Kartoffelbrei verwerten: 5 Ideen zur Resteverwertung

Kartoffelbrei, Kartoffelpüree oder Kartoffelstampf – ein Gericht, viele Begriffe. Doch egal, unter welchem Begriff er in Ihrer Region geläufig ist, eines ist überall möglich: die Reste vom Kartoffelbrei in einem anderen Gericht zu verwerten.

Kartoffelbrei verwerten

Kartoffelbrei verwerten – 5 Ideen

Es gibt sogar einige Gerichte, wie den Shepherds Pie, der prädestiniert ist für die Verwertung von Kartoffelbrei.

  1. Ein Shepherds Pie ist ein herzhaftes Gericht aus gekochtem Hackfleisch, das mit Kartoffelpüree belegt und im Ofen gebacken wird. Die Hackmasse kann mit kleinen Möhrenscheibchen, Zucchini und Paprika, verfeinert werden.
  2. Die Herzoginkartoffel ist eine klassische französische Beilage. Der Kartoffelstampf wird mit einem Dressiersack und einer Sterntülle auf ein Backblech gespritzt. Derart geformt werden die adeligen Kartoffelhäufchen für 10 Minuten bei 180 °C Ober-/ Unterhitze im Backofen gebacken.
  3. Kalter Kartoffelbrei ist eine optimale Backzutat für Muffins, Brot- oder Kuchenteige. Ob Kartoffelbrot, süßer Kartoffelkuchen oder Kartoffelmuffins mit getrockneten Tomaten – alles ist mit dem feinen Stampf möglich.
  4. Oder Sie vermengen den restlichen Kartoffelstampf mit Milch, bis daraus eine sämige Suppe entsteht. Einmal kurz aufgekocht und mit Salz und Majoran abgeschmeckt, wird daraus eine herzhafte Kartoffelsuppe. Kinder werden diese Art der Kartoffelbrei Verwertung lieben, wenn Sie noch klein geschnittene Wiener in die Suppe geben.
  5. Eine weitere raffinierte Methode Kartoffelbrei vom Vortag zu verwerten sind in Sesam gewälzte Kartoffelbällchen. Mit diesem Rezept können Sie selbst große Mengen mühelos verarbeiten. Und das Beste daran ist: Die Bällchen passen sowohl zu reinen Gemüsegerichten, beispielsweise einem Ratatouille, oder zu herzhaften Fleischgerichten oder in einen leichten Sommersalat.

Resteverwertung von Kartoffelbrei vom Vortag nur bei korrekter Lagerung möglich

Kartoffelpüree verdirbt schnell. Daher sollte es, damit Sie die Reste des Kartoffelbreis am nächsten Tag weiter verwerten können, zügig abgekühlt werden. Besonders schnell geht das, wenn Sie den Topf mit dem Stampf in eiskaltes Wasser stellen. Danach muss der Brei sofort in einer gut verschlossenen Schüssel in den Kühlschrank gestellt werden.

Wie lange sind Kartoffelpüree Reste haltbar?

Selbst gemachter Kartoffelbrei besteht aus gekochten und gestampften Kartoffeln, die mit Milch, Butter und Salz verfeinert werden. So zubereitet ist Kartoffelbrei bis zu drei Tage im Kühlschrank haltbar.

Was für Kartoffeln nimmt man für Kartoffelbrei?

Ein Kartoffelstampf kann aus jeder x-beliebigen Kartoffelsorte hergestellt werden. Selbst die Kategorie der Kartoffel, sprich mehligkochend oder festkochend ist hier nicht entscheidend. Einzig die Tatsache, dass sich mehligkochende Kartoffeln besser pürieren lassen, bewirkt, dass in den meisten Rezepten für Kartoffelbrei solche Knollen empfohlen werden.

Kartoffeln fuer Kartoffelbrei

Warum wird Kartoffelbrei zäh wie Kleister?

Wird Ihr Kartoffelbrei zäh wie Kleister, haben Sie ihn vermutlich, der Einfachheit halber, mit dem Stabmixer zubereitet. Doch mit dem Pürierstab werden die langen, unverzweigten Molekülketten aus Amylose zerstört. Aber genau diese Ketten sind dafür verantwortlich, dass der Brei geschmeidig bleibt. Das gelingt am besten mit einem Kartoffelstampfer oder einer Kartoffelpresse.

Woraus besteht Kartoffelpüree aus der Tüte?

Für das fertige Kartoffelpüree aus der Tüte werden Kartoffeln geschält, in Scheiben geschnitten, kurz vorgekocht und wieder abgekühlt. Damit soll verhindert werden, dass die Stärke zerstört wird. Erst danach werden die Kartoffeln vollständig weich gekocht und zerkleinert.

Anschließend wird der Brei getrocknet und zu Flocken zerbröselt. Damit das Produkt aber lange haltbar bleibt, greift die Industrie in die Trickkiste. Denn reine Kartoffelflocken würden bereits nach kurzer Zeit verderben. Um also die Haltbarkeit zu verlängern, werden den Kartoffelflocken Emulgatoren und Antioxidationsmittel zugesetzt.

Die verwendeten Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, E 471) und Stabilisatoren (Phosphate, E 450, E 340) binden die Stärke und verbessern die Konsistenz. Zusätzlich verhindern Antioxidationsmittel wie Ascorbinsäure (Vitamin C, E 300), Sulfite (E 223) oder Zitronensäure (E 330) die Oxidation während des Trockenvorgangs. Damit bleibt der Brei weiterhin hell und dunkelt nicht nach – etwas was Kartoffeln normalerweise unter Sauerstoff tun.
Wie wird veganes Kartoffelpüree zubereitet?

Wer sich vegan ernährt, kann Kartoffelpüree auch mit pflanzlichen Milchalternativen wie Sojamilch zubereiten. Damit ist der Stampf nicht nur vegan, sondern auch laktosefrei.

Was ist der Unterschied zwischen Stampfkartoffeln und Kartoffelpüree

Der Unterschied liegt in der Zubereitungsart. Während Kartoffelbrei durch eine Kartoffelpresse gedrückt und mit Milch oder Sahne und Butter verfeinert wird, werden Stampfkartoffeln klassisch mit einem Kartoffelstampfer zerkleinert.

Dadurch behalten sie mehr Struktur und mitunter sind größere Stückchen darin zu finden. Außerdem wird Kartoffelstampf nur mit gebräunter Butter zubereitet. Milch oder Sahne wird hier nicht verwendet.


Relevante Beiträge zum Thema Resteverwertung

5/5 - (1 vote)
Alexander Wittmann
Letzte Artikel von Alexander Wittmann (Alle anzeigen)
AEpfel verwerten
Äpfel verwerten: Richtige Resteverwertung
Kuchen essen bei Diabetes
Desserts für Diabetiker – 10 Rezept-Ideen
Party Nachtisch fuer viele Personen
Party Nachtisch für viele Personen – 10 Rezept-Ideen
Halloween Nachtisch für Kinder – 10 Rezept-Ideen
Lachs wuerzen
Lachs würzen: Das perfekte Lachsfilet Gewürz
Maggi Gewuerz selber machen
Maggi Gewürz selber machen
BBQ Gewuerz Getrocknete Kraeuter (1)
BBQ Gewürze: Unsere Top 10 Zutaten für Rubs
indisches Gewuerz
Indisches Gewürz: Unsere Top 10
Obst mit J als Anfangsbuchstabe
Obst mit J am Anfang
Obst mit H als Anfangsbuchstabe (1)
Obst mit H am Anfang
Obst mit F als Anfangsbuchstabe
Obst mit F am Anfang
Obst mit E als Anfangsbuchstabe
Obst mit E am Anfang – Früchte Liste