Sie suchen einen professionellen Sandwichmaker Test? Sie möchten mehrer Geräte miteinander vergleichen? Dann sind sie hier richtig. Wir haben für Sie recherchiert und zeigen, welche renommierten Verbrauchermagazine einen Testbericht veröffentlicht haben. Doch zunächst starten wir  mit einem eigenen Produktvergleich. Oft werden die Geräte auch als Sandwichtoaster bezeichnet.

Sandwichmaker kaufen: Worauf achten?
  • Sandwichmaker mit abnehmbaren Platten lassen sich oft leichter reinigen und werden dadurch auch lieber angewendet.
  • Vor allem bei Geräten, welche keinen fixen Platz in der Küche haben, ist eine ordentliche Kabelaufwicklung von Vorteil.
  • Standardmäßig finden 4 Toasts in den Sandwichmakern Platz, für Großfamilien oder Single-Haushalte werden auch andere Maße angeboten. Die richtige Größe spart auch Energie.
  • Austauschbare Platten sorgen für unterschiedliche Musterungen auf den Sandwiches und lassen ihn auch in ein Waffeleisen umfunktionieren.
  • Höhenverstellbare Deckel erweitern die Möglichkeiten für den Sandwichmaker noch einmal, da auch doppelt gefüllte Sandwiches oder Fancy Versionen zubereitet werden können.
bester Sandwichmaker Test

Sie suchen nach dem besten Sandwichtoaster? Dann sind Sie in diesem Beitrag richtig.

Produkt-Tipp: Aktuell besonders beliebt

Keine Zeit den ganzen Beitrag zu lesen? Schauen Sie sich direkt diesen empfehlenswerten Sandwichmaker bei Amazon an:

Bestseller Nr. 1 Cloer 6219 Sandwichmaker, 900 W für 2 diagonal geteilte Toasts, optische Fertigmeldung, silber
Cloer 6219 Sandwichmaker, 900 W für 2 diagonal...
 

Sandwichmaker Vergleich: Unsere Empfehlungen in der Bestenliste

Unsere Empfehlungen der besten Sandwichmaker basieren auf einem Vergleich der wichtigsten Kriterien. Dazu gehören die Abmessungen eines Gerätes, sein Gewicht und seine Leistung & vieles mehr. Zudem wurde Wert darauf gelegt, ob ein Gerät sich automatisch abschalten kann und ob es sich anderweitig von der Konkurrenz absetzen kann.

Die Grundlage des Sandwichmaker Vergleich bilden die von den Herstellern bereitgestellten Daten. Die Geräte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Testberichte von Verbrauchermagazinen finden sie im Abschnitt weiter unten.

KAUFTIPP
Krups Sandwichmaker FDK451 | für gegrillte Sandwichtoasts in Dreiecksform | Antihaftbeschichtete Platten (Leichte Reinigung, kein Anbrennen) | Aufheiz & Temperaturkontrolle | 850 W | 31.6x15.5x29.5cm
PREISTIPP
Cloer 6219 Sandwichmaker, 900 W für 2 diagonal geteilte Toasts, optische Fertigmeldung, silber
Unold 48480 Sandwich Maker Quadro für 4 Toasts gleichzeitig, Antihaft-Beschichtung, Wärmeisolierung, automatische Temperaturregelung, 1.100 Watt, weiß/Edelstahl, Plastik, 4 kilograms
TZS First Austria Sandwichmaker, 900 W, Kontaktgrill für XXL- Sandwiches, edler Edelstahlverblendung, Antihaftbeschichtung
Moulinex Breaktime 3in1 Kombi-Gerät SW6125 | Waffeleisen (Belgisch) | Sandwichtoaster (Dreieckig) | Paninigrill | 3 Herausnehmbare, Antihaftbeschichtete Plattensets (Spülmaschinengeeignet) | 700W
Cloer 6269 Sandwichmaker XXL, 1800 W, für 4 Sandwiches, American Toast, XXL-Füllung, optische Fertigmeldung, Silber
Marke
Krups
Cloer
Unold
TZS First Austria
Moulinex
Cloer
Produkt
FDK 451 Sandwich-Toaster
6219 Sandwichmaker
Sandwich-Toaster Quadro
Sandwichtoaster mit Mucheloptik für XXL Toast Scheiben
SW 6125 3-in-1 Snack-Kombigerät Red Ruby
6269 Sandwichmaker XXL für 4 Sandwiches
Bester Sandwichmaker
Sandwichmaker Test
-
-
-
-
Abmessungen
31,6 x 15,5 x 29,5 cm
23 x 20,5 x 8,5 cm
27,2 x 10,4 x 32,8 cm
31,8 x 26,8 x 12,4 cm
30,5 x 17,3 x 29,7 cm
28,5 x 36,5 x 11 cm
Gewicht
2,7 kg
1,81 kg
2,4 kg
1,66 kg
1,75 kg
3,2 kg
Leistung
850 W
900 W
1100 Watt
900 W
700 W
1800 W
Sonstiges
Anzeigelicht
Kabelaufwicklung mit Steckerdepot, 3-stufige Griffverriegelung
Platz für vier Sandwiches zur gleichen Zeit
Thermostat, Kabelaufwicklung
Kabelaufwicklung, Cool Touch Handgriff
große Füllmenge für besonders hohe bzw. dicke Sandwiches
49,99 EUR
33,16 EUR
37,90 EUR
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
47,99 EUR
KAUFTIPP
Krups Sandwichmaker FDK451 | für gegrillte Sandwichtoasts in Dreiecksform | Antihaftbeschichtete Platten (Leichte Reinigung, kein Anbrennen) | Aufheiz & Temperaturkontrolle | 850 W | 31.6x15.5x29.5cm
Marke
Krups
Produkt
FDK 451 Sandwich-Toaster
Bester Sandwichmaker
Abmessungen
31,6 x 15,5 x 29,5 cm
Gewicht
2,7 kg
Leistung
850 W
Sonstiges
Anzeigelicht
49,99 EUR
PREISTIPP
Cloer 6219 Sandwichmaker, 900 W für 2 diagonal geteilte Toasts, optische Fertigmeldung, silber
Marke
Cloer
Produkt
6219 Sandwichmaker
Sandwichmaker Test
Abmessungen
23 x 20,5 x 8,5 cm
Gewicht
1,81 kg
Leistung
900 W
Sonstiges
Kabelaufwicklung mit Steckerdepot, 3-stufige Griffverriegelung
33,16 EUR
Unold 48480 Sandwich Maker Quadro für 4 Toasts gleichzeitig, Antihaft-Beschichtung, Wärmeisolierung, automatische Temperaturregelung, 1.100 Watt, weiß/Edelstahl, Plastik, 4 kilograms
Marke
Unold
Produkt
Sandwich-Toaster Quadro
-
Abmessungen
27,2 x 10,4 x 32,8 cm
Gewicht
2,4 kg
Leistung
1100 Watt
Sonstiges
Platz für vier Sandwiches zur gleichen Zeit
37,90 EUR
TZS First Austria Sandwichmaker, 900 W, Kontaktgrill für XXL- Sandwiches, edler Edelstahlverblendung, Antihaftbeschichtung
Marke
TZS First Austria
Produkt
Sandwichtoaster mit Mucheloptik für XXL Toast Scheiben
-
Abmessungen
31,8 x 26,8 x 12,4 cm
Gewicht
1,66 kg
Leistung
900 W
Sonstiges
Thermostat, Kabelaufwicklung
Preis nicht verfügbar
Moulinex Breaktime 3in1 Kombi-Gerät SW6125 | Waffeleisen (Belgisch) | Sandwichtoaster (Dreieckig) | Paninigrill | 3 Herausnehmbare, Antihaftbeschichtete Plattensets (Spülmaschinengeeignet) | 700W
Marke
Moulinex
Produkt
SW 6125 3-in-1 Snack-Kombigerät Red Ruby
-
Abmessungen
30,5 x 17,3 x 29,7 cm
Gewicht
1,75 kg
Leistung
700 W
Sonstiges
Kabelaufwicklung, Cool Touch Handgriff
Preis nicht verfügbar
Cloer 6269 Sandwichmaker XXL, 1800 W, für 4 Sandwiches, American Toast, XXL-Füllung, optische Fertigmeldung, Silber
Marke
Cloer
Produkt
6269 Sandwichmaker XXL für 4 Sandwiches
-
Abmessungen
28,5 x 36,5 x 11 cm
Gewicht
3,2 kg
Leistung
1800 W
Sonstiges
große Füllmenge für besonders hohe bzw. dicke Sandwiches
47,99 EUR

Sandwichmaker Bestenliste

Ein paar Infos möchten wir Ihnen zur Sandwichmaker Bestenliste noch geben.Wir versuchen stets die Bestenliste auf dem neusten Stand zu halten. Ungefähr einmal pro Jahr prüfen wir, ob die Produkte im Vergleich noch im Handel erhältlich sind und falls nein, nehmen wir sie aus der Bestenliste. Die Produkte werden dann durch neue, vielversprechende Produkte ausgetauscht.

Sandwichtoaster Test und Bestenliste



Sandwichmaker Test: Die Testsieger der letzen Jahre

In der folgenden Tabelle sehen Sie welche der Zeitschriften bzw. Sendungen bereits einen Testbericht veröffentlicht hat. Außerdem geben wir das Jahr der Veröffentlichung an und die Info, ob Testsieger und Testergebnisse kostenlos einsehbar sind.

Zeitschrift Testbericht erschienen? Jahr Link Testergebnisse kostenlos
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Ja 2015 Link Nein, Kosten 1,99 €
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Ja 2017 Link Nein, Kosten 2 €

Sandwichmaker sind sehr populäre Küchengeräte – aber trotzdem werden sie selten getestet. Das ETM Testmagazin und Haus & Garten Test aber haben sich einmal bzw. in der Geschichte der Magazine auch mehrmals mit Sandwichmakern befasst.

Dabei gibt es gerade vom ETM Testmagazin einen noch recht aktuellen Test. Dabei kann man sich sicher sein, dass alle getesteten Geräte auch noch im Handel sind.

sandwichmaker test stiftung warentest

Bei der Suche nach einem Praxistest haben wir aktuelle Verbrauchermagazine durchsucht

Bei einigen der anderen Testmagazine, so zum Beispiel bei Ktipp und Saldo, kann man auch Artikel über Sandwichmaker finden. Diese Magazine haben aber keine eigenen Tests an den Geräten durchgeführt, sondern berichten lediglich darüber, was andere Magazine in ihren Tests herausgefunden haben.

Die Artikel sind also nicht hilfreich, wenn man die Tests schon kennt. Wenn man sich aber nur kurz informieren möchte oder Informationen sucht, die vielleicht bei den Magazinen mit selbst durchgeführten Tests kostenlos nicht zugänglich sind, kann man sich die Artikel durchaus einmal ansehen.

Testsieger & Ergebnisse der Stiftung Warentest?

Leider gibt es bislang noch keinen Testbericht der Stiftung Warentest. Also wir uns auf der Webseite umgesehen haben ist uns aber diese Meldung aufgefallen. Hier verweist die Stiftung auf ein tschechisches Schwestermagazin. Diese Zeitschrift hat im Jahr 2015 einen passenden Testbericht veröffentlicht.

Stiftung Warentest Sandwichtoaster

Ist ein Sandwitchmaker Test für Verbrauchern nützlich?

Ein Sandwichmaker-Test kann für Verbraucher sehr nützlich sein. Durch die unabhängige Bewertung verschiedener Modelle auf dem Markt kann ein solcher Test wertvolle Informationen liefern, die bei der Kaufentscheidung helfen.

Ein Testbericht kann Aufschluss darüber geben, wie gut ein Sandwichmaker in der Praxis funktioniert, wie einfach er zu bedienen und zu reinigen ist, wie sicher er ist und wie langlebig er wahrscheinlich sein wird. All diese Faktoren können je nach individuellen Bedürfnissen und Präferenzen eines Verbrauchers wichtige Entscheidungskriterien sein. Daher können Testberichte eine wichtige Orientierungshilfe bieten und dazu beitragen, einen Fehlkauf zu vermeiden.

Sind Sandwitchmaker Testberichte von Ökotest, Stiftung Warentest zuverlässig?

In der Regel gelten die Testberichte von Ökotest und Stiftung Warentest als sehr zuverlässig. Beide Organisationen sind in Deutschland für ihre umfassenden und unparteiischen Produkttests bekannt. Sie verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Bewertung verschiedenster Produkte, einschließlich Küchengeräten wie Sandwichmakern.

Ein wichtiger Aspekt der Zuverlässigkeit dieser Testberichte ist die Transparenz der Testverfahren. Beide Organisationen legen offen dar, welche Kriterien sie zur Beurteilung von Produkten anwenden.

In der Regel umfassen diese Kriterien technische Aspekte (wie die Qualität der Materialien und der Konstruktion), Bedienungsfreundlichkeit, Sicherheit, Energieeffizienz und viele andere.

Ist “sehr gut” eine gute Note in einem Produkttest?

Ja, “sehr gut” ist typischerweise die höchste Bewertung, die ein Produkt in einem Test erhalten kann. Diese Bewertung weist darauf hin, dass das Produkt in allen oder fast allen getesteten Kriterien hervorragend abgeschnitten hat.

Diese Kriterien können je nach Produkt und Testorganisation variieren, umfassen in der Regel aber Aspekte wie Leistung, Qualität, Bedienungsfreundlichkeit, Sicherheit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn ein Produkt die Bewertung “sehr gut” erhält, bedeutet das, dass es diesen Anforderungen in hohem Maße entspricht und daher als qualitativ hochwertig eingestuft wird.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die genaue Bedeutung und der Wert der Bewertung “sehr gut” von der spezifischen Testmethodik der jeweiligen Organisation abhängen. Daher sollte man immer die detaillierten Testberichte lesen, um ein vollständiges Verständnis der Stärken und Schwächen des Produkts zu erhalten.

Worauf sollte bei einem Sandwichmaker Testsieger geachtet werden?

Damit ein Sandwichmaker Testsieger gefunden werden kann, müssen die Tester einige Kriterien prüfen. Vor allem muss er bestimmte Gesichtspunkte bei den Geräten beleuchten, ohne die man nicht so einfach sagen kann, ob diese Geräte nun eine gute oder eher eine schlechte Wahl sind. Wichtig ist zum Beispiel, wie die Verarbeitung und das Material der Sandwichmaker sind.

Daneben ist ein Praxistest unerlässlich, damit man auch belastbare und unabhängige Informationen hat. Zudem sollten die Leistung und die Bedienfreundlichkeit der Geräte beleuchtet werden.

Verarbeitung & Material: Bei einem Sandwichmaker ist es wichtig wie er verarbeitet ist und aus welchem Material er besteht. Das ist besonders wichtig bei technischen Geräten wichtig, da hier Gefahren drohen wenn die Verarbeitung ungenügend sein sollte. So kann es zu Kurzschlüssen kommen oder das Gerät wird sehr heiß, wenn es in Betrieb ist. Hierauf hat auch das Material Einfluss. Für einen Sandwichmaker ist es sehr empfehlenswert, wenn das Material die Hitze aus dem Inneren des Gerätes nicht nach außen leitet, sodass man das Gerät bedenkenlos berühren kann. Wärmeisolierte Griffe sind immer von Vorteil.

Praxistest: Um wirklich sagen zu können, ob ein Sandwichmaker seine Aufgaben gut erfüllt und leckere Sandwiches erzeugen kann, muss man ihn einmal in der Praxis testen. Zwar geben auch die Hersteller einige Informationen dazu, wie sich ein Gerät im Betrieb schlägt, aber die Hersteller möchten ihre Geräte immer in einem guten Licht erscheinen lassen, damit sie verkauft werden.  Daher liefert ein Praxistest von unabhängiger Stelle wichtige objektive Einschätzungen, die als Grundlage für eine Kaufentscheidung genommen werden können.

Leistung: Die Leistung eines Sandwichmakers wird vom Hersteller mit einer bestimmten Wattzahl angegeben. Sie bestimmt, wie schnell ein Sandwichmaker ein bestimmtes Ergebnis bei einem Sandwich erzielen kann. So bedeutet eine hohe Leistung, dass man schnell ein krosses Sandwich bekommen kann. Auf einer anderen Ebene kann man die Leistung aber auch als das Ergebnis sehen, das ein Sandwichmaker bringt.

Bedienfreundlichkeit: Bei technischen Geräten ist es immer sehr wichtig, dass sie sich leicht bedienen lassen. So muss man nicht allzu viele Knöpfe drücken oder eine komplizierte Abfolge von Knöpfen und Intensitäten einhalten. Allerdings kann die Bedienfreundlichkeit auch weniger mit den Knöpfen als mit der Konstruktion des Gerätes zu tun haben. Ein Sandwichmaker zum Beispiel muss sich gut schließen lassen und dann auch geschlossen bleiben. Wenn man ihn mit der Hand geschlossen halten muss, ist das für den Benutzer selbstverständlich störend und zeugt von einer schlechten Bedienfreundlichkeit. Auch die Reinigung muss einfach funktionieren.

Führt WDR Servicezeit Produkttests durch?

Ja, im Jahr 2019 hat das WDR in der Sendung Servicezeit einen Praxistest zu Sandwichmakern durchgeführt. Die Testsieger konnten wir auf der Webseite allerdings nicht finden. Das Fernsehformat “Servicezeit” des Südwestrundfunks (SWR) führt regelmäßig Produkttests durch. In diesem Format werden verschiedenste Produkte und Dienstleistungen unter die Lupe genommen, um den Zuschauern einen Einblick in Qualität, Leistung und Preis-Leistungs-Verhältnis zu geben.

Die Tests bei SWR Servicezeit zeichnen sich durch ihre Praxisnähe aus. Die Produkte werden in realen Bedingungen getestet, oft unter Einbeziehung von Experten oder Endverbrauchern. Die Ergebnisse dieser Tests sind eine gute Ergänzung zu den Berichten von etablierten Verbraucherorganisationen und können den Zuschauern helfen, eine informierte Kaufentscheidung zu treffen.

Es ist zu beachten, dass, obwohl “Servicezeit” ein breites Spektrum an Produkten testet, nicht jedes Produkt regelmäßig getestet wird. Daher ist es empfehlenswert, auf der Webseite von SWR Servicezeit oder in ihrer Mediathek nach aktuellen Tests zu suchen.



Häufig gestellte Fragen zu Sandwichtoastern

Nachdem wir im ersten Abschnitt des Artikels auf das Thema Testberichte eingegangen sind und im zweiten Teil einem eigenen Vergleich vorgestellt haben, geht es nun um die am häufigsten gestellten Fragen.

Geschichte der Sandwichmaker

Die Anfänge der Sandwichmaker liegen schon vor dem Jahr 1920, als der sogenannte Tostwich erfunden wurde. Der Erfinder des Geräts, Charles Champion, der auch eine Popcornmaschine entwickelte, ließ das Gerät aber erst im Jahre 1925 patentieren.

Aber ein wichtiger Vorgänger des modernen Sandwichmakers ist auch das Pie-Eisen, das vor allem in den 1960er und 1970er Jahren beliebt war.

Sandwichmaker Geschichte erfindung

Es wurde aber nicht elektrisch betrieben, sondern wurde an einem langen Stab in ein Feuer gehalten, wie man es beim Campen hat. Zwischen zwei Metallplatten legte man dort zwei Scheiben Weißbrot hinein und füllte sie nach Belieben.

Heute aber nutzt man Sandwichmaker, bei denen man zum Einen die Temperatur besser kontrollieren kann und in deren Inneren zum Anderen auch etwas Druck ausgeübt wird.

Zudem verfügen diese modernen Geräte über eine Antihaftbeschichtung auf der Oberfläche, damit die Sandwiches nicht haften bleiben und sich kein Aluminium in das Essen mischen kann.

Das erste moderne Gerät dieser Art stammt von der Firma Breville aus Australien und wurde ab 1974 vertrieben. Heute ist es etabliert, dass Sandwiches eine dreieckige Form haben, die durch Druck und Hitze im Sandwichmaker erreicht wird.

So funktioniert ein Sandwichmaker

Ein Sandwichmaker nutzt Hitze und Druck, um aus zwei Toastscheiben und etwas Belag ein Sandwich zu machen. Dies wird dabei erwärmt, wobei Teile des Belags schmelzen sollen, und durch den Druck wird das Toast diagonal geteilt, damit die klassische Form eines Sandwichs gewahrt wird. Bevor der Sandwichmaker in Betrieb genommen werden kann, müssen erst die Metallflächen erhitzt werden.

Das geschieht bei vielen Geräten automatisch, wenn man sie an das Stromnetz anschließt. Zu Beginn bestreicht man in der Regel die Metallflächen, auf die das Toast gelegt werden soll, oder die Seiten der Toasts, die die Außenseite des Sandwiches bilden sollen, mit etwas Butter, Margarine oder Öl.

Die Metallflächen haben zwar eine Antihaftbeschichtung, aber auf diese Weise ist besser dafür gesorgt, dass das Sandwich am Ende wirklich nicht haften bleibt. Zudem verbessern sich so nach Ansicht vieler Liebhaber der Geschmack und die Konsistenz des Sandwich.

Danach wird die untere Toastscheibe mit dem Belag versehen, die obere wird darauf gegeben und der Sandwichmaker wird verschlossen. Die meisten Geräte muss man nicht mit der Hand geschlossen halten, sondern sie haben einen Schließmechanismus. Oft ist es auch so, dass man das Gerät auf unterschiedlichen Höhen verschließen kann, sodass man den Belag in der Höhe bzw. Dicke variieren kann.

Spezielle Varianten: Für Feuer, Gasher, Grillen & XXL Sandwichmaker

Es gibt nicht nur die klassischen Sandwichtoaster, die man in der Küche in die Steckdose einsteckt und die dann mit Hilfe von elektrischer und mechanischer Energie Hitze erzeugen und Druck auf zwei Toasts ausüben, damit diese sich zu einem Sandwich zusammenfügen. Bei einigen Geräten kommt die Energie aus anderen Quellen, manche können mehr als nur Sandwiches erzeugen und wieder andere sind dafür gewappnet, besonders große Sandwiches zu machen.

Fürs Feuer / Grillen: Einige Sandwichtoaster ziehen die Hitze, um die Toasts zu garen und den Belag zu schmelzen, aus einem Feuer bzw. einem Grill. Diese erinnern sehr an die Pie-Eisen, die sich in den 1960er und 1970er Jahren vor allem bei Campern großer Beliebtheit erfreut haben. Auch heute sind sie noch beliebt, aber weniger verbreitet.

Diese Geräte sind oft aus Gusseisen hergestellt und schließen die Toastscheiben ein. Daran befestigt ist ein langer Stab aus Metall, mit dessen Hilfe man die Toasts in die Nähe der Hitzequelle bringen kann, ohne sich selbst zu verbrennen. Oft sind es aber gleich zwei Stäbe, sodass man jeweils einen an einer Schale findet und so Druck auf den Sandwich ausüben kann.

Für Gasherd: Der Sandwichmaker für den Gasherd erinnert sehr an den für das Feuer bzw. den Grill. Die Konstruktion ist nahezu gleich – man hat zwei metallene Schalen, die an einer Seite über ein Scharnier oder Ähnliches verbunden sind, und an der anderen Seite hat jede Schale einen Stab.

Hier ist es aber so, dass als Material für die Schalen nicht immer Gusseisen gewählt wird. Zudem sind manche Modelle auch von der Konstruktion her etwas weiter. Dann ist es so, dass man die Stäbe nicht permanent zusammendrücken muss, sondern man an ihnen eine Art Riegel findet, mit dem man die Schalen schließen kann.

3-in-1 Geräte: Wie der Name schon verrät, kann ein 3-in-1 Sandwichmaker weit mehr als nur Sandwiches machen. Bei diesen Geräten kann man die Metallformen herausnehmen, die dem Sandwich seine charakterische diagonale Teilung geben und ihn an den Rändern zusammendrücken.

Dafür kann man andere Formen einsetzen, die gleich schon mitgeliefert werden. Diese dienen dann zum Beispiel dazu, den Sandwichmaker zu einem Waffeleisen oder zu einem Kontaktgrill umzufunktionieren. Dabei braucht man wie für Sandwiches sowohl Hitze als auch Druck – nur die Form und das Aussehen sind anders.

XXL Sandwichtoaster: Ein XXL-Sandwichtoaster unterscheidet sich nicht sehr von einem normalen Sandwichmaker – hier finden bloß größere Sandwiches Platz. So kann man hier oft Toastscheiben mit einer Größe von bis zu 14 x 15 cm unterbringen, während ein normaler Sandwichmaker nur Platz für Toastscheiben mit den Abmessungen 9 x 10 cm bietet.

Manchmal ist es hier auch so, dass das Aussehen der Sandwiches und ihre Form etwas anders ausfallen als beim klassischen Sandwichmaker, weil die Metallteile anders geriffelt sind.

Bauteile und Funktionen: Keramikplatten, Temperaturregler, Grillfunktion und Antihaftbeschichtung

Wie bei jedem technischen Gerät gibt es auch bei einem Sandwichmaker einige Bestandteile, die unerlässlich dafür sind, dass das Gerät seine Aufgaben angemessen erfüllen kann. Einige davon helfen auch dem Benutzer, sich nicht zu verletzen, oder erleichtern ihm schlicht und einfach die Arbeit. Andere Funktionen oder Features des Geräts machen es bei einer Kaufentscheidung einfach attraktiver, weil es so mehr leisten kann.

KeramikplattenTemperaturreglerGrillfunktionKontrollleuchtewärmeisolierter Griff

Die Keramikplatten sind bei jedem Sandwichmaker unerlässlich. Mit ihnen kann man erst die Wärme angemessen speichern und weitergeben, sodass das Toast auch alle Wärme abbekommt, die es braucht, um gar zu werden. Zudem sind Platten aus Keramik sehr stabil und lassen sich auch bei hohen Temperaturen oder starkem Druck kaum verbiegen oder beschädigen, was in einem heißen Umfeld mit hohem Druck wie einem Sandwichmaker sehr wichtig ist.

Einen Temperaturregler hat längst nicht jeder Sandwichmaker – wenn man sich einmal verschiedene Modelle ansieht, fällt schnell auf, dass eigentlich die wenigsten Modelle einen Temperaturregler haben. Dieser ist nützlich, wenn man unterschiedliche Dinge damit machen will, wie zum Beispiel bei einem 3-in-1 Sandwichmaker, der noch als Waffeleisen und als Kontaktgrill genutzt werden kann. Hier sind unterschiedliche Temperaturen für unterschiedliche Gerichte erforderlich und erzeugen unterschiedliche Geschmäcker bei einem Gericht.

Viele Sandwichmaker verfügen über eine Grillfunktion. Auch diese ist aber nur dann wirklich erforderlich, wenn es sich bei dem Gerät um einen 3-in-1 Sandwichmaker handelt. Sonst kann man auch sie auch verzichten. Sie kann aber auch bei einem klassischen Sandwichmaker willkommen sein, wenn man einmal sein Toast weniger im Stil eines weichen Sandwiches haben möchte, sondern sich eher ein knackiges Panini wünscht.

[/su_tab class="my-custom-tabs"]

Die Antihaftbeschichtung ist bei einem Sandwichmaker unerlässlich. Sie besteht in der Regel aus Teflon und sorgt dafür, dass die Sandwiches nicht an den Platten des Sandwichmaker festkleben. Früher diente sie auch dazu, sicherzustellen, dass kein Aluminium in das Essen gerät, weil man davon der Gesundheit abträgliche Effekte erwartet hat. Heute aber wird kaum mehr Aluminium in Sandwichmakern verbaut.

Die Kontrollleuchte ist bei einem Sandwichmaker sehr wichtig und eng mit dem Temperaturregler verbunden, wenn es denn einen gibt. Dann hört sie nämlich dann auf zu leuchten, wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist. Gibt es keinen Temperaturregler, erlischt die Kontrollleuchte dann, wenn das Gerät die Betriebstemperatur erreicht hat. Zudem gibt es oft noch eine weitere Leuchte, die einfach nur anzeigt, ob das Gerät eingeschaltet ist, wenn es sich nicht mit einem Knopf ein- und ausschalten lässt.

Der wärmeisolierte Griff ist für jeden Benutzer eines Sandwichmakers eine Freude. Damit kann man es vermeiden, sich zu verbrennen, wenn man die Platten des Sandwichmaker schließt oder öffnet, um das Sandwich hineinzulegen oder herauszunehmen. Für den wärmeisolierten Griff nehmen die Hersteller oft ein bestimmtes hitzebeständiges Plastik, welches dann selbstverständlich auch bei der entstehenden Hitze nicht schmoren oder schmelzen kann.

Vorteile & Nachteile eines Sandwichmaker

Wir haben die Vorteile und Nachteile eines Sandwichmaker übersichtlich zusammengestellt.

Vorteile:

  • gute Möglichkeit, schnell eine Mahlzeit vorzubereiten
  • günstig
  • viele Variationen bei Sandwiches möglich
  • manche Geräte bieten auch einige Möglichkeiten neben Sandwiches
  • leicht zu reinigen

Nachteile:

  • mitunter recht begrenzte Funktionen
  • Sandwiches werden oft recht fettig und sind daher für den Speiseplan nur gelegentlich zu empfehlen
  • unter Umständen besteht Verbrennungsgefahr

Reinigung & Pflege des Sandwichmaker

Tipps zur richtigen Reinigung und Pflege des Sandwichmaker findet man nur selten. Daher möchten wir auf die Reinigung hier im Speziellen eingehen. Wie bei jedem Gerät mit einer Beschichtung (man kennt es nur zu gut von beschichteten Pfannen), gilt auch beim Sandwichmaker als oberste Regel, dass man nicht mit dem Messer oder der Gabel auf der Beschichtung herumkratzen soll, weil sie das zerstören könnte.

Besser ist es also, immer ein Tool aus weichem Plastik zu nehmen, um die Sandwiches von den Keramikplatten zu lösen, sollten sie einmal festkleben. Das ist schon einer der wichtigsten Grundsätze für die Pflege eines Sandwichtoaster. Nur am Rande: Die Sandwiches kleben weniger fest, wenn man die Platten vorher etwas einfettet. Die Reinigung gestaltet sich bei den meisten Geräten sehr einfach.

Bei manchen Geräten kann man die Platten herausnehmen und in der Spülmaschine reinigen, aber bei vielen ist das nicht möglich. Dann sollte man das Gerät einfach mit einem feuchten Lappen und etwas Spüli reinigen. Natürlich sollte man, auch wenn man die am meisten verdreckten Platten herausnimmt und von der Spülmaschine reinigen lässt, noch den Rest des Gerätes einmal mit einem Lappen und etwas Spüli abwischen.

Bei der Reinigung des Sandwichmaker muss man aber immer darauf achten, dass die Elektroteile nicht nass werden. Sollten sie einmal ein paar Tropfen Wasser von einem feuchten Lappen abbekommen, muss man das Gerät unbedingt gründlich trocknen lassen, bevor man es wieder benutzt.

Schnelle & einfache Sandwichmaker Rezepte

Wenn man einen Sandwich macht, möchte man oft einfach schnell etwas essen und macht sich dabei wenige Gedanken um ein Rezept. Meist ist es dabei so, dass man einfach die Zutaten nimmt, die man immer auf einem Sandwich legt, weil man aufgrund seines Hungers keine Zeit damit verschwenden möchte, noch lange über mögliche Kombinationen von Zutaten nachzugrübeln.

Wer sich aber vorher schon informiert, wie man Sandwiches lecker und schnell machen kann, weiß im Enrstfall schon, was man alles machen kann. Daher werden hier drei einfache Rezepte für Sandwiches vorgestellt.

Rezept 1: American Toast: Dieses Rezept wird im Sandwichmaker sehr gerne gemacht. Eier kochen und klein würfeln. Zwiebel ebenso klein würfeln. Paprika ebenfalls klein würfeln. Mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Miracel Whip hinzugeben. Die Masse aller Zutaten vermischen und mindestens vier Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Etwaige überschüssige Flüssigkeit nach dem Kaltstellen abschöpfen. 

Rezept 2: Herzhafte Sandwiches: Toasts mit Kräuterbutter bestreichen und mit Gurken garnieren. Das Ganze mit Pfeffer würzen. Mit Bierwurst und Käse belegen und anschließend mit einer weiteren Scheibe Toast bedecken. Sandwiches toasten, auf einen Teller legen, garnieren und servieren.

Rezept 3: Tomaten-Mozzarella-Sandwich mit Basilikumpesto: Aus geschnittenem Basilikum, gehackten Pinienkernen, klein gehacktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl ein Pesto mixen. Die Toastscheiben außen mit Butter und innen mit Basilikumpesto bestreichen. Mit zwei Scheiben Mozzarella und ein paar Scheiben Tomaten belegen. 

Die beliebtesten Marken: Krups, Tefal, Severin und Cloer

Sie haben sich nach dem Lesen unseres Produktvergleichs schon für ein Gerät entschieden und möchten nun noch mehr über den Hersteller erfahren. Dann lesen Sie hier weiter.

KrupsTefalSeverinCloerKitchenaidSilvercrestOKQuiggRommelsbacher

Krups steht schon seit seiner Gründung im Jahre 1846 für höchste Qualität. Robert Krups hat das Unternehmen damals gegründet, um möglichst präzise Waagen herzustellen. 

Die Idee für das Unternehmen Tefal wurde im Jahr 1954 geboren, als man zum ersten Mal Pfannen mit Teflon beschichtete, um die Haftung zu verringern. Daher hat sich Tefal auch schnell zum Marktführer gemausert, was antihaftbeschichtete Küchengeräte angeht. 

Severin ist ein deutsches Unternehmen, welches schon vor 1900 als Schmiede für Gardinenstangenn gegründet wurde. Erst nach dem zweiten Weltkrieg startet das Unternehmen mit der Produktion von Elektrogeräten, die heute das Sortiment bilden. 

Das Unternehmen Cloer wurde bereits vor über 120 Jahren gegründet. Zu Beginn stellte man dort Bügeleisen und Waffeleisen her, die bald zu Waffelautomaten weiterentwickelt wurden. Auch heute noch stellt Cloer eine Vielzahl von unterschiedlichen kleinen Küchengeräten her. 

KitchenAid ist vor allem für seine Mixer und Küchenmaschinen bekannt. Mit diesen hat das Unternehmen begonnen – heute aber kann man dort fast alle kleineren Küchengeräte finden, die man sich so wünschen kann. Auch Großgeräte hat KitchenAid aber in seinem Sortiment. 

Silvercrest ist eine Eigenmarke von Lidl. Daher verbirgt sich hinter diesem Namen nicht wie bei anderen Marken ein Unternehmen. Es ist vielmehr so, dass Lidl für bestimmte Elektrogeräte Unternehmen anspricht, ob sie diese Geräte nicht produzieren und unter dem Namen Silvercrest vertreiben könnten. 

OK ist eine Eigenmarke von den Konzernen Media Markt und Saturn, die durch Eigentumsverhältnisse ohnehin zusammengehören. Von OK gibt es die unterschiedlichsten elektrischen Geräte – von Fernsehern und CD-Playern über Küchenkleingeräte und Bügeleisen bis hin zu Waschmaschinen und Geschirrspülern findet man hier nahezu alles. 

Quigg ist eine Eigenmarke von Aldi und es gibt von Quigg auch Sandwichmaker. Somit steht hinter diesem Namen kein Unternehmen im klassischen Sinne. Vielmehr ist es so, dass Aldi sich immer wieder um Hersteller von Elektrogeräten bemüht, die auf Anforderung nach den Wünschen der Aldi-Entwickler ihre Geräte herstellen und unter dem Namen Quigg vertreiben. 

Rommelsbacher ist ein mittelständisches deutsches Unternehmen, das bereits seit 1928 besteht und sich trotz weniger Mitarbeiter einen Namen für technische Geräte in höchster Qualität gemacht. Diese Geräte dienen hauptsächlich dazu, in der Küche zu helfen, aber es gibt auch ein Sortiment mit Produkten für Babys. 

Mit Toast-Motiven für Kinder?

Es gibt einige Sandwichmaker, die den Sandwiches extra zum Vergnügen der Kinder einen speziellen Look geben. Dabei sind dann die Platten des Sandwichmaker an einigen Stellen eingekerbt oder ausgebeult.

So drücken sie nicht an jeder Stelle gleich fest auf das Sandwich, während es in dem Gerät gegart wird. Dadurch entstehen dunklere Stellen, wo die Platte fester auf das Sandwich drückt – ein Muster zeigt sich.

Dabei gibt es ganz unterschiedliche Motive. Manche Geräte erzeugen so Sandwiches mit Mustern, während bei anderen Toast-Motive in das Essen eingedrückt werden. Für manche Kinder ist so das Essen attraktiver.

Andere Eltern argumentieren aber, dass sie ihr Kind zu einem Erwachsenen erziehen wollen und dass es das Essen zu sich nehmen soll, weil es ihm schmeckt oder weil es gesund ist und nicht weil es schön aussieht.

Ob man sie mag oder nicht, fest steht, dass es viele solcher Platten bzw. Sandwichmaker auf dem Markt für Kinder gibt. Oft weist dann auch gleich der Name des Geräts darauf hin.

Beliebte Beläge und Zutaten: Käse, Tomaten, Salat, Nutella & Erdnussbutter

Bei einem Sandwich hat man eine große gestalterische Freiheit, was die Wahl der Beläge angeht. In der Regel macht man ein herzhaftes Sandwich mit Schinken und Käse – aber das schmeckt nicht jedem und man möchte auch ab und zu mal etwas Abwechslung genießen.

Dazu kann man andere Beläge nutzen, die vielleicht auf den ersten Blick nicht zu einem klassischen Sandwich passen, aber sich doch exzellent zwischen den Toastscheiben machen. Dabei gibt es sowohl deftige als auch leicht oder auch süße Beläge für ein leckeres Sandwich.

Käse: Käse zählt selbstverständlich zu den beliebtesten Belägen für ein Sandwich. Vielen Menschen schmeckt der geschmolzene Käse zwischen den weichen Toastscheiben sehr gut – und es häufen sich aktuell ohnehin die Aussprüche, nach denen Käse alles besser macht. Käse dient aber meist dazu, ein eher herzhaftes Sandwich zu machen, das dann als Hauptspeise fungiert. Dabei hat man viele Möglichkeiten – ob man zum Beispiel ganz klassisch Schinken und Käse nimmt, sich an der italienischen Caprese mit Tomaten und Mozzarella orientiert oder auch verschiedene Käsesorten mischt, steht einem völlig frei.

Sandwichmaker Zutaten

Tomaten: Auch Tomaten sind, genau wie Käse, eine sehr beliebte Zutat für Sandwiches. Hier kann man sich von der mediterranen Küche inspirieren lassen und Balsamico und vielleicht Pecorino oder Mozzarella dazu nehmen, oder man macht ein ganz gesundes Sandwich mit vielen anderen Gemüsesorten wie zum Beispiel Gurken, Salat oder Avocado. Dann hat man auch dem Klischee vorgebeugt, dass Sandwiches meist fettig und ungesund sind.

Salat: Wie bei fast jedem Gericht mit Brot passt auch zu Sandwiches Salat gut. Gerade wenn man ein etwas gesünderes Sandwich mit vielen Vitaminen machen möchte, empfiehlt sich Salat, weil er auch kein weiteres Fett zu dem Gericht hinzufügt. Zudem passt Salat zu jedem anderen herzhaften Belag gut dazu – ob es nun Käse oder irgendwelches Fleisch oder Fisch ist, es gibt einen Salat, der geschmacklich einen guten Kontrast bietet und das Sandwich fast schon zu einem kulinarischen Meisterwerk macht.

Nutella: Nutella ist wohl aus den deutschen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Gerade Kinder und Jugendliche erfreuen sich daran, ein Brot oder ein Toast mit der süßen Haselnusscreme zu bestreichen. Sie passt genauso zu normal getoastetem Toastbrot wie zu Toastbrot in Form eines Sandwiches. 

Erdnussbutter: Die Erdnussbutter stammt eigentlich aus dem US-amerikanischen Genusshorizont, hat sich aber inzwischen auch in vielen deutschen Küchen einen festen Platz im Schrank erobert. Manche genießen sie auch hierzulande wie auf der anderen Seite des Atlantik üblich mit Marmelade. 

Avocado: Die Avocado gilt nicht umsonst als das Lieblingsessen der Millennials, wenn sie auf einem Toast serviert als Avocadotoast zum Highlight des sonntäglichen Brunches wird. Sie gilt zwar als fettig, ist aber gerade wegen ihrer gesunden Fette und vielen Nährstoffe sehr beliebt. 

Lachs: Lachs ist ebenso wie Avocado ein gern gesehener Snack beim Brunch. Er kann in den unterschiedlichsten Varianten gereicht werden – ob roh, geräuchert oder gebraten. In einem Sandwich macht sich wohl roher oder geräucherter Lachs am besten. 

Spiegelei: Auch ein Spiegelei passt gut zum Sandwich. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass es von der Größe her gut zum Toast passt, also nicht an den Seiten übersteht oder sich später nur auf einem diagonalen Sandwich findet. 

Sandwichmaker kaufen bei Real, Lidl, Aldi, Rewe, Rossmann und MediaMarkt

Es gibt viele Möglichkeiten, wo man sich den neuen Sandwichmaker kaufen kann. Dazu zählen Discounter ebenso wie Vollsortimenter und Drogerien. Nicht zu vergessen sind selbstverständlich die Elektrofachhändler und kleinere Einzelhändler. Überall dort kann man neue Geräte finden – gebrauchte kann man zum Beispiel von Freunden oder Bekannten bekommen oder sich bei eBay besorgen.

REALExpertRossmannPennyReweALDILIDLMediaMarktSaturnEinzelhandel

Real ist ein sehr großer und breit aufgestellter Markt, der Filialen an 282 Orten in Deutschland betreibt. Dort findet man Sortimente zu Lebensmitteln, Elektronik, dem Baumarkt, Möbeln, Mode, Körperpflege und vielem mehr. Das Angebot an Haushaltshelfern schließt auch Küchengeräte mit ein.

Expert ist ein großer Elektrofachhandel, dessen Produkte in einem Onlinehsop und in über 450 Filialen vertrieben werden. Das Sortiment reicht von Unterhaltungselektronik und Office-Produkten über Haushalts- und Küchengeräte bis hin zu Fotografie, Filmen und Musik.

Rossmann ist einer der größten Drogeriemärkte in Deutschland. Hier kann man viele Kosmetikprodukte finden, aber auch Nahrungsmittel und kleinere technische Geräte und andere Haushaltshelfer.

Penny ist einer der größten deutschen Discounter. Dort findet man ein sehr breit gefächertes Sortiment an Nahrungsmitteln, aber auch Textilien, Haushaltswaren und Elektrogeräte, die es immer für ein oder zwei Wochen nur in Aktionen gibt.

Rewe ist verglichen mit Penny und vielen anderen Discountern ein sehr hochpreisiger Lebensmittelhändler. Aber nicht nur Lebensmittel findet man bei Rewe, sondern auch Kosmetika, Textilien und Haushaltsgegenstände. Dazu zählen zum Beispiel auch Elektrogeräte.

Aldi gilt genau wie Penny als einer der größten Discounter in Deutschland. Bei Aldi gibt es aber die Besonderheit, dass die Märkte im Norden und im Süden nicht komplett gleich sind, weil der Aldi-Konzern in eine Gesellschaft für den Norden und eine für den Süden geteilt ist.

Das Geschäftsmodell von Lidl gleicht dem von Aldi und Penny, weil Lidl wie die anderen beiden Märkte auch ein Discounter ist. So findet man hier eine breite Auswahl an Lebensmitteln und Kosmetika sowie weiteren Dingen, die man zum täglichen Leben braucht und regelmäßig nachkafuen muss.

Media Markt ist ähnlich wie Expert auf Elektrogeräte spezialisiert. Das Sortiment schließt auch hier unzählige Kategorien von Unterhaltungselektronik, Musik und Filmen über Computer und Drucker bis hin zu Haushaltsgeräten ein.

Saturn ist genau wie Media Markt und Expert auch ein Fachmarkt für Elektrogeräte. Er gehört sogar mit Media Markt zusammen zu einem Konzern, weshalb man dort oft ähnliche Produkte und Angebote findet. Auch bei Saturn gibt es alles Mögliche von Unterhaltungselektronik über Office-Produkte bis hin zu Haushaltshelfern.

Der Einzelhandel an sich ist eine große Kategorie von Händlern. Sie verkaufen Waren von einem oder mehreren Herstellern an Privatpersonen, nachdem sie die Waren bei den Herstellern direkt oder im Großhandel eingekauft haben. In diesem Sinne sind fast alle der oben aufgeführten Möglichkeiten ein Teil des Einzelhandels.

Alternativen und ähnliche Produkte

Auch wenn ein Sandwichmaker sicherlich viele Vorzüge bietet, entscheidet sich letztlich nicht jeder für ihn. Wenn man sich über ein Gerät informiert, sollte man auch die möglichen Alternativen kennen, damit man einschätzen kann, ob dieses Gerät wirklich die richtige Wahl für einen selbst ist.

So können andere Geräte natürlich etwas ein wenig Anderes leisten und liefern andere Ergebnisse, auch wenn man darin vielleicht wie in einem Sandwichmaker Toasts mit Belag garen kann. Im Einklang mit den individuellen Vorlieben in Bezug auf das Essen muss man sich für das für einen persönlich richtige Gerät entscheiden.

Kontaktgrill: Ein Kontaktgrill kann Vieles, was auch ein Sandwichmaker zubereiten kann, in ähnlicher Weise garen. Auch hier bestreicht man die Platten mit etwas Fett, sodass die Konsistenz der Toasts letztendlich ähnlich wird. Und auch hier übt man von oben etwas Druck auf die Gerichte aus.

Ein Problem bei einem Sandwich aus dem Kontaktgrill könnte sein, dass der Belag seitlich hinausgedrückt wird, weil die Seiten nicht zusammengedrückt werden. Andererseits kann ein Kontaktgrill auch Vieles, das ein Sandwichmaker nicht kann. Dazu zählt zum Beispiel das Grillen von Fleisch oder das Garen von Paninis, die den Sandwiches doch sehr ähneln. Kontaktgrill Produktvergleich

Kontaktgrill für Sandwiches

Toaster: Ein Toaster dient in erster Linie dazu, weiches Toastbrot durch Hitze etwas krosser zu machen. Oft wird er auch dazu genutzt, Brot oder Brötchen etwas bissfester zu machen. Wer ab und zu Werbung sieht, weiß auch, dass man bestimmte Schnitzel im Toaster machen kann. Der Belag ist einem bei Toast freigestellt – so kann man hier alles kombinieren, was man auch in einem Sandwich machen kann.

Der große Unterschied aber ist die Konsistenz des Brotes hinterher. Während es im Sandwichmaker eher weich und saftig wird, wird es im Toaster etwas trockener und krosser. Im Toaster wird auch kein Fett verwendet, weshalb man so gesünder genießen kann. Mehr Infos: Toaster Testberichte

Toaster

Waffeleisen: Wie der Name schon verrät, benutzt man ein Waffeleisen dazu, Waffeln zu machen. Das ist aber auch der größte Unterschied zum Sandwichmaker. Dabei gibt es unterschiedliche Geräte bzw. Platten, falls man Herz- oder belgische Waffeln bevorzugt. Hier muss man den Teig selbst machen und hat so etwas mehr Arbeit als bei einem Sandwich.

Zudem sind die meisten Rezepte für Waffeln süß, sodass man hier eher einen Snack oder einen Nachtisch als eine vollwertige Mahlzeit macht. Die Waffeln aber sind bei vielen Menschen, ganz besonders bei Kindern, als Nachtisch oder Snack sehr beliebt, wenn man dazu Puderzucker oder heiße Kirschen reicht. Alle Infos: Waffeleisen Testsieger

Minibackofen: Einen Minibackofen sieht man oft bei Menschen, die in ihrer Küche keinen klassischen Backofen haben. Der Minibackofen lässt sich transportieren und muss nur an die Stromversorgung angeschlossen werden, um zu funktionieren. Gerade Studenten haben oft ein solches Gerät in ihren Wohnungen. Er erfüllt oft die Funktionen, die ein normaler Backofen auch hat.

So kann man darin zum Beispiel Toasts überbacken, wenn man einmal Toast Hawaii genießen möchte. Viele Rezepte, die eigentlich zu einem Sandwich führen, kann man so abändern, dass man ein Toast mit Belag im Backofen etwas erhitzt, wobei etwaiger Käse schmilzt. Geschmacklich ist es einem Sandwich ähnlich, aber wie auch ein Toast etwas fettärmer als ein Sandwich. Alle Infos: Minibackofen Vergleich und Bewertungen

Reviews & Erfahrungsberichte für Sandwichmaker:

Abschließend finden Sie nun noch diverse Reviews und Erfahrungsberichte welche wir auf Youtube für sie herausgesucht haben. Reviews von Privatpersonen sind eine gute Möglichkeit sich über einzelne Geräte zu informieren.

Die Erfahrungsberichte sind natürlich nicht so detailliert wie der Praxistest einer großen Verbraucherzeitschrift aber sie helfen bei der Kaufentscheidung dennoch weiter.

Erfahrungsbericht 1: WMF Lono Sandwichtoaster Erfahrungsbericht 2: Krups FDK 451 Sandwichtoaster Erfahrungsbericht 3: Cloer 6219 Sandwichmaker
YouTube Video

In diesem Video wird der Sandwich Toaster mit dem Namen Lono von der Marke WMF unter die Lupe genommen. Zu Beginn des Videos wird das Gerät aus der Verpackung genommen. Vom Auspacken sieht man im Video aber leider nichts.

YouTube Video

In diesem Video wird der Sandwichtoaster FDK 451 von der Marke Krups untersucht. Das Gerät bietet Platz für amerikanisches Toast, welches etwas größer ist als das hier normalerweise verkaufte Toast, und ist daher auch etwas teuer als manch anderes Gerät auf dem Markt.

Zu Beginn des Videos wird das Gerät ausgepackt. Dabei sieht man, dass das Gerät sehr gut und sicher verpackt ist und mit einer detaillierten Bedienungsanleitung geliefert wird. Der Sandwichtoaster bietet Platz für zwei große Toasts, also vier diagonale Sandwiches.

YouTube Video

In diesem Video wird der Sandwichmaker mit der Nummer 6219 von der Marke Cloer geprüft. Zu Beginn des Videos wird das Gerät ausgepackt. Dabei findet man ein gut geschütztes Gerät und eine Bedienungsanleitung. Darauf folgt direkt ein Praxistest. Eine Lampe auf dem Gerät leuchtet auf und zeigt an, dass es eingeschaltet ist.


Relevante Themen:


Weiterführende Links und Quellen: 

  • Subway-Sandwiches selber machen: Link
  • Passender Wikipedia Beitrag: Link
Bewerte diesen Beitrag