professionell im Pizzaofen zu positionieren empfiehlt sich ein Pizzawender. Dieses schaufelartige Werkzeug kennt man aus der italienischen Pizzeria und ist unverzichtbar wenn es darum geht die Pizza, oder mehrere Pizzen, gekonnt zu platzieren, besonders während der Teig noch nicht ausgebacken ist. Für den Heimgebrauch im Pizzamaker gibt es selbstverständlich auch kleinere Varianten des Pizzawenders.

Oft gestellte Fragen

Pizzamaker macht Spaß und ist das Highlight auf jeder Familienfeier, oder an jedem verregneten Sonntag. Dennoch stellt man sich oft die immer gleichen Fragen, bevor man sich so ein Küchenutensil anschafft. Wir sind Ihnen da zuvor gekommen und haben eben diese Fragen für Sie zusammengefasst und folgend kurz und knapp auch gleich beantwortet.

Was ist der Unterschied zwischen einem Pizzamaker und einem Pizzaofen?

Ein Pizzamaker ist ein kleines, praktisches Gerät für die Küche oder auch den Esstisch. In der Regel gelingt die Reinigung ganz einfach und mit um die 1.000 Watt und mehr werden bei den meisten Modellen auch hohe Temperaturen erreicht. Diese hohen Temperaturen überbietet man aber ganz einfach mit einem richtigen Pizzaofen. In ihm sind die Pizzen in nur wenigen Minuten fertig. Sie benötigen aber mehr Platz, Energie und sind auch schwieriger zu reinigen. Pizzamaker eignen sich besonders für Gelegenheitsgourmets.

Wie reinigt man den Pizzamaker am besten?

Am besten lässt sich ein Pizzamaker reinigen, wenn die Steinplatten herausnehmbar sind. Gemäß den Reinigungsempfehlungen der Hersteller können diese ganz einfach abgebürstet, abgewischt, abgewaschen oder sogar in den Geschirrspüler gegeben werden. Wenn sich Krümel im Pizzamaker breit gemacht haben, können diese einfach mit einem (Hand-)Staubsauger abgesaugt werden.

Gibt es einen Pizzamaker für 6 Personen?

Ja so etwas gibt es tatsächlich. Mehrere Modelle spezialisieren sich auf diesen Partyspaß, man muss dabei aber sagen, dass es sich nicht um Pizzen in der vollen Größe handelt. Es handelt sich eher um “Pizzinis” und der Prozess erinnert stark an ein Raclette bzw. Fondue. Auf kleinen Schaufelchen kann jeder seine selbstgemachten Pizzen in den XXL Pizzamaker geben und oft sogar beim Backen zusehen.

Alexander Wittmann